04.01.16 12:44 Uhr
 6.853
 

Theologe Dr. Theo Lehmann: "Was wir brauchen, sind KZ-fähige Christen"

Der Theologe und Pfarrer Dr. Theo Lehmann aus Chemnitz hat mit drastischen Worten vor einer Überfremdung durch die Vielzahl muslimischer Flüchtlinge gewarnt.

"Oder denken wir etwa, die weltweite Christenverfolgungswelle wird ausgerechnet um das liebe ´Old Germany´, die Insel der Seligen, einen Bogen machen?", schrieb Lehmann in einem Gemeindebrief.

Weiterhin fordert er darin, dass die Welt "feuerfeste, KZ-fähige Christen" brauche. Der Prediger Rainer Wagner sieht in diesem KZ-Vergleich Lehmanns aber kein Problem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: KZ, Theologe, Dr. Theo Lehmann
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Moskau: Fotoausstellung wegen Pädophilie-Vorwürfen geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2016 12:45 Uhr von LuCiD
 
+61 | -21
 
ANZEIGEN
wenigstens mal einer von der sekte, der eier in der hose hat.
Kommentar ansehen
04.01.2016 13:42 Uhr von shadow#
 
+10 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2016 13:49 Uhr von CoffeMaker
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
"Selbst die Bild betont, dass der Wirrkopf einen kompletten Sockenschuss hat... "

Tja wenn man keine konstruktive Kritik ablegen kann kritisiert man das Aussehen gelle

Jedenfalls hat der Typ in Geschichte und im aktuellen Weltgeschehen aufgepasst was man von dir nicht sagen kann.
Kommentar ansehen
04.01.2016 15:09 Uhr von Silla
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

1. Wer kritisiert hier das Aussehen des Theologen? Das war wohl in einer anderen News.
Oder hältst du die Bezeichnugn "Wirrkopf" für einen Kommtar zum Aussehen des Mannes?

2. Du schiebst mal eben eine persönliche Beleidigung gegen einen SN-User nach. Hast du das nötig?
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:32 Uhr von Fishkopp
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die Aussagen dieses Tieffliegers sind mehr als fragwürdig, eigendlich bin ich froh das ich der Bild abgeschworen hatte. Und eine Islamisierung ist mit verlaub Schwachsinn, wer den Islam ablehnt wird es weiterhin tun und dazu zählt in den christlich geprägten Ländern ein Großteil und nein man muss sogar weiter gehen denn der Anteil die mittlerweile jeglicher Religion entsagen wächst stetig. Um an eine göttliche Macht zu glauben bedarf es keinen Tempel.
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:38 Uhr von JackMcMurdok
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was heißt in dem Fall "KZ-Fähig"? Fähig dazu, in ein KZ gesteckt zu werden, ist irgendwie ja jeder, überleben ist halt ne andere Frage. Aber geht es darum?
Kommentar ansehen
04.01.2016 20:16 Uhr von -666-
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
So schrill wie er ist, aber der gute Mann hat recht. Ein Volk das sich nicht wehrt hat schon verloren. Nur Gutmensch zu sein und sich von einer anderen Kultur überrennen und ausplündern und hintergehen zu lassen endet wie bei den Indianern. Ehemals ein freundliches, lebensfrohes gastfreundliches Volk welches im Einklang mit der Natur lebte.
Heute ein weltweit zerstreutes Volk ohne eigenes Land, noch vor Jahren gehalten in Ghettos.....
Kommentar ansehen
04.01.2016 21:40 Uhr von Pavlov
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2016 23:06 Uhr von Prekariat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Unter Adolf hätte es so etwas nicht gegeben" frei nach Theo Lehmann
Kommentar ansehen
05.01.2016 01:04 Uhr von Mauzen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bild, daher komplett unbrauchbar. Versuche, den originalen Gemeindebrief zu finden, führen nur ins Leere, und andere Quellen beziehen sich auch nur auf die Bild. Vermutlich ists mal wieder aus dem Zusammenhang gerissen.
Da er über Christenverfolgung redet, wäre es gut möglich, dass mit "KZ-fähig" gemeint ist, dass sich die Christen darauf vorbereiten sollen, selbst in KZs zu landen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 09:08 Uhr von Infidel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Welche Christenverfolgungswelle? Wer glaubt so was? Die Moslem Prediger erzählen ihren Dumpfbacken auch das Musel im Westen verfolgt werden und die Glauben das auch, in Israel das gleiche. Jede Religion behauptet verfolgt, benachteiligt und unterdrückt zu sein. Fast so als wäre das genau das was jeder Gläubige heute zu tage hören möchte, die opferrolle läst sich halt gut verkaufen. Da kann man dann auch mal angst haben das man trotz 10 zu 1 Verhältnis plötzlich in der Minderheit ist und die eigene Kultur verloren geht.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:11 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Feuerfest?
Lustig nur, dass es die Christen waren, die Nichtgläube oder Hexen auf dem Scheiterhaufen verbrannt haben.

Die weltweit am meisten Verfolgten Gruppen sind übrigens Atheisten und Homosexuelle. Nur verstecken die sich besser, als Christen.

Dass Gläubige aller Religionen immer meinen, ohne ihre Religion ginge die Welt unter, ist so was von lachhaft.
Aber keine Angst, die säkulare Welt wird ihre Freiheiten verteidigen.
Kommentar ansehen
05.01.2016 13:11 Uhr von Fiffty-Sven
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Erneut ein Beweis der Anfälligkeit der Ostdeutschen für Fremdenhass, Rechtsextremismus und NS-Verherrlichung.

Der Zentralrat der Naziversteher ist verwundert.
Kommentar ansehen
05.01.2016 16:08 Uhr von Chromat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Groundhound
"Lustig nur, dass es die Christen waren, die Nichtgläube oder Hexen auf dem Scheiterhaufen verbrannt haben."

Solche Geschichten werden bei sich bietender Gelegenheit immer wieder gern hervorgekramt, besonders wenn der Islam wegen seiner "Rechtsprechung" kritisiert wird.
Dabei lässt man dann unter den tisch fallen, dass dies vor ein paar hundert Jahren geschah und heute in keinem christlich geprägten Land mehr so praktiziert wird.
In islamisch geprägten Ländern hat man vor ein paar hundert Jahren dafür Steinigungen, Kreuzigungen, sowie das abhacken von Gliedmaßen und Köpfen praktiziert.
Während in der christlich geprägten westlichen Welt dann ein Wandel hin zu humanistischen Werten erfolgte, finden in den meisten Ländern der islamischen Welt diese archaischen Strafen heute noch Anwendung (sogar verstärkt).
Nun die Preisfrage: welche der beiden Welten hat sich denn nun kulturell weiterentwickelt?
Kommentar ansehen
06.01.2016 11:58 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chromat:
In christlichen afrikanischen Ländern werden heute noch Hexen verbrannt.

http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Monate vor Scheidung: Geheimtreffen zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston
Sicherheitslücke: Website zeigt die Tinder-Profile von Facebook-Freunden
München: Apotheke zeigt Porno - Foto aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?