05.01.16 13:14 Uhr
 10.228
 

Claudia Roth zu Kölner Sexangriffen: "Hier geht es um Männergewalt"

Im Zusammenhang mit den Sexangriffen im Bereich des Kölner Hauptbahnhofes äußerten sich nun auch verschiedene Politiker. Claudia Roth sagte, man dürfe diese Angriffe jetzt nicht dazu missbrauchen, Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen.

"Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation - Silvesternacht - auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum", sagte die Grünen-Politikerin in einem Interview mit dem WDR. Auch Justizminister Heiko Maas (SPD) empörte sich über die sexuellen Übergriffe.

Er sprach von einer neuen Form der organisierten Kriminalität. In einem Interview äußerte er zudem, dass man nicht zulassen dürfe, dass Menschen in Städten dieser Gewalt ohne Schutz ausgeliefert sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Mann, Köln, Vergewaltigung, Sexueller Missbrauch, Claudia Roth
Quelle: wa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

124 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 13:14 Uhr von that yellow Bastard
 
+152 | -13
 
ANZEIGEN
Die Einsicht kommt leider zu spät- mittlerweile ziehen nämlich Legionen derartiger junger Männer durch die deutschen Lande, die unkontrolliert hier einreisen durften. Am meisten leiden noch die echten Kriegsflüchtlinge unter diesen primitiven Kriminellen. Es lässt sich aus dem Elfenbeinturm eines Bodyguard beschützen Politikers leicht sagen, man solle jetzt nicht jedem arabisch aussehenden Mann misstrauen. Wer kann dem deutschen Volk seine Angst nun noch übel nehmen?
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:16 Uhr von WalterWhite
 
+17 | -123
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:17 Uhr von Kamimaze
 
+195 | -15
 
ANZEIGEN
Nein Claudia, es geht um Gewalt, die eindeutg von muslimischen "Fachkräften" aus Arabien und Nordafrika ausging, nimm die Scheuklappen endlich ab und stell dich der Realtität!!

[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:25 Uhr von Klassenfeind
 
+79 | -9
 
ANZEIGEN
So ist es @that yellow Bastard

Die Meisten, die so dachten wie Frau Roth, wollten und wollen immer noch nicht wahrhaben, das die vielen jungen männlichen Migranten eine Gefahr sein könnten...Junge Männer, die es nach ihrer Ideologie nie gab..aber es gab Pack ..Leute die warnten und nicht eine Sekunde lang ernst genommen wurden..

Lustig wie diese Leute sich jetzt winden, damit die Migranten auf gar keinen Fall schuldig sein dürfen..sondern a l l e in Deutschland lebenden Männer !!

Doof das nicht die Pegida gemacht hat oder Nazis oder Antisemiten..gell..
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:25 Uhr von benjaminx
 
+58 | -6
 
ANZEIGEN
Nee Frau Roth, dass wäre viel zu sehr verallgemeinert, oder liegt ihnen hier bei der Aussage vielleicht eher der Sinn dabei zu relativieren und um ihre Schützlinge zu schützen.
Ein allgemeines Männerproblem ist so ein Verhalten wie es zu Silvester stattfand nämlich mitnichten.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:29 Uhr von Shortster
 
+41 | -9
 
ANZEIGEN
Ja. Genau. Ein Männerproblem. Und ganz definitiv kein Ausländerproblem. Nur weil es, ganz anders als in den letzten Jahrzehnten, ausgerechnet dieses eine einzige einzelne Mal Gruppen von Ausländern waren, die diese Silvesternummer durchgezogen haben. Wäre ja echt billig das wegen dieses einen Vorfalls auf ein Ausländerproblem zu reduzieren...
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:30 Uhr von daiden
 
+56 | -6
 
ANZEIGEN
Was reg ich mich innerlich eigentlich noch über diesen unfassbaren Kommentar, dieser germanophoben und Männerhassenden Person auf... Menschen wie sie werden doch eh nur noch von geistig komplett behinderten Menschen für voll genommen! Einfach ignorieren diese lächerliche Randgruppe
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:40 Uhr von Suffocatio
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Legt euch wieder schlafen ihr Traumtänzer, sonst holt euch noch die Wirklichkeit ein.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:40 Uhr von Shame_on_you
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
" ´Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation - Silvesternacht - auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum´, sagte die Grünen-Politikerin in einem Interview mit dem WDR. "

Klar geht es um Männergewalt.

Im Gegensatz zu Schweden werden Strafverfahren zukünftig gegebenenfalls mit dem Zusatz Asyl vermerkt. Das wird hoffentlich Klarheit bringen, welchen Hintergrund die Männer haben.

Übrigens, die grüne Migrationsministerin in Schweden hat unter Tränen ein Aufnahmestopp verhängt.

Ich würde es begrüßen, wenn Claudia Roth ebenfalls einen solchen Aufnahmestopp fordern könnte - von mir aus mit Tränen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:47 Uhr von G-H-Gerger
 
+9 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:50 Uhr von Shame_on_you
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:56 Uhr von doncazadore
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
wenn selbst polizistinnen diesen bereich meiden, hat das wohl wenig mit ausnutzung der sylvesternacht zu tun.
die situation dazu zu missbrauchen, stimmung gegen flüchtlinge zu machen ist aus meiner sicht auch nicht richtig.
wenn diese aber gesetzwidrigkeiten und straftaten begehen,
sollte gerade deswegen offen darüber geredet und den beteiligten das asylrecht verweigert oder entzogen werden.
dann vermindern sich vielleicht auch die ängste und die hasskommentare.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:57 Uhr von Sneaker29
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren keine Araber, sondern verkleidete Pegida- und AfD-Anhänger, die den armen unschuldigen Moslems die Schuld in die Schuhe schieben wollen. Ihre braune Gesinnung hat ihnen auch die Hautfarbe verändert. Wir sollten noch mehr Araber ins Land holen, damit sie unsere Frauen vor dem braunen Mob schützen können. Frau Roth, bitte machen Sie wieder eine Lichterkette gegen rechte Gewalt!
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:00 Uhr von Atheistos
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Und morgen liest man dann "Deutsche würden ähnliches in gleicher Situation verüben"..... diese Aussage gab es doch bereits vor nicht all zu langer Zeit. Würde mich also nicht besonders überraschen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:03 Uhr von Thomas66
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Die Frau Roth hat gut reden, sie muss keine Angst wegen sexueller Übergriffe haben.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:07 Uhr von PrinzAufLinse
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
200 Millionen Spermien - und Claudia macht das Rennen. Un-fucking-fassbar.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:18 Uhr von Shame_on_you
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
"die situation dazu zu missbrauchen, stimmung gegen flüchtlinge zu machen ist aus meiner sicht auch nicht richtig."

Hast Du bei den vorherigen Sylvester-Nächten der letzten Jahre von solchen Vorfällen von 1000 Männern am Bahnhof gehört?

Das muß man schon so wahrnehmen, wie es ist: es hat mit der Einwanderung zu tun.

Es geht nicht um Stimmung gegen Einwanderer, sondern um Beschreibung von Tatsachen, die aufgrund des Verhaltens der Einwanderer vorfallen. Schließlich haben es die Einwanderer selbst in der Hand, ihr Bild von ihnen zu beeinflussen.

Sie waren schlau genug, um nicht hierherzukommen. Jetzt sind sie offensichtlich blöd genug, die Grundlagen ihrer hiesigen Präsenz zu zerstören. Da fragt man sich: Was wollen die eigentlich hier?

Die Bevölkerung soll wohl als Punching-Ball dienen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:20 Uhr von JackMcMurdok
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ah, ok. Ich war mir bisher immer unsicher, was man als Mann an Silvester außer böllern und saufen noch machen soll. Dann weiß ich ja jetzt, was ich meinem offiziellen Geschlechtersollenbild gemäß nächstes Jahr an Silvester machen muss. Danke, Frau Roth!
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:24 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Ich weiß schon warum z.B. Grüne bei solchen Frauen nicht wählbar sind. Gilt auch für manche Politikerinnen der Linken.

Was aber hier manche machen ist da wenig hilfreich, denn man kann immer sagen "Und da wurde gelogen".

Beispiel aus einem Kommentar "Oder kann mir jemand einen Fall nennen, wo tausende deutsche Männer öffentlich zeitgleich Frauen vergewaltigten?"

Es wurde in Köln nicht zeitgleich Frauen von 1000 Männer vergewaltigt. Und genau solche Aussagen machen es Politikerinnen wie der Roth immer wieder leider einfach zu verallgemeinern

Es sind Verbrechen passiert die geahndet werden müssen - darüber gibt es keinen Zweifel. Aber die sollten auch beim Namen genannt werden und - nicht wie von Frau Roth - verallgemeinert und damit verharmlost zu werden. Obwohl sie in Ihreer Welt sicherlich Recht hat: "Es handelt sich um Gewalt von Männern an Frauen". Und sie hat recht wenn sie sagt das diese Fällen nicht dazu benutzt werden sollten Stimmung zu machen. Aber sie sollte auch begreifen das sie auch gerade Stimmung macht.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:35 Uhr von Silla
 
+4 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:38 Uhr von RockDog
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Da kann man sich jetzt in den Einzelheiten verlieren und Hetze oder Wahlwerbung betreiben. Viel wichtiger ist die Frage, ob und wie der Staat seine Bürger davor schützen kann, wie es eigentlich seine Aufgabe ist. Im Interesse aller Bürger, insbesondere der Frauen und Mädchen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 14:59 Uhr von B.Henker
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Es gab vorher keine Vergewaltigungen in diesem Umfang an Silvester.
Es werden über eine Millionen Moslems ins Land geholt.
Es gibt Umfangreiche Attacken und Vergewaltigungen in so gut wie jeder Großstadt.

Und dennoch ich das kein Asylanten Problem sondern ein Männerproblem. Wie kann eine Person die sich erdreistet soetwas zu behaupten überhaupt irgendein Politisches Amt bekleiden?
Kommentar ansehen
05.01.2016 15:02 Uhr von CoffeMaker
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Naja von der Roth hab ich keine andere Antwort erwartet. Das ist die typische Symptomdokterei ohne sich die Mühe zu machen wie sowas überhaupt geschehen konnte, also die Ursache zu finden (die jeder kleine Bürger schon kennt). Wer sich Neandertaler in die Bude holt muss sich nicht wundern wenn seine Einrichtung zerschlagen wird oder man eine auf den Kopf bekommt.

@Silla bei dem Lesen deiner Post kann einem nur schlecht werden. Keine Ahnung ob du von der AgitProp bist oder nur aus Gehässigkeit gegen Deutsche hetzt weil du selbst ausländische Wurzeln hast oder das einfach nur das Ergebnis jahrelanger Drogen und Alkoholmissbrauchs ist aber Fakt ist das du im Oberstübchen nicht ganz tickst. Sorry.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 15:04 Uhr von benjaminx
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Laut aktuellsten tagesschaubericht geht die Polizei gerade ganz stark davon aus, dass diese leutchen da zu Silvester gezielt zu diesem Vorhaben an dem Kölner hbf angereist sind.
Wenn ich das dann mit den gleichen Vorkommnissen in den anderen Städten und gleichem Zeitpunkt addiere, komm ich zu einem sehr beängstigende Ergebnis.
Da hat wohl einer im Hintergrund ganz perfide irgendwelche strippen gezogen, und es macht so jeden einzelnen, der an dem abend in diesen Gruppen am Bahnhof war zu 100% mitschuldig.
Zusätzlich muss sich klar gemacht werden, zu was so eine skrupellose und leicht zu mobilisierende Gruppe noch in der Lage wäre.
Also ich als verantwortlicher Politiker wäre nun ganz vorsichtig mit Laschen Relativierungen.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 15:06 Uhr von geznicht
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ändern tut sich bei den Grünen erst etwas, wenn ein paar grüne Mädel aus der Spitze den Arabischen Moment erlebt haben. Die Chancen dafür stehen aber gut, da die Grünen gerne per Bahn reisen. Dann werden die Grünen die Sperrspitze beim Aussiedeln abgeben. Immerhin waren die Grünen auch schon einmal die Friedensengel Deutschlands und das war bevor Joschka den Grünen die Wirtschaft beigebracht hat.

Refresh |<-- <-   1-25/124   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?