04.01.16 08:58 Uhr
 1.756
 

Apple erhöht Preise in Deutschland

Apple hat zu Jahresbeginn die Preise für Smartphones und Tablet-Computer in Deutschland angehoben.

Hintergrund ist eine Einigung auf eine Urheberrechtsumlage, die der Konzern für private Überspielungsrechte ZPÜ erzielt hat.

Im Dezember 2015 waren der iPhone-Hersteller, Samsung und andere Unternehmen übereingekommen, fünf bis sieben Euro für jedes nach Deutschland importierte Smartphone oder Tablet zu zahlen. Die Erlöse kommen den Künstlern und Urhebern zugute.


WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Wirtschaft / Firmennews
Schlagworte: Deutschland, Apple, Preise
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2016 09:03 Uhr von Kamimaze
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
Von mir aus - den Schrott braucht niemand, ich glaube, Apple ist die Firma mit den überflüssigesten Produkten überhaupt...
Kommentar ansehen
04.01.2016 09:11 Uhr von DoomZ
 
+17 | -22
 
ANZEIGEN
Und ich glaube, du bist der User mit den überflüssigsten Kommentaren überhaupt!
Kommentar ansehen
04.01.2016 09:57 Uhr von Indalagos
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Nicht nur überflüssig...

völlig überbewerteter Schrott von einer restriktiven Firma die außer "Designer Müll" zu produzieren für bornierte Schwachsinnige nichts kann...

[ nachträglich editiert von Indalagos ]
Kommentar ansehen
04.01.2016 10:50 Uhr von paulpaul
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Viel schlimmer ist doch, für was die Mehrkosten verlangt werden. "Die Erlöse kommen den Künstlern und Urhebern zu Gute" - wers glaubt.
Kommentar ansehen
04.01.2016 10:51 Uhr von KaiserackerSK
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde mir auch keinen Apfel kaufen, aber Müll kann man die Geräte nicht nennen. Sie erfüllen ihren Zweck vollkommen und wer den viel zu hohen Statuspreis zahlen will der soll es machen. Interessant wäre nur zu wissen, ob die Preise für die Geräte nun auch um 7€ ansteigen oder wie hoch dieser Anstieg wirklich sein wird. Bei knappen 1000€ macht es nix wenn es dann 1007€ kostet. Oder wenn ein MacBook anstatt 2500€ nun 2507€ kostet.
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:05 Uhr von Tool88
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
mit welchen recht? apple verdient genug, um aus den gewinnen künstler zu bezahlen. erstmal sollte das entlohnungskonzept der künstler über itunes und streamingdienste überarbeitet werden.
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:06 Uhr von Schlappeseppel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
An meine Vorposter,

Genau Lesen.Das betrifft nicht nur Apple Geräte.
Wie man aus den Kommentaren das so heraus lesen könnte.
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:14 Uhr von MainframeOSX
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Toll alle meckern mal wider auf Apple, Wieso nicht auf Toshiba, Samsung u.s.w. es ist ja hoffentlich bekannt, das auf USB Speicher sowie Festplatten und auch CD DVD und BD sowas schon lange anfällt........
Kommentar ansehen
04.01.2016 11:49 Uhr von Zuckerstange.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Den armen Künstlern geht es ja auch so schlecht, z.B. muss der Dieter Bohlen immer in Camp David Sachen herumlaufen, der arme Mann....

In Deutschland kann man es ja machen...

[ nachträglich editiert von Zuckerstange. ]
Kommentar ansehen
04.01.2016 14:24 Uhr von opheltes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so. Dann nimmt der Hype bald sein Ende.

Hier gibs genug zu melken - Kuehlschrank leer aber hauptsache Apple.

Wird Zeit aufm Boden zurueck zukommen..
Kommentar ansehen
04.01.2016 15:58 Uhr von tsunami13
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Apple Jünger. Kaufen Bleistifte im 1000er-Pack bei Ebay , drucken Apple drauf und verkaufen die 100 € pro Stück. Am nächsten tag ist das Netz voll von Lobpreisungen über die neueste geniale Innovation
Kommentar ansehen
04.01.2016 16:30 Uhr von mrshumway
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr habt schon bemerkt, dass Apple nur den Aufpreis für eine Urheberrechtsabgabe weitergibt? Das hat nix mit Gewinnmaximierung zu tun! Zumindest stehts mal so in der Quelle.

Also bitte liebe Apple Basher: erst lesen, dann verstehen. Und liebe Apple User: bleibt ruhig! Die nächste Preissteigerung, die die Ware als solche betrifft, verwurschtelt Apple beim iPhone 7 wieder sehr geschickt. Ihr werdet euer Geld schon los!
Kommentar ansehen
04.01.2016 17:35 Uhr von dr-snuggles
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann zahlen die praktisch unsere "haushaltsabgabe" schon beim import.
Also warum sollen wir dann nochmal bezahlen, wenn das alles schon bezahlt ist??

GEZ und konsorten abschaffen. ( auch wenn sie sich jetzt anders nennen)
Kommentar ansehen
04.01.2016 17:37 Uhr von superhuber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Von mir aus - den Schrott braucht niemand, ich glaube, Apple ist die Firma mit den überflüssigesten Produkten überhaupt... "

Unabhängig davon ob man Apple mag oder nicht ist deine Aussage an naivität kaum zu überbieten. Apple ist mittlerweile eines der wertvollsten Unternehmen weltweit. Es gibt Millionen Menschen die Apple Produkte mögen und kaufen. Alleine diese Tatsache sagt schon wie "primitiv" dein Kommentar ist.

Dass Apple die Abgabe an die Kunden weitergibt ist doch absolut verständlich. Wenn man in einem Land wie Deutschland mit solchen Gebühren abgezockt wird, dann gibt man die Mehrkosten eben an die dummen Bürger / Wähler weiter - warum soll Apple auch für die sinnfreien deutschen Gesetze und Urteile bezahlen?!
Kommentar ansehen
04.01.2016 17:38 Uhr von simonsteR
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
windowsphone 4 ever :D allein schon wegen der akkuleistung :)
Kommentar ansehen
04.01.2016 18:27 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich Apple nicht mag. Aber in diesem Fall können sie ja nichts dafür.

Es ist wieder einmal eine auferlegte Steuer für den kleinen Bürger um so richtig Kasse zu machen.


Man zahlt pro Gerät/ Medium eine Zusatzgebühr, und trotzdem ist das legale kopieren wie in der Schweiz und Co. bei uns nicht erlaubt.

Laut Gesetz darf man keinen Kopierschutz umgehen, und dieser befindet sich auf so gut jedem Datenträger.

Und die lieben Politiker halten sich wie immer schön bedeckt, weil der Staat schön mitverdient, wenn sich jemand einen Rohling kauft um darauf keine kopierte Musik, sondern seine eigenen Urlaubsbilder zu speichern...
Kommentar ansehen
04.01.2016 20:30 Uhr von anonymous2015
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja, man wäre kein guter kaufman, wenn man solche unseriösen...aber gesetzlich geschützte wegelagerei...der urheberverwerter (abzocker ist JEDER der sich in dem bereich organisiert und solchen organisationen anschließt...da es ihm nicht darum geht, die menschen mit seiner "kunst" zu beglücken...sondern reich zu werden-maßgebend für solche verbraucherfeindlichen/bürgerfeindlichen gesetze sind: bertelsman ag, axel springer verlag, sony music...die meisten anderen springen nur auf den zug auf um sich unredlich zu bereichern) sind für mich soziophatischen, da sie die menschen mit ihren menschenverachtenden gesetzen vergewaltigen wie ein kinderschänder kleine kinder (stichwort: geld vor menschenleben).

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
05.01.2016 00:11 Uhr von hochwasserpeter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da die Apple Fanboys ja nun Abgabe zahlen müssen,
könnte Apple das system ja nun öffnen und erlauben Musik zu kopieren wie man möchte.
Leider benötigt man dazu ja das Asi iTunes und steht somit unter der vollen kontrolle durch Apple.

Also zu diese Abgabe wenn nichtmal die möglichkeiten dadurch ausgeschöpft werden.
Überbewerteter schrott !

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?