05.01.16 13:29 Uhr
 332
 

Das Aus für den TV-Sender QLAR - Die Vorgabe beim Umsatz wurde nicht erreicht

Der TV-Sender QLAR hat die Ausstrahlung nach wenigen Monaten Bestehen am 31. Dezember eingestellt. Nun wurden die Gründe über das Scheitern bekannt gegeben. Demnach wurde nicht rentabel gewirtschaftet.

"Die Hauptgründe, die zu dieser Maßnahme geführt haben, sind vor allem die unter den Erwartungen gebliebenen Umsätze der vergangenen Monate sowie eine abnehmende Quersubventionierung des Senders durch die Muttergesellschaft World Media Group AG.", so der Vize-Geschäftsführer Burhanettin Demir.

Der Vorgänger von QLAR war ebru.TV. Letzterer versuchte sich zunächst als Lifestyle- und Kulturkanal. Im Jahr 2013 machte man daraus einen Unterhaltungssender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Umsatz, Aus, Sender, Vorgabe
Quelle: dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 13:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten sie mal besser dafür Werbung gemacht. Bis zur News von der Abschaltung hab ich weder vomeinen, noch vom anderen Sender was gehört.
Kommentar ansehen
05.01.2016 19:00 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dein Lieblingssender ist weg, wir haben es kapiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?