05.01.16 09:18 Uhr
 7.531
 

"Wie Vieh gejagt" - Auch sexuelle Übergriffe in Hamburg zu Silvester

So wie in Köln soll es auch in Hamburg an Silvester zu sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen sein. Rund um den Hans-Albers-Platz und später in den Nebenstraßen wurden Frauen von Männern in Gruppen bedrängt und bestohlen.

Die Männer hätten in Gruppen die Frauen erst eingekesselt und dann begonnen, sie unsittlich zu berühren und zu bestehlen.

Eine 17-Jährige gab an, dass die Frauen "wie Vieh gejagt" wurden. Das in Hamburg so etwas möglich sei, mache sie fassungslos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Silvester, sexuelle Übergriffe, Vieh
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schorndorf: Gewalt gegen Polizei und sexuelle Übergriffe bei Volksfest
Tübingen: Massive sexuelle Übergriffe im "Epplehaus"
Freiberg: Flüchtling verübte mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2016 09:18 Uhr von Klopfholz
 
+113 | -7
 
ANZEIGEN
So, nun fehlen noch Frankfurt und Berlin. Im München war ja Silvester nicht so viel los:)
Freuen wir uns auf neue interkulturelle Begegnungen mit anderen Nationen.
Danke, Danke, Danke!!!
Kommentar ansehen
05.01.2016 09:25 Uhr von Sarkast
 
+75 | -8
 
ANZEIGEN
Die aus den weitesten Teilen des Planeten herbeigerufene kulturelle Bereicherung.

Wir schaffen das! Danke, Frau Bundeskanzlerin.
Kommentar ansehen
05.01.2016 09:51 Uhr von Atze2
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Köln, Hamburg..... was vereint die beiden... jep, SPD geführte Städte

München ist zwar auch eine SPD-Stadt, auf der Landesregierung hat aber die CSU den Daumen drauf....

als Kerl werd ich wohl nicht belästigt werden, eventuell in Köln.... steh ich drüber......

... für die Täterbeschreibung brauch ich nicht mal gross orakeln..... ich gehe jede Wette ein das es Leute aus Tunesien, Marokko und Algerien waren.... selbst die Türken in dritter Generation schämen sich fremd.....die Schuld geb ich auch gerne mal an die veganen, sozialpädagoginen Bahnhofswinkern.... würden die übergewichtigen Weiber nicht ständig gegen Fleischfressern und Rauchern wettern würden auch die einen Kerl finden............ hilft eh nix wenn ich mich aufrege
Kommentar ansehen
05.01.2016 10:05 Uhr von califahrer
 
+10 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 10:29 Uhr von sl328kr
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, Frau Merkel !!

Sie schaffen das, dass das Land den Bach heruntergeht, das ist nur der Anfang !!

Für alle Gutmenschen sei auf den Anteil der nicht einheimischen Bevölkerung zur Urbevölkerung in Schweden hingewiesen!! Schweden ist mit seinem Verbrechens-Szenario schon da, wo Deutschland noch hinkommt.

Es ist ja schön und gut das wir Flüchtlinge aufnehmen, aber hat sich einer der Befürworter überhaupt mal im Vorfeld Gedanken gemacht, was eine ungebremste Aufnahme für die deutsche Gesellschaft bedeutet??

Die Flüchtlinge kommen aus einem Kulturkreis der stark abweichende Werte gegenüber unseren hat? Und das soll ohne Folgen bleiben???

Wer die Nebelkerzen der deutschen Medien noch glaubt, ist selber schuld. Eine kritische und neutrale Berichterstattung sieht leider anders aus.
Kommentar ansehen
05.01.2016 10:30 Uhr von Brain.exe
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
bedauerliche einzelfälle. die frauen legens auch drauf an und sind selbst schuld wenn 20 männer eine frau angreifen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 10:31 Uhr von Friedens-Junkie
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass jetzt mehr Leute endlich aufwachen!!!
Kommentar ansehen
05.01.2016 10:50 Uhr von VincentCostello
 
+5 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:13 Uhr von Shame_on_you
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
"Eine 17-Jährige gab an, dass die Frauen "wie Vieh gejagt" wurden. Das in Hamburg so etwas möglich sei, mache sie fassungslos."
Ihre fehlende Lebenserfahrung sei ihr zugutezuhalten.

Es zeugt aber von Naivität, wenn zum einen massenhaft Männer und zum anderen Menschen aus Kulturkreisen hierherkommen, die ein völlig anderes Frauenbild haben als die hiesige Kultur es pflegt. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie meine Mutter sich in den sechziger Jahren über die einsamen türkischen Männer beschwerte, die sie belästigten. Es gibt somit jahrzehntelange Erfahrungen mit solchen Verhältnissen. Wenn man also trotzdem so etwas zuläßt, dann ist man dafür auch verantwortlich. In den sechziger Jahren gab es zumindest Jobs, die solche Männer beschäftigten und damit von den Frauen fernhielten. Und heute? Die Statistik spiegelt nicht die Realität wieder, täuscht und dient dem politischen Frieden. Die Chefökonomin der OECD hat im Herbst letzten Jahres selbst festgestellt, daß die Beschäftigungsquote im Vergleich zu anderen OECD-Ländern zu niedrig ist. Auch der Platz 25 von 27 OECD-Ländern für die Zahl der Selbständigen spricht nicht gerade dafür, daß sich in Zukunft diese Quote ändern wird.

Wohin also mit den ganzen Männern? Familiennachzug? Aus einem mach zwei? Also statt der neu zu erwartenden 1,7 Millionen für dieses Jahr weitere 3,4 Millionen?

Was redet Julia Klöckner für einen Quatsch, wenn sie den Fortbildungsdruck auf Einwanderer und Unternehmen aufrechterhalten will. Gibt es einen solchen überhaupt? Und wer bezahlt den Einwanderern denn die Fortbildung? Und welches Unternehmen bezahlt Einwanderern Fortbildung?
Das ist mal wieder ein typische Nebelkerze! Nach dem Motto: Wegdenken.

Joachim Gauck: "Deutschland verändert sich."

Zum Negativen.

[ nachträglich editiert von Shame_on_you ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:18 Uhr von Lebensgefahr
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
nach Köln, Hamburg, nun auch Stuttgart. Südländisches arabisches Aussehen.
Meldung hier: http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

Desweiteren:
sehen so z. B. Merkels Fachleute aus, die des Lesens nicht mächtig sind. Sie vergleichen die Buchstaben und Namen der Briefkästen und erst wenn die mit der Post gleich sind, wird geklingelt oder eingeworfen.
Der letzte Afrikaner kam aus Nigeria. Auf meinen Hinweis, dass ich vor kurzem in Aegypten war, sagte er, er wäre vor einigen Jahren aus Nigera geflohen. Und jetzt mache er jedes Jahr Urlaub in Nigeria.
Jetzt versuchen die Gutmenschen die Flüchtlinge in unsere Wohnungen und Arbeitsplätze zu vermitteln.
Bei dem Fachwissen blüht uns war.
Die Schulstandarts entsprechen Kindergartenwissen.
Benehmen haben sie im Busch nicht gelernt.
Das einzige was sie können ist Trommeln und zu den Tafeln zu gehen und Sozialleistungen zu empfangen.



[ nachträglich editiert von Lebensgefahr ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:19 Uhr von soists
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Sind das die Chancen und Veränderungen durch Zuwanderung, von denen Merkel redet und von denen wir angeblich nur profitieren können? Ist das jetzt endlich "IHR" Land geworden, in dem die eigenen Landsleute terrorisiert werden dürfen und die Polizei hilflos dabei zusieht?
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:20 Uhr von Shame_on_you
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
"Ich bin mir sicher das wir nur alle gegeneinander aufgewiegelt werden sollen. Der dritte Weltkrieg hat nicht geklappt weil keiner mitspielen will und nun muss es halt anders brennen. "

Guter Punkt.
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:35 Uhr von Thommyfreak
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Der Kater am Morgen nach dem buntbesoffenen Willkommenstaumel
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:40 Uhr von Suffocatio
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Irgend so ´ne Schwachsinnspolitikerin meinte vor nicht allzulanger Zeit, die Jungs hätten sexuelle Bedürfnisse und das wäre ja ganz normal.
Tja, wie wäre es dann mal mit nem Gutschein für die armen Staugeplagten.
Ihr grünen Schachteln habt doch bestimmt Nachholbedarf so hässlich wie ihr seit.
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:47 Uhr von Atze2
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:49 Uhr von Franky63
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was gibt es da lange zu reden?So ein Pack gehört nicht nach Deutschland.Mit dem Knüppel rausjagen,so ein Gesindel WILL sich nicht integrieren!!!
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:54 Uhr von Lebensgefahr
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Zitat zu:
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:40 Uhr von Suffocatio

Irgend so ´ne Schwachsinnspolitikerin meinte vor nicht allzulanger Zeit, die Jungs hätten sexuelle Bedürfnisse und das wäre ja ganz normal.

Antwort: Das war ein bayrischer evangelischer Pfarrer, deren Vorfahren jahrhunderte lang Hexen verbrannt hat.
Kommentar ansehen
05.01.2016 11:55 Uhr von geznicht
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Interessant war gestern. Erst bevor die Pegidaisten dies über Youtube verbreiten konnten (livestream mal ausgenommen), hat sich die ARD durchgerungen ebenfalls ein Meldung zu senden. Plötzlich hat die Systempresse aus SPON und ZON auch den Mut gefunden darüber zu schreiben. Nach 4-Tagen!!! Das ZDF hat wohl erst spät in der Nacht ebenfalls eine Meldung gesendet. Armes Deutschland --- Arme Pressefreiheit!!!
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:03 Uhr von geznicht
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die Politik konnte ja nicht voraussehen, dass die NeuNeudeutschen genau dasselbe Verhalten zeigen wie viele Migranten in der 2- und 3-Generation in bestimmten Stadtvierteln. Man sollte da keinen Unfall mit dem Auto haben oder zu Deutsch aussehen, denn die andere Seite hat immer 10 bis 20-Zeugen. Und wenn da mal ein Straftäter mit der Polizei abgeholt wird, da müssen schon 50-Polizisten anrücken. Sonst wird es eng für die Polizisten.
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:12 Uhr von MainframeOSX
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Frau Merkel......Sie holen den Bürgerkrieg nach Deutschland, von wegen Arme Migranten.....
Rechtherzlichen Dank, das was ich gesagt habe trift nun ein, davor wurde ich als Spinner hingestellt......Ich hol mir jetzt erstmal eine Wa...
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:12 Uhr von MainframeOSX
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Danke Frau Merkel......Sie holen den Bürgerkrieg nach Deutschland, von wegen Arme Migranten.....
Rechtherzlichen Dank, das was ich gesagt habe trift nun ein, davor wurde ich als Spinner hingestellt......Ich hol mir jetzt erstmal eine Wa...
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:32 Uhr von VT87
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe nichts gegen Flüchtlinge. Wer aus irgendeinem Grund in seinem eigenen Land nicht mehr Leben kann, aus Hunger oder Angst vor Verfolgung/Krieg, der kann hier Schutz suchen.
Aber ich erwarte von diesen Menschen, dass sie sich unserem Land, seiner Kultur, seinen Gesetzen und Menschen respektvoll gegenüber Verhalten.

Wer in einem dieser Bereiche negativ auffällt sollte direkt ausgewiesen werden. Es kann nicht sein, dass die Menschen, die mit ihrer Arbeit denen ermöglichen hier Zuflucht zu suchen, darunter leiden müssen, dass einige von denen sich nicht benehmen können/wollen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:33 Uhr von Lebensgefahr
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
05.01.2016 – 08:20

Aalen (ots) - Aalen: Fingerfertiger Dieb

Gegen 23.20 Uhr hielt sich ein 28-Jähriger am Montagabend im Bereich des Aalener Bahnhofs auf. Hier wurde er von drei ihm unbekannten Männern angesprochen. Einer der Unbekannten umarmte den 28-Jährigen, wobei es ihm gelang, dessen Handy aus der Jackentasche zu ziehen. Die drei Unbekannten beschrieb der Geschädigte als Nordafrikaner und er nannte der Polizei einige Merkmale. Im Zuge der Fahndung stellten Beamte des Aalener Polizeireviers im Bahnhof zwei Männer fest, die der Beschreibung entsprachen und möglicherweise die Begleiter des Diebes waren. Bei ihnen konnte das Mobiltelefon nicht gefunden werden. Da der Verdacht bestand, dass der Haupttäter bereits im Zug saß, wurde die Ellwanger Polizei verständigt. Sie traf am Bahnhof in Ellwangen auch einen Mann an, auf den die Beschreibung des Geschädigten passte, allerdings hatte auch er das Handy nicht dabei.
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:33 Uhr von geznicht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird ja jetzt der Traum der CDU wahr. Einsatz der Bundeswehr im Inneren und das Volk steht diesmal voll dahinter.
Ich befürchte, dass die Polizei diesen Kulturschock nicht bändigen kann aufgrund der schlechten Ausrüstung und dem deutschen Gesetzbuch unterm Arm. Da werden wohl schon bald Notstandsgesetze nötig werden. Belgien, Dänemark und Schweden machen es ja bereits vor.
Kommentar ansehen
05.01.2016 12:41 Uhr von geznicht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Fakt ist:
Teddybären werden jetzt an den Bahnhöfen nicht mehr verteilt und die Deutschen werden wohl auch nicht mehr lange so gutmütig zuschauen. Immerhin sind es doch Barbaren, wenn auch umerzogene.

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schorndorf: Gewalt gegen Polizei und sexuelle Übergriffe bei Volksfest
Tübingen: Massive sexuelle Übergriffe im "Epplehaus"
Freiberg: Flüchtling verübte mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?