05.01.16 17:28 Uhr
 321
 

Hemer: Wildschein richtete in einer Glaserei "eine große Sauerei" an

Am Montag bekam eine Glaserei in Hemer (Sauerland) tierischen Besuch. Ein Wildschwein hatte die Eingangstür durchbrochen und war so in das Gebäude gelangt. Der Chef vermutete, dass es sich um einen Kunden handelt. Er und sein Mitarbeiter wurden eines Besseren belehrt.

Das Wildschwein drang auch in die Werkstatt ein. Das Tier wurde mit der Zeit immer aggressiver, je mehr Glas zu Bruch ging. Die Inneneinrichtung wurde komplett zerlegt und überall war Blut des Borstenviehs zu sehen.

Das Treiben dauerte vier Stunden. Erst dann gelang es einem Jäger das Wildschwein mit einer Betäubung außer Gefecht zu setzen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Glas, Wildschwein, Hemer
Quelle: come-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katzenwein für die beschwipste Katze
Indien: Polizist erhängt sich versehentlich bei Vorführung
Österreich: Hundebesitzer bei Wanderung wegen Kuhherde in Bergnot geraten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 20:25 Uhr von olli58
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schein grunzt.
Alles nur scheinschwein
So eine Scheinschweinigkeit
Kommentar ansehen
05.01.2016 20:25 Uhr von olli58
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schein grunzt.
Alles nur scheinschwein
So eine Scheinschweinigkeit
Kommentar ansehen
05.01.2016 23:50 Uhr von Fred_Flintstone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück ein Christ! Ein Muselmann hätte bei all dem Schweineblut wohl nur noch die Bude abfackeln können. Ist ja Haram.
Kommentar ansehen
06.01.2016 01:07 Uhr von Didi1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wildschwein betäuben???????

Wenn, dann gleich richtig für den Braten am Wochenende!
Kommentar ansehen
06.01.2016 05:39 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was die Quelle nicht erwähnt: Das Wildschwein musste aufgrund der starken Verletzungen, unter anderem tiefe Schnittwunden durch zerbrochenes Glas, vom Jäger getötet werden. Und Abends gabs beim Jäger vermutlich Wildschweingulasch.
Kommentar ansehen
18.02.2016 14:33 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suum cuique = das schwein quiekt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident ruft dazu auf, Drogensüchtige zu ermorden
Daniela Katzenberger erzählt von erstem Sex nach der Geburt ihres ersten Kindes
Tawain schießt versehentlich Rakete in Richtung China: Ein Unbeteiligter starb


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?