02.01.16 19:48 Uhr
 906
 

Horst Seehofer sieht wegen Flüchtlingspolitik Konsequenzen für Bundeshaushalt

CSU-Chef Seehofer sieht ohne ein Eindämmen der Zuwanderung die "schwarze Null" im Bundeshaushalt in Gefahr.

"Wenn die Flüchtlingszahlen auf dem Niveau von 2015 bleiben, ist ein Haushalt ohne neue Schulden kaum zu schaffen, nicht einmal in Bayern", sagte er der "Bild am Sonntag".

Der Freistaat greife wegen der Flüchtlingskosten gerade schon in die Rücklagen. Der Bundestag hatte für 2016 erneut einen Etat ohne neue Schulden beschlossen.


WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Wirtschaft / Börse & Finanzen
Schlagworte: Gefahr, Schulden, Flüchtling, Horst Seehofer, Null
Quelle: br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2016 19:58 Uhr von cure
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Die Schulden für die Flüchtlinge sind bereits jetzt jenseits von gut und böse. Unsere lieben Volks(ver)treter haben nur nicht die Eier um es dem Volke direkt mitzuteilen, da wartet man lieber die nächste Bundestagswahl ab und dann kommt die dicke Rechnung.
Kommentar ansehen
02.01.2016 20:12 Uhr von NormanFL
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Der-Anfang-vom-Ende

Schön wär´s...
Kommentar ansehen
02.01.2016 20:16 Uhr von Heuwerfer
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Bundestag hatte für 2016 erneut einen Etat ohne neue Schulden beschlossen."

Offenbar hat man nur vergessen, das auch Mutti Merkel mitzuteilen.
Kommentar ansehen
02.01.2016 20:25 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2016 20:35 Uhr von Januskopf
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

Merkel ist aktuell der deutsche Kanzler, der Deutschland am zweitmeisten geschadet hat. Den Spitzenplatz hält immer noch Hitler. Aber Merkel tut alles, um aufzuholen.
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:41 Uhr von Pils28
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:42 Uhr von atze.friedrich
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Merkels und Gabriels (+ Linksgrün) Syrerparty und Party ohne Obergrenze kostet eben auch ohne Obergrenze !
Aber zahlen soll es die Bevölkerung, die zum Großteil diese Party nicht will.
Und wer über diese Party meckert ist ein rassistischer Spielverderber oder Nazi.
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:47 Uhr von Pils28
 
+1 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:47 Uhr von atze.friedrich
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28
Wir haben den Syrern nicht die Heimat genommen ! Da beschwer dich mal lieber bei der Türkei, USA oder Saudi-Arabien, die alle in Syrien mitmischen wollen.
Und den Marrokanern oder Algerien hat niemand die Heimat weggenommen, aber die werden auch von Merkels Ruf gelockt. (Momentan kommen über die Türkei viele Leute aus diesen Ländern nach Europa.)
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:48 Uhr von Pils28
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2016 21:59 Uhr von atze.friedrich
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28
Diese Leute sind keine politisch oder religiös Verfolgte !
Zumindest die 90 % Moslems nicht.
Ausserdem gibt es genug sichere Länder um Syrien herum.
Und warum wollen die alle nach Deutschland, nicht nach Griechenland, Serbien, Kroatien, Jordanien, Saudi-Arabien, VAE usw. usw. ?
Das sind alles sichere Länder !
Aber die wollen alle nach Germoney. Weil es hier die höchsten Soziallleistungen gibt und ein echter Asylgrund kaum geprüft wird. Abgeschoben wird ja auch kaum einer, der keinen echten Asylgrund hat. Selbst Kriminelle dürfen bleiben.
Sicherlich kann man diesen Leuten helfen, aber heimatnah, wo die Kosten pro Person nur ein 10tel der hiesigen Kosten betragen und es keine Kapazitätsengpässe und langfristig soziale Konflikte gibt.
Kommentar ansehen
02.01.2016 22:11 Uhr von Pils28
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.01.2016 22:17 Uhr von Atheistos
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Experte hat doch vor kurzem im Focus von einem nötigen sozialen Wohnungsbau in Höhe von jährlich 450.000 Wohneinheiten gesprochen. Ich bin jetzt selbst kein Immobilienexperte, aber so unter 50k pro Einheit wird das wohl nicht zu machen sein. Da sind wir bei round about ~ 20 Mrd jährlich nur für Neubauten. Dazu kommen mindestens noch 12 Mrd (ohne Gesundheitskosten) für Sozialleistungen. Stand jetzt. Da viele Kommunen bereits seit längerem vor dem Kollaps stehen, werden wir in Zukunft nie wieder eine schwarze Null erleben.
Kommentar ansehen
02.01.2016 23:04 Uhr von Mister-L
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28

Du hast echt komische Ansichten.

Du stehst recht alleine da mit deiner Meinung das wir genug Möglichkeiten haben.

Ebenso sind wir nicht schuld an der Misere in Griechenland,die haben ihr Land ganz alleine runter gewirtschaftet.

Was die Moslems angeht können die doch in sicheren Ländern bleiben wo die Religion besser passt,wollen sie aber nicht,weil es hier mehr Geld gibt.
Zudem gibt es genug Probleme mit Kriminellen Moslems,die man erst mal aussortieren sollte bevor man neue ins Land holt.

Die machbaren grenzen sind schon lange überschritten.

Was Interessant wäre ,eine Bürgerbefragung ob wir noch mehr Flüchtlinge in D haben wollen.

Da wäre ich mal dafür.
Kommentar ansehen
02.01.2016 23:17 Uhr von atze.friedrich
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Der Einfluss von anderen Ländern auf den Bürgerkrieg in Syrien ist deutlich größer als der von Deutschland. Solche Länder u.a. auch Saudi-Arabien hätten deutlich mehr Verantwortung, solche Leute aufzunehmen, zu mal die meisten ihre Glaubensbrüder sind.
Die Türkei unterstützt sogar mehr oder weniger offen den IS.
Und da du immerzu von wir redest, ich habe damit nichts zu tun und zieh mit den von dir aufgezählten Schuh nicht an.
Dazu hat Axellecker auch schon etwas gesagt.
Der Bürgerkrieg in Syrien dauert auch schon über 4 Jahre. Aber erst im letzten Jahr kommen auch auf einmal so viele Syrer und angebliche Syrer nach Deutschland.
Nebenbei bemerkt, dass auch viele mit dem IS sympathisieren.
Nicht repäsentativ folgender Eindruck unter "Flüchtlingen":
https://www.youtube.com/...
Und viele kommen aus sicheren Ländern wie Marokko, Algerien usw und springen nur auf den Zug auf.
Und wie gesagt, es gibt genug sichere Länder drumherum Und andere Länder wie Polen oder Tschechien sehen keinerlei Verpflichtung diese Leute aufzunehmen.
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
02.01.2016 23:18 Uhr von Januskopf
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pils28

"Mein Kollege kommt aus Aleppo. Kriegsdienst für den IS..."

Alle kommen aus Aleppo. So wie dein virtueller Kollege.

Auch Marokkaner, Albaner, Tunesier...
Kommentar ansehen
03.01.2016 00:49 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"Ihr habt doch schlicht Angst vor Fremden, vor Moslems oder schlicht um den eigenen Status. Sonst gäbe es zur Abwechslung mal eine ernsthafte Diskussion um das Thema und nicht nur xenophobe Plattitüden."

Wieso hast du Angst vor Nazis? Aha, du guckst in die Geschichte und siehst 33-45 und sagst das wie damals willst du nicht haben.
Ok, warum wollen wir keine Massen von Moslems im Land? Wir gucken (nicht mal in die Geschichte sondern live in die Welt) in die islamischen Länder und sagen das wie dort wollen wir nicht. Das sind keine xenophobe Plattitüden weil wenn es so wäre würde sich diese Feindlichkeit gegen andere ebenfalls richten.
Wenn wir dann noch zur Sache mit der Bildung kommen wird es noch enger, hier in Deutschland bekommt man selbst mit Facharbeiterbrief kaum noch Arbeit und da kann die Propaganda was von Fachkräftemangel labern wie sie will weil wir haben nicht (geschönte) 3 Millionen Arbeitslose Hilfsarbeiter sondern da sind auch haufenweise Facharbeiter darunter. Also warum sollen wir dann noch ungebildete Leute aufnehmen die kaum Chance haben irgendwann Arbeit zu bekommen und die dann durchfüttern?

Das ist so als wenn ich in deine Firma komme und sage "du kennst mich zwar nicht aber ich arbeite ab heute bei dir, mein Lohn wird euch dann von eurem Lohn abgezogen". Wäre das ok für dich? Und vor allem wäre es dann auch ok wenn ich in deiner Firma faul aufm Arsch sitze und nichts tue und trotzdem eure Kohle in den Arsch geschoben bekomme? Na bestimmt nicht. Ein Land wird und muss wie eine Firma geführt werden ansonsten geht es bankrott bzw. senkt sich der Lebensstandard für alle, die soziale Absicherung bricht weg und das Land verkommt.

Ob ihr Träumer das irgendwann rafft? Oder rafft ihr es erst dann wenn man euch die Kohle für eure Arbeit auf Harz4-Höhe kürzt?

Und von den kulturellen und religiösen Differenzen will ich erst garnicht anfangen. Mit dem Islam wird es keine Koexistenz auf Dauer geben, wenn er irgendwann die Mehrheit hat wird sich vieles zum negativen ändern und das ganz legal durch die demokratischen Instanzen. Und erzähl nicht das das nicht geht, gerade jetzt sieht man wie sämtliche Gesetze gebrochen werden also was wird den Islam dann abhalten Gesetze einzuführen die die "Ungläubigen" vertreiben wird? Nichts Nada Niente. Die Gebiete die früher mal christlich waren und heute moslemisch sind, sind Zeugen was passieren wird. Und wer nicht in Geschichte aufgepasst hat wird Fehler wiederholen bzw. zulassen.

Du willst die Gefahr des ideologischen Faschismus nicht im Land haben und unsereins will den religiösen Faschismus nicht im Land haben. Wer da differenziert macht sich lächerlich weil es ist egal ob ich im Namen eines Führers oder im Namen eines Gottes oder seines Propheten andere schikaniere, ihrer Lebensqualität beraube oder töte.

Reicht das als Antwort?

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
03.01.2016 00:50 Uhr von tvpit
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atheistos
...werden wir in Zukunft nie wieder eine schwarze Null erleben.

stimmt,zur Zeit befinden sich viele schwarze Nullen in der Regierung.
Kommentar ansehen
03.01.2016 02:39 Uhr von hochwasserpeter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@PIls28

"Wir haben die Kapazitäten, wir haben die Möglichkeiten, wir haben den Bedarf an Zuwanderern."

Stoff und Kunstoffzelte mit Klappbetten bei -5° nennst du Kapazitäten ?
Freiwillige Helfer die sich krumm machen weil der Staat nichts auf die reihe bekommt sind die Möglichkeiten ?
6,4 Prozent Arbeitslosenquote heisst für dich Bedarf an Zuwanderern ?

Und du Glaubst wirklich selber was du hier schreibst ?


"Oder Griechenland, welches wir gezwungen haben, ihre eigenen Kinder verhungern zu lassen?"

Dann sollte Griechenland kein Geld mehr von der EU bekommen.
Mal schauen ob es den Griechen dann besser geht.

"ob es belastbare Quellen gibt, was die mittelfristigen wirtschaftlichen Konsequenzen angeht und wo die tatsächlichen machbaren Grenzen der BRD liegen. "

Schon im Kindergarten lernt ein normaler Mensch, dass man Vorrausschauen denken sollte.
Warst du gerade Krank ?
Woher soll denn das ganze Geld kommen was benötigt wird ?
Kommentar ansehen
03.01.2016 03:21 Uhr von Truth_Hurts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach was echt jetzt? Über eine Million "Flüchtlinge" und sozialbedingte Immigranten unterzubringen und zu verpflegen kostet Geld?

Ey nee näh? Wer hätte denn sowas ahnen können?

Okay das wäre ein Artikel aus der Portokasse, zusammen mit der Griechenlandkrise wenn man Verbrechern wie einem Herrn Dijsselbloem und seiner Steuerschleuseroase Herr werden würde.

Aber Hey, Holland ist das neue Liechtenstein. Ikea versteuert dort zum Beispiel seine Gewinne und führt so ca. 50.000€ Steuern jährlich ab. Bei Milliardenumsätzen wohlgemerkt. Andere Unternehmen tun es Ikea gleich, wer zahlt schon gerne mehr Steuern wie nötig.

Es ist eine Sauerei ohne Gleichen dass Großkonzerne Steuern legal gleich milliardenweise hinterziehen dürfen und so am europäischen Fiskus vorbeischmuggeln und die Kosten dafür grundsätzlich jene tragen müssen die keine nennenswerte Lobby haben: Die armen Schweine. Rentner, Arbeitslose, geringfügig beschäftigte etc.

Wenn das das Europa nach merkelscher Prägung ist dann hat jedes Land welches primär national wählt meine volle Unterstützung.
Kommentar ansehen
03.01.2016 03:25 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...macht Euch keinen Kopp, die Banken werden Euch retten...pfffffhaha
Die USA sind groß, da können alle Flüchtlinge hin, vielleicht nach Texas? (hihi) Schließlich haben wir nur den Amis dieses Szenario zu verdanken.
Was meint ihr, wie lange wird der 3 Weltkrieg noch dauern?

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
03.01.2016 03:49 Uhr von Atze2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Freistaat greife wegen der Flüchtlingskosten gerade schon in die Rücklagen."

oh, oh, Berlin und NRW werden, wenn es mal wieder Zeit wird für den Länderfinanzausgleich, und Bayern dieses mal nichts mehr zahlt weil man alles in Erstaufnahmeeinrichtungen und Bundespolizei verpulvert hat.... dann, ja dann werden die Länder Berlin und NRW einen Hallo-Wach-Effekt bekommen....und wenn das ganze nicht mehr aus München, Stuttgart, Dresden und Wiesbaden (Geberländer) finanziert wird, verpufft in Links-/Grünen Städten/Gemeinden die "wir-schaffen-das"-Willkommenskultur, dann ist schluss mit bunten Schildern und Winken......

.... nagelt mich im Sommer (spätestens) drauf fest... es wird knallhart werden (Haushaltstechnisch für Städte und Gemeinden).....






@mcdar
Texas find ich irgendwie geil....weiss nicht warum, aber as wäre der Bundestaat in den USA wo ich mich wohl fühlen würde.....hat was

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
03.01.2016 05:56 Uhr von Blueangel146
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Joaaaa hahahaha ein Flüchtling bekommt pro Kopf und Monat ca 670 EUR . Und ein Beispiel alleinstehender Harz4 Empfänger grade mal um die 404 EUR . WO BLEIBT DA DENN DIE GERECHTIGKEIT !!! Und da ist schon mal Krankenversicherung und Deutschkurse von vornehin wech . Das finde ich ne Frechheit und wird sicher nimme lange dauern bis die ersten "Aufwachen" Da möchte ich nicht unbedingt dabei sein wenns hier mal KRACHT und zwar anständig !!
Kommentar ansehen
03.01.2016 09:39 Uhr von Bewerter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel sollte das aus ihrer eigenen Tasche abstottern.
Kommentar ansehen
03.01.2016 09:55 Uhr von lamor200
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pils28

"Oder Griechenland, welches wir gezwungen haben, ihre eigenen Kinder verhungern zu lassen? Wir haben die Kapazitäten, wir haben die Möglichkeiten, wir haben den Bedarf an Zuwanderern."

Haha und mit solch jemand soll man diskutieren :D.
Was für eine verdrehte Weltanschauung

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?