04.01.16 11:46 Uhr
 7.098
 

Kölner Polizist: "Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen."

Zu den schweren sexuellen Ausschreitungen, zu denen es in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof gekommen ist, hat sich nun auch ein Polizist mit 25-jähriger Berufserfahrung geäußert. Gegen 23 Uhr war der Beamte zum Hauptbahnhof gerufen worden, wo sich angeblich 400 Ausländer eine Schlägerei lieferten.

Tatsächlich habe man dort jedoch 2000 rivalisierende Personen angetroffen, die sich stellenweise gegenseitig mit Feuerwerkskörpern bewarfen. Auch Passanten und Polizisten wurden damit beworfen. Eine Frau, der von den Männern bereits der Slip vom Körper gerissen wurde, konnte gerade noch gerettet werden.

Drei ihrer Freundinnen, die in ähnlicher Weise von den jungen Männern behandelt wurden, konnten die Beamten nicht mehr retten, da sie selbst massiv von den Angreifern angegangen wurden. Der Beamte sagte hierzu:"Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Köln, Polizist, Bahnhof, Silvester, Klartext
Quelle: express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2016 11:46 Uhr von that yellow Bastard
 
+82 | -9
 
ANZEIGEN
So langsam fehlen einem ehrlich gesagt die Worte! Die lachen sich doch kaputt- und wie immer hat dieses Verhalten keinen Einfluss auf das Bleiberecht!
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:49 Uhr von eeyorE2710
 
+40 | -8
 
ANZEIGEN
"Die Täter hätten mit dem Angrapschen versucht, den Frauen Handy und Bargeld zu stehlen. Weil sie irgendwann jedoch stark alkoholisiert gewesen wären, sei es zu den sexuellen Exzessen gekommen. Den Tatverdächtigen müsse nun detailliert nachgewiesen werden, wen sie wann und wo sexuell belästigt haben. Dies werde schwierig."

Also Straffrei.
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:53 Uhr von Jedermann1
 
+54 | -10
 
ANZEIGEN
Frau Merkel - warum müssen wir uns das alles gefallen lassen. Übernehmen Sie hierfür auch persönlich die Verantwortung oder reden Sie sich hier auch nur wieder mit nichtssagenden Worten heraus?
Kommentar ansehen
04.01.2016 12:04 Uhr von G-H-Gerger
 
+8 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2016 12:50 Uhr von Armenian
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.01.2016 13:00 Uhr von benjaminx
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Drei der Frauen konnte die Polizei nicht mehr retten!
Trotz das sie zu dem Zeitpunkt vor Ort war?
Boah mir wird Grad echt schlecht, bei so einer Aussage underen Bedeutung an Hilflosigkeit.
Hier in dem Land muss echt was passieren.
Kommentar ansehen
04.01.2016 13:04 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
"Frau Merkel - warum müssen wir uns das alles gefallen lassen. Übernehmen Sie hierfür auch persönlich die Verantwortung oder reden Sie sich hier auch nur wieder mit nichtssagenden Worten heraus? "

Frau Merkel hat sich in der Sache schon geäußert (auf die Frage wie Frau Merkel gedenkt die Sicherheit für uns Deutschen zu garantieren), frei interpretiert sagte sie dann: wir Deutschen waren ja früher auch scheiße zu anderen Völkern also müssen wir jetzt auch die scheiße der anderen über uns ergehen lassen.
Kommentar ansehen
04.01.2016 14:43 Uhr von derlausitzer
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Gemeinschaftlich begangene Straftaten? Landfriedensbruch? Nicht genehmigte Demonstration mit 2000 Teilnehmern? Gilt nur für Einheimische?
Kommentar ansehen
04.01.2016 15:53 Uhr von tsunami13
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Sämtliche weiblichen Politiker ohne Bodyguard dort anketten. 2 Stunden. BGis runtzer zu den Landespolitikerinnen.
Am nächsten tag ist das Problem gelöst.
Kommentar ansehen
04.01.2016 16:07 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ G-H-Gerger
Hat dir noch keiner das Gesicht mit deutlich überhöhten Geschwindigkeit gestreichelt?
Kommentar ansehen
04.01.2016 16:08 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bobbie2k5
Du bist der Beweis, dass Abtreibung immer noch nicht zu 100% funktioniert!
Kommentar ansehen
04.01.2016 16:12 Uhr von 1tinga
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sind doch nur "Kulturverbesserer"
Kommentar ansehen
04.01.2016 17:26 Uhr von egneGO
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mutti will scheinbar, dass die jungen Frauen kulturell bereichert werden, daher herein spaziert ins Land der Trottel, je mehr, desto besser, bis das
Merkel-Regime fällt.
Kommentar ansehen
04.01.2016 17:43 Uhr von Dat_Ustu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da will man langsam gerne selber zur Waffe greifen.
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:11 Uhr von Mister-L
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich aber zu einem Neger sage bin ich der Arsch........

Werft dieses Pack endlich raus,mitsamt ihren Familien.
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:37 Uhr von IsaaksApfel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Drei ihrer Freundinnen, die in ähnlicher Weise von den jungen Männern behandelt wurden, konnten die Beamten nicht mehr retten, da sie selbst massiv von den Angreifern angegangen wurden." also da ist dann doch mal Staatsgewalt gefragt, so etwas kann nicht angehen, unter anderem ist es die Pflicht der Plizei auch Bürger zu schützen, auch wenn der Polizist selbst in Gefahr ist.
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:48 Uhr von horus1024
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die Kölner wollten es doch nicht anders haben. Die haben doch bei der letzten Wahl die Kulturbereicherung gewählt. Jetzt gibt es die Quittung!
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:02 Uhr von Blaue_Augen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Also die selber-Schuld-Mentalität von Deutschen gegenüber anderen Deutschen, stößt mir massiv auf.

Ebenso, wie die Untätigkeit der Staatsgewalt.

Glaubt ihr nicht, dass manche (vielleicht sogar etwas mehr) Bullen ebenso abkotzen, das man sie an die Kette gelegt hat ?

[ nachträglich editiert von Blaue_Augen ]
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:16 Uhr von horus1024
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich meine nicht das die Opfer der Kulturbereichrung selber schuld sind. Alle die diese Politik mit zu verantworten haben, haben eine Mitschuld. In der BRD passiert in dieser Richtung leider nichts bevor richtig böse was passiert. Beispiele gibt es ja wohl in der Geschichte unser Politiker genug, erst wenn es die hohen Herrschaften selber betrifft, passiert sofort was.

[ nachträglich editiert von horus1024 ]
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:21 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Süddeutsche gibt mehr Infos...ua. das es ALLESAMT Personen wahren die aussehen wie Afrikaner und Araber

Siehe hier:
http://www.sueddeutsche.de/...

In dieser Größenordnung ist das in meinen Augen kein Fall einer Minderheit.

Hier vermute ich eher, das dies eine taktische Überprüfung der lokalen Kräfte war. Mit dem Ziel, herauszufinden, wie schnell die Polizei eingreift und vor allem wie. Nur mal so zum nachdenken...wer hat schon 2000 Freunde/Bekannte die mit einem "abfeiern" ? Niemand!!!
Da steckt organisiertes Verbrechen dahinter...wenn nicht sogar Terroristen die uns "testen" wollen.

Nun ja, wenn man den Berichten glauben mag...war die Polizei -*hust*wie zu erwarten*hust*- überfordert und alles mal wieder "Neuland".


2000 Leute...die mit Sprengmitteln auf Personen schiessen/werfen (was Sylvesterböller halt nun mal sind), Leute ausrauben, angreifen und vergewaltigen (siehe Süddeutsche Bericht, ein Fall war wohl Vergewaltigung)...
da braucht es ein radikales Eingreifen.

--> Tränengas
--> Warnschüsse
--> Taser
--> Gummiknüppel

Bei Vergewaltigung und Raub nutze ich mein Recht der Selbstverteidigung!!! Und in anderen zivilisierten Ländern --> USA, bekommt man in der Regel ´nen Kopfschuss vom Opfer wenn ein Täter einen ausraubt oder vergewaltigt.

Aber nein...nicht in der grünen BRD, wo selbst Pfefferspray gegen Personen untersagt ist und man nur hoffen kann, dass die Polizei kommt.

Und was macht der Focus?

http://www.focus.de/...

Spielt das alles herunter und berichtet mal wieder am Kern vorbei.
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:29 Uhr von Blaue_Augen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tränengas, Warnschüsse, Taser, Gummiknüppel sind für PEGIDA/HOGESA reserviert !

2016 wird lustig.
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:44 Uhr von Blaue_Augen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horus1024

Das eine "Plus" ist von mir.
Kommentar ansehen
04.01.2016 19:53 Uhr von celab
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
komisch die eigenen knallen sie ab wenn sie nackt in brunnen spazieren gehen und sowas geht durch ? da polizisten ja weisungsgebunden sind kann man sich nur bei der obrigkeit bedanken die der polizei stricktes verbote gegeben hat in solchen fällen einzugreifen. schade ds keiner mal den mumm hat den mund aufzumachen und zum zwecke der greul propaganda diese armen frauen leiden mussten.
Kommentar ansehen
04.01.2016 20:18 Uhr von Meistermann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In den österreichischen EU Propaganda Medien wird der Vorfall einfach verschwiegen..
Kommentar ansehen
04.01.2016 20:20 Uhr von Blaue_Augen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Meistermann
dann verbreite es ! Wie auch immer !
NOCH haben wir die Möglichkeit.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?