04.01.16 21:21 Uhr
 1.546
 

Berliner klagt erfolgreich Tempo 30 ein

In Berlin hat ein Anwohner erfolgreich "Tempo 30" auf einer Hauptverkehrsstraße eingeklagt. Das Verwaltungsgericht gab dem Kläger unter Hinweis auf die hohe Schadstoffbelastung in der Luft recht.

Anwohner könnten im Einzelfall eine Geschwindkeitsbegrenzung verlangen, wenn ein Luftreinhalteplan das vorsehe, hieß es im Urteil. Konkret ging es um einen Teil der Berliner Allee im Stadtteil Weißensee.

Dort werden die Grenzwerte für Stickstoff-Dioxid seit Jahren um 10 Prozent überschritten. Das Urteil könnte Signalwirkung haben, weil die Belastung auch an anderen wichtigen Verkehrsrouten in der Stadt den Höchstwert übersteigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Tempo, Luftreinhalteplan
Quelle: tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nils Ruf zum Amoklauf in München: "Endlich zero Middle-East-Bezug!"
Mali: Ausnahmezustand nach Islamistenangriff auf Militärstützpunkt
Türkei: Piloten, die russischen Jet abschossen sollen mit Gülen in Verbindung stehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2016 21:46 Uhr von Knoffhoff
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Freunde mit seiner Klage macht er sich keine.
Sich auch noch öffentlich auf einem Bild zu zeigen gleicht ja schon fast an Selbstmord.
Kommentar ansehen
04.01.2016 22:27 Uhr von