05.01.16 21:33 Uhr
 980
 

Köln: Kanzlerin Merkel fordert eine "harte Antwort" auf die Gewalt-Übergriffe

Nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln hat Kanzlerin Merkel eine "harte Antwort" des Rechtsstaates gefordert.

CDU-Politiker Thomas de Maizière nannte die Vorfälle in Köln "abscheulich und nicht hinnehmbar". Allerdings dürfe man Flüchtlinge nicht unter einen Generalverdacht stellen.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft forderte von der Polizei und der Justiz ein konsequentes Vorgehen gegen die kriminellen Straftäter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Köln, Gewalt, Antwort
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 21:51 Uhr von BoltThrower321
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Konsequent wäre es, endlich die bekloppten Waffengesetze zu ändern.

Taser und Pfefferspray sollte es mindenstens sein,...aber nichts ist legal!
Kommentar ansehen
05.01.2016 21:53 Uhr von olli58
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Vincent
du wiederholst dich, leg mal ne andere Platte auf, du wirst langweilig
Kommentar ansehen
05.01.2016 21:57 Uhr von JoeCoolone
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Biedermann und die Brandstifter...

Sie hat gewusst dass die die kommen auch Verbrecher sind, und nun haben sie ihr Werk getan...
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:19 Uhr von VincentCostello
 
+1 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:28 Uhr von Domenicus
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel fordert:

Räumt einer die Scheisse, die ich gebaut habe, jetzt endlich mal einer weg?
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:29 Uhr von CoffeMaker
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
"Sie hat gewusst dass die die kommen auch Verbrecher sind, und nun haben sie ihr Werk getan..."

Wenn wir davon ausgehen das die keine Ahnung vom großen Plan der USA hat müssen wir davon ausgehen das sie durch ihre Lebensweise (abgeschottet vom Volk in sicherer Wohngegend und nur Arschkriecher um sich rum) realitätsfern ist wie damals Honnecker (der war auch bis zum Schluss der Meinung das sein Volk glücklich ist).

Man sagt immer das Deutschland ein reiches Land ist, jeder der viel gelesen hat weiß aus der Geschichte das Reichtum nicht nur die Fleißigen angezogen hat die durch Arbeit ihr Glück machen wollten sondern auch jede Menge Glücksritter die auf leichte und nicht gerade legaler Art zu Reichtum kommen wollten. Und genau die gilt es auszusieben, knallhart wer die Gesetze nicht achtet muss wieder raus, weil eigene Straftäter haben wir genug man muss nicht noch welche reinholen. Aber scheinbar ist das zuviel verlangt.
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:38 Uhr von IRONnick
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
RÜCKTRITT Merkel, RÜCKTRITT.
Übernehme mal Verantwortung für das, was du uns eingebrockt hast !!!!
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:46 Uhr von yeah87
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab jetzt von mehreren Seiten über Straftaten gehört die auf Seiten der Asylanten ähh Flüchtlinge geht wir reden nicht von deinen die wirklich aus Angst flohen aber jeder der nach Deutschland floh hatte sich an die Gesetze zu halten.

Frauen werden hier nicht behandelt wie in Saudi Arabien etc.
Viel mehr Härte rigoros Haft verhängen dann Abschiebung ob sie hier Geld kosten oder noch 2-3 Jahre im Knast is auch egal.
Kommentar ansehen
05.01.2016 22:51 Uhr von Einzellfall
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Also es gibt hier ein paar Suppenkasper...Polat, Vincent und so....bevor ich deren Kommentar aufklappe, hole ich mir Popcorn und Bier, lehne mich zurück und dann gehe ich mit dem Cursor gaaaaanz langsam auf den Kommentar (durch die vielen Minusbewertungen sind die ja immer eingeklappt :) )

Das Bier öffne ich dann mit einem lauten Plopp, lese mit Tränen in den Augen die Kommentare von ihnen, überlege kurz, wie man so naiv sein kann...dann wische ich die Gedanken weg, "sehe" vor meinem geistigen Auge das Dolby-Surround-Zeichen und weiß, ich bin im Kino, die meinen das nicht ernst, so hohl kann niemand sein. Das sind Comedians bei ihrem ersten Auftritt. Weil wenn das ihre wirkliche Meinung ist...es gibt hervorragende Kliniken (unter deutscher Leitung), die für die Behandlung von Realitätsverzerrungen geschaffen wurden. Aber nein...so krank ist niemand...naja Fatima Roth von den Grünen..oder eine Politikerin, die einfach alle Grenzen öffnet, ohne Hirn und Verstand (oder mit einem Ziel, das uns eher verwirren würde)...

[ nachträglich editiert von Einzellfall ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 23:42 Uhr von atze.friedrich
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Pure Hechelei, Beschwichtigung und Verarschung von Merkel.
Sie hat mit ihrer gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung zugelassenen bzw. gar gewollten unlimitierten Massenzuwanderung von hauptsächlisch Männern aus islamischen Ländern mit archaischen und frauenverachtenden Wertvorstellungen gerade solche Vorfälle mit zu verantworten.
Und illegal Eingereiste, welcher keinerlei Asylanspruch haben, werden selbst, wenn sie kriminell werden, nicht abgeschoben.
Von dieser Sorte waren auch einige in Köln dabei und selbst wenn diese als Straftäter verurteile werden, wird wahrscheinlich kaum einer von denen abgeschoben.
Unser "Rechtsstaat" ist doch nur noch ein zahnloser Tiger und eine Kanzlerin, die selbst das Asylrecht und EU-Abkommen wie Dublin oder Schengen bricht, sollte nicht noch vom Rechtsstaat reden.
Kommentar ansehen
05.01.2016 23:51 Uhr von Timolina-89
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
War doch abzusehen, bei 80% junger, alleinreisender Männer. Die Straftaten in den Flüchtlingsheimen wurden ja schon lange vertuscht.
DANKE MERKEL! Was hast du aus unserem sicheren Deutschland gemacht.
Kommentar ansehen
06.01.2016 02:19 Uhr von Islamwissenschaftler
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist politisch so gewollt, eigentlich haben sich unsere Politiker noch schlimmere Ausschreitungen gewünscht. leiden müssen nicht die verantwortlichen Politiker sonder die gegnerischen "Rechten", die schon länger davor gewarnt haben. Irre Welt, von "der Mehrheit" so gewollt...
Kommentar ansehen
06.01.2016 02:26 Uhr von Truth_Hurts
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Solange Merkel sich weigert die Realität zu sehen und Grenzkontrollen einzuführen, ja solange nehme ich mir die Freiheit "Asylsuchende" unter Generalverdacht zu stellen. Auch die große Menge syrischer Blankopässe in den Händen des IS spricht nicht wirklich für die frisch Eingereisten. Und was den Typen von der Zeckenzeitung angeht: Dass die Opfer bei der polizeilichen Vernehmung nun mal durch die bank weg von arabischen/südländischen Typen sprachen mag Ihnen nicht schmecken, ist aber nun mal so zu Protokoll gegeben. Vielleicht ein Sprung in ihrem rosaroten Multikultibrillenglas aber nun mal eben Realität.

Dass die Polizei nicht eingegriffen hat wundert mich nicht bei dem Druck von Oben. Da heißt es dann größte Sorgfalt walten lassen und nur um gottes Willen nicht den Eindruck erwecken man würde mit Gewalt gegen arme traumatisierte Seelen vorgehen. Diese Menschen brauchen unser Mitgefühl und keine Gummiknüppel und *blabla grünes Gewäsch*

Die Polizei kann durchaus mit Härte vorgehen. Hat man doch bei Stuttgart21 und den "Präzisionsschützen" am Wasserwerfer gesehen. Aber da ging es na nur um dumme Deutsche denen die maßlose Verschwendung von Steuergeldern gegen den Strich ging. Wasser Marsch und knüppelt die Störenfriede nieder, im Namen des großen Mappus!

Wäre mal interessant zu sehen wie man die Polizei einsetzen würde wenn sich auf der Domplatte 1000 Glatzen oder Hells Angels einfinden würden. Stünde man da auch deeskalierend dumm in der Ecke oder würde man mit mehreren Hundertschaften losrücken? Wobei: Wären es Glatzen wären sowieso mehrere Hundertschaften nötig um die von Sozen und Grünen herangekarrten "erlebnisorientierten" Marodeure in Schach zu halten.
Kommentar ansehen
06.01.2016 05:40 Uhr von fritz riemer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vincent
du sollst eine andere Platte auflegen.
Kommentar ansehen
06.01.2016 06:45 Uhr von Alter Sack
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ach nicht unter Generalverdacht stellen. Was bitte macht denn unsere Regierung mit der Vorratsdatenspeicherung? Werden wir Deutschen da nicht auch unter Generalverdacht gestellt?

Wir werden verarscht das es nur so kracht und lassen uns das auch noch gefallen.

Außerdem soll die alte mal handeln und nicht labern. Es wird wie immer ein bisschen geschauspielert und dann geht es einfach weiter.
Kommentar ansehen
06.01.2016 07:06 Uhr von hochwasserpeter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach aufs Schärfste Verurteilen und die Täter Bitten sich zu Melden und ab jetzt an Deutsche Gesetze zu halten.

Das können Politiker doch gut und machen sie ja auch sonst immer.
Kommentar ansehen
06.01.2016 10:15 Uhr von Brit2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was will sie? Wahlkampf. Hohle Nuss!
1. War sowas zu erwarten und wird noch schlimmer.
2. Werden unsere Uniformierten auch künftig hilflos zusehen (oder durch Gesetze gehindert irgendwas zu tun!)
3. Wird man niemals jene nirgends erfassten und erfolgreich untergetauchten Tausende je finden, geschweige denn je deren Vorgeschichten, geschweige denn eine Ausweisung wollen-schaffen.
4. Haben wir seit Jahrzehnten nich tnur Mafia aus Italien und Russland in Deutschland sondern zunehmend arabische Clans.
5. Wird in 100 Jahren dasselbe gelabert wie heute und der Normalo MUSS abstumpfen, liest und hört er täglich nur solche "News".
6. Merkel MUSS fordern und kritisieren oder verliert noch mehr an Applaudierern. Phrasen...
Kommentar ansehen
06.01.2016 11:05 Uhr von writinggaile
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Merkel,

rhetorisch Minus-Drei, aber hinnehmbar.
Ansonsten steht die Frage, was schwerer wiegt bei Ihren Aussagen:

Die Echtheit der Forderungen oder die Schwere der Krokodilstränen.
Kommentar ansehen
06.01.2016 11:41 Uhr von M626150
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kanzlerin fordert??!! Das ist wie in die Straßenbahn zu kotzen und sich dann beschweren das es so dreckig ist und stinkt. Die hat doch diese ganzen Vögel eingeladen. Verlogenes Miststück!
Kommentar ansehen
06.01.2016 13:24 Uhr von soists
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zynismus in Reinkultur!
Kommentar ansehen
06.01.2016 13:54 Uhr von Brit2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
HARTE ANTWORT ---- hat jemand GEFRAGT?
Kommentar ansehen
06.01.2016 15:19 Uhr von Bodensee2010
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wenn merkel bei ihrem ganzen mutter theresa gehabe im vorfeld mal nachgedacht hätte , wären möglicherweise den frauen in köln , hamburg , bottrop und den ganzen anderen orten in denen es diese vorfälle gab und gibt erspart geblieben

für jede einzelne vergewaltigte oder sexuell belästigte frau trägt merkel eine massive mitschuld

ich warte nur auf den tag an dem unsere unfähigen verlogenen links geprägten pressevertreter die darstellung der vorfälle so verdrehen das es am ende heisst nicht die nordafrikanischen männer hätten diese taten begangen sondern deutsche aus der rechten ecke

denn schliesslich stehen asylanten in diesem land auf geheiss unserer unfähigen und inkompetenten politiker unterstütz von vielen links-grünen multikulti träumer unter artenschutz

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]
Kommentar ansehen
06.01.2016 15:47 Uhr von Imogmi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal, noch so ein paar Vorfälle wie in Köln, Hamburg u.s.w., dann wird das geplante Chaos ausbrechen und etliche Politmarionetten haben das Ereignis das sie anscheinend wollen.
Dann kommen sie mit Engelszunge und sagen wir bringen euch Ordnung in das Chaos , aber nur unter folgenden Bedingungen ( mehr Kontrollmöglichkeiten des deutschen Volkes, Datenschutzregelungen aufweichen, auch nur für Deutsche - das BRD-Personal hat das ja schon freiwillig gemalcht, alle Daten angeben und zugänglich machen etc.).

Leider verschweigen sie aber das sie selbst für das Chaos verantwortlich sind, ebenso wie für die gezielte Hetze gegen diverse Bevölkerungsgruppen. so das die sich gegenseitig aufreiben.

Wenn ihr mal zum Nachdenken kommt, macht endlich Schluß mit solchen Spielen !
Kommentar ansehen
06.01.2016 16:10 Uhr von nackteTomate
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, eine harte Antwort auf die Verursacher dieser Zustände !
Also, treten Sie und ihr Lakai Gabriel, endlich ab !
Kommentar ansehen
06.01.2016 16:16 Uhr von Neu555
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hartes Durchgreifen durch mehr Kontrollen?
Dann aber bitte keine Nordafrikaner kontrollieren. Sonst kann man dagegen klagen. Stichwort: Racial Profiling

http://www.sueddeutsche.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?