04.01.16 17:43 Uhr
 1.550
 

Schweiz: Pensionäre besitzen 2,73 Mrd. Euro und wissen davon nichts

In der Schweiz sammeln sich derzeit über 2,97 Milliarden Schweizer Franken an, die auf 632.000 Konten ihrer unwissenden Besitzer warten. Es sind die von Firmen einst eingezahlten Freizügigkeitsleistungen, welche von den Berechtigten einfach vergessen wurden.

Der Chef der zuständigen Stiftung, BVG, erklärte auf Anfrage, dass die Leute "sich nach ihrem Austritt aus der Pensionskassenicht um ihr Vorsorgegeld" nicht mehr kümmern. Bei einem Wechsel des Arbeitgebers liegt der Hinweis zur neuen Abführung einer freizügigen Arbeitgeberleistung bei den Arbeitnehmern.

Falls die Zusammenführung innerhalb von zwei Jahren nicht veranlasst wird, landen die Gelder bei der Auffangeinrichtung. Dort schlummert das Geld, bis eine Anfrage dazu eingeht. Inzwischen habe eine bessere Datenerfassung bei 34 Prozent der 960.000 Konten den Kontakt zu den Inhabern hergestellt.