05.01.16 17:39 Uhr
 41
 

Kanada: Jazzpianist Paul Bley gestorben

Der kanadische Pianist Paul Bley ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Er galt als einer der einflussreichsten Jazzmusiker der vergangenen Jahrzehnte.

Bereits als 13-Jähriger gründete Bley eine eigene Band und trat in Clubs auf. Ungefähr mit 20 folgte er Charlie Parker, Charles Mingus und Art Blakey.

In seiner langen Karriere veröffentlichte Bley weit über 100 Alben und spielte mit vielen namhaften Musikern des Free Jazz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kanada, Paul
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?