05.01.16 21:30 Uhr
 266
 

Flüchtlingskrise: Mindestens 34 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Bei zwei Bootsunglücken vor der Türkei hat es wieder Tote gegeben.

Nach Angaben der Reuters ertranken 34 Flüchtlinge, unter ihnen drei Kinder, bei dem Versuch, zur griechischen Insel Lesbos zu gelangen.

Nach Medienangaben sollen die Flüchtlinge zur Überfahrt Schlauchboote benutzt haben. Viele von ihnen hätten zudem Schwimmwesten getragen, die nicht funktionierten, oder sich sogar mit Wasser vollsaugten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Küste, Flüchtlingskrise, tote
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Zwei Männergruppen stechen in Pokémon-Arena mit Messern aufeinander ein
München: Amokläufer war Adolf-Hitler-Anhänger und Rechtsextremist
USA: Attentäter von Ronald Reagan soll nach 35 Jahren freigelassen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 21:40 Uhr von Starstalker
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
"Flüchtlingskrise: Mindestens 34 tote Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken"

Wie können tote Flüchtlinge ertrinken?