05.01.16 19:13 Uhr
 935
 

Schwarzfahrer will mit Beil Umstände der Kölner Silvesternacht "sondieren"

Ein 26-jähriger Mann aus Lünen war am Montag mit der S-Bahn von Dortmund nach Köln unterwegs. Dabei hatte er ein Küchenbeil. Kontrolleure stellten den Schwarzfahrer, der keine Ausweispapiere mit sich führte, in Gelsenkirchen. Deshalb riefen sie die Bundespolizei.

Bei der weiteren Überprüfung des Mannes wurde er wegen seiner Gründe zum Mitführen des Küchenbeils verhört. Dazu gab er an, die Lage am Kölner Dom zu sondieren, damit er sich ein Bild von den sexuellen Belästigungen machen kann: "Das Beil benötige ich dazu".

Die Beamten riefen wegen seiner "sprunghaften" Verhaltensweise einen Arzt, der den jungen Mann für eine Beobachtung seines Geisteszustandes in ein Krankenhaus einwies. Zudem erfolgt ein Verfahren wegen Beförderungserschleichung gegen ihn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwarzfahrer, Umstände, Silvesternacht, Beil
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 19:20 Uhr von urxl
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@ Erik.Hey: Würdest du also vorschlagen, ihn mit dem Beil rumlaufen zu lassen?
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:20 Uhr von VincentCostello
 
+4 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:35 Uhr von derBasti85
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Vincent Costello Findest du das auch so wenn es deine Mutter, Schwester oder Freundin erwischt?
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:39 Uhr von Knutscher
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:45 Uhr von Strassenmeister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ VincentCostello
Du solltest einen Arzt aufsuchen. Du hast geistiges Untergewicht!
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:53 Uhr von creek1
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@VincentCostello und @Knutscher

Ihr seit beide nicht mehr ganz klar im Oberstübchen, aber ich hoffe das ihr Beide einmal schlechte Erfahrungen mit den Invasoren machen werdet und eure Meinung sich dann ändern wird. Also gute Besserung euch Beiden.
Kommentar ansehen
05.01.2016 20:01 Uhr von Nox-Mortis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
05.01.2016 19:39 Uhr von Knutscher
Und Silvester ist noch lange nicht die ganze Wahrheit !!!
"Polizei warnt vor bettelnden Kinderbanden...."

Stimmt, es genügen bereits die Straftaten der Neger u. Araber.
Jetzt kommen auch noch die Zigeuner daher.
Kommentar ansehen
05.01.2016 20:06 Uhr von Knutscher
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 20:42 Uhr von Nasa01
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Knutscher
"Wenn vorsätzlich von Asylanten gesprochen wird, obwohl die Polizei dieser Aussage mittlerweile wiedersprochen hat. "

Es ist besser dein dunkelrotes Geschwafel einfach zu ignorieren.
Die meisten deiner Kommentare muss man eh schon extra aufklappen damit sie sichtbar werden.
Und das ist auch gut so.
Noch besser wäre allerdings - du würdest dich von SN abmelden und uns von deinen geistigen Ergüssen verschonen.
Du ... musst dich nicht mehr mit dem "braunen Abschaum" auf SN herumschlagen
Wir ... bekommen keinen Augenkrebs von deinem Geschreibsel.
Win > Win Situation !!
Kommentar ansehen
05.01.2016 21:09 Uhr von One of three
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist an Widerwärtigkeit kaum mehr zu überbieten wenn Dinge wie die Geschehnisse am Kölner Bahnhof als Geschehnis garnicht kritisiert werden, sondern nur die Reaktion vermeindlich "Rechter" oder gar "Nazis" im Fokus steht.

Wer sich so verhält gehört nicht mal mehr zum untersten Abschaum, er ist noch einige Stufen darunter und steht somit auf einer Stufe mit dem Pack welches "Solidarität mit dem Bullenmörder" fordert - siehe der Mord an einem Polizisten vor kurzem.

Vor lauter "Regimkritikgeilheit" und "Nazibekämpfgeilheit" werden hier alle zwischenmenschlichen Aspekte und sämtliche Sozialkompetenzen in den Dreck getreten.

Ich würde einem hochkriminellen "Asylanten" eher einen Kuss geben wie einem dieses Abschaums die Hand.

Fakt.