01.01.16 12:55 Uhr
 312
 

Wayne Rogers (82): Star aus TV-Serie "M*A*S*H" ist gestorben

Der amerikanische Schauspieler Wayne Rogers ist in Los Angeles im Alter von 82 Jahren gestorben. Er starb am gestrigen Donnerstag an den Folgen einer Lungenentzündung.

Bekannt wurde Rogers als "Trapper" John McIntyre in der Serie "M*A*S*H". Er verließ die Serie nach drei Staffeln wegen Streitigkeiten über seinen Vertrag. Er war in 74 Folgen zu sehen.

Danach war er noch auf der Theaterbühne und in Filmen zu sehen, verabschiedete sich aber irgendwann von der Schauspielerei. Stattdessen wurde er ein erfolgreicher Finanzanalyst, Investor und Geschäftsmann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, TV, Serie, Todesfall, Wayne Rogers
Quelle: abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaby Kösters Leben wird zum Film und "Tatort"-Star Anna Schudt spielt sie
Neuer Sprecher von Homer Simpson synchronisierte auch schon Donald Trump
Fans sauer: Sharon Osbourne outet sich als Brexit-Wählerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2016 13:04 Uhr von Starstalker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr schade. Meine absolute Lieblingsserie. Wobei Rogers ja auch "nur" in den ersten vier Staffeln dabei war. Danach ist er ausgestiegen, weil Alan Alda für seinen Geschmack zu viel Aufmerksamkeit bekam.

Später hat er diese Entscheidung mal als die schlechteste seines Lebens bezeichnet. Für Rogers kam dann bekanntlich Mike Farrell zur Serie.

In der Buchvorlage war noch Trapper der Komiker der Truppe und auch im Film. Da Alda aber schon damals der bekanntere Schauspieler war, hat man ihm diese Rolle zugedacht.
Kommentar ansehen
01.01.2016 14:48 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Serie war ( ist ) genial!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerämter: So leicht kann man sich mit gefälschten Ausweispapieren anmelden
Erdogan-Anhänger im Visier der Stuttgarter Justiz
Bundespräsident Gauck besucht berüchtigtes "Bonner Loch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?