06.01.16 08:29 Uhr
 284
 

Der Autozulieferer "Continental" leidet unter mildem Winter

Der bisher milde Winter vermiest dem Autozulieferer Continental sein Reifengeschäft.

Laut dem Unternehmen werden die Verkäufe aller Hersteller von Winterreifen gegenüber dem Vorjahr etwas niedriger ausfallen.

Auch für das eigene Geschäft erwartet Continental etwa die gleiche Entwicklung. Das Reifengeschäft betrug bei Continental im letzten Jahr etwa 40 Prozent des Umsatzes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Umsatz, Winter, Winterreifen, Continental, Autozulieferer
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 08:46 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe ich persönlich nicht.

Gibt es wirklich soviele Leute die auf den ersten Schnee warten und dann erst Winterreifen montieren lassen?
Und auf dem Weg zur Werkstatt rutschen sie dann in den Graben, oder behindern wieder einmal andere Fahrer.

Normalerweise hat man die von Oktober bis April drauf und fertig. Alleine schon wegen der 6-7°C Regel.
Kommentar ansehen
22.01.2016 15:33 Uhr von Teufelskeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na, dafür werden Sie aber noch lange lange Zeit auf dem gigantischen Kohleberg sitzen, den ihnen die "Winterreifenpflicht" und die bei der Gelegenheit eingeführten massiven Preiserhöhungen bei Winterreifen eingebracht hat....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?