01.01.16 14:59 Uhr
 495
 

Saarbrücken: Abgewiesener Gast einer Disco steigt in sein Auto und fährt Amok

In der Saarbrücker Discothek KUFA wurde gestern Nacht gegen 03:39 Uhr einem Gast der Einlass verwehrt. Danach stieg der Mann in seinen Audi A3 mit französischem Kennzeichen und fuhr geradewegs auf den Eingangsbereich der Disco zu.

Ein Begrenzungspfosten wurde ihm allerdings zum Verhängnis. Er prallte dagegen und erfasste drei männliche Personen. Einer der Männer wurde schwer, die anderen beiden leicht verletzt. Daraufhin flüchtete der Fahrer in Richtung City.

Kurz hinter der französischen Grenze in Spicheren verursachte er einen weiteren Unfall. Die französische Polizei nahm den Unfall auf. Dabei kam heraus, dass der Mann stark alkoholisiert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Disco, Gast, Saarbrücken, Amok
Quelle: blaulichtreport-saarland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2016 15:20 Uhr von Strassenmeister
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bin der Meinung es war 03.38 Uhr!
Kommentar ansehen
02.01.2016 02:12 Uhr von Kelrycor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, Bild 5 aus der Quelle mag so garnicht zum Vorfall in der Kufa passen. Völklingen mag zwar nah sein dazu, aber der Brand im 3 sStock eines Hauses wude bestimmt nicht von einem Audi A3 verursacht... egal wie betrunken der Fahrer war :)

[ nachträglich editiert von Kelrycor ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?