02.01.16 13:35 Uhr
 112
 

Neuer Rekord: 2015 konnte Russland erneut Ölförderung steigern

Trotz des sinkenden Ölpreises, konnte Russland im Jahr 2015 seine Produktion beim Öl steigern. Im Durchschnitt wurden 10,73 Millionen Barrel Öl am Tag gefördert.

Im vergangenen Monat hatte die Ölförderung ihren Höchststand erreicht: 10,83 Millionen Barrel Öl wurden binnen 24 Stunden gefördert. Spezialisten gehen davon aus, dass die Ölförderung in diesem Jahr in Russland zunehmen werde.

Es wird vermutet, dass Russland bei der Öldrosselung nicht nachgeben werde um wie von den OPEC-Ländern gefordert, den Preis zu erhöhen. Nicht die Branchenprimen Rosneft und Lukoil hätten mehr Öl gefördert, sondern kleine und mittelgroße Unternehmen, geben die Medien wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Neuer, Rekord, Ölförderung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon bringt den "Dash Button" nach Deutschland, aber nur für Prime-Kunden
Kim Dotcoms Auslieferungs-Verfahren im Live-Stream
Monsanto-Whistleblower erhält 22,5 Millionen Dollar Belohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.01.2016 15:11 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ uwe84
Du bist bestimmt so ein Langzeitahnungsloser!
Kommentar ansehen
02.01.2016 15:40 Uhr von hasennase
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der anteil russlands an den weltweiten ölexporten liegt bei ca. 13,5% und jetzt auf grund der enormen steigerung bei 13,5%. es ist völlig brause wieviel sie produzieren es hat NULL einfluss auf die preisentwicklung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerämter: So leicht kann man sich mit gefälschten Ausweispapieren anmelden
Erdogan-Anhänger im Visier der Stuttgarter Justiz
Bundespräsident Gauck besucht berüchtigtes "Bonner Loch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?