31.12.15 14:14 Uhr
 6.176
 

Sachsen: Erste Verkehrsschilder jetzt auch auf Arabisch

Der anhaltend hohe Zustrom von Flüchtlingen vor allem aus dem arabischen Raum nach Deutschland hat jetzt auch im öffentlichen Raum für erste sichtbare Veränderungen gesorgt. So gibt es jetzt in Hainichen im Landkreis Mittelsachsen erste selbstgebastelte Verkehrsschilder in fünf Sprachen, darunter auch Arabisch.

"Wir haben hier ein sehr gewöhnungsbedürftiges Einbahnstraßensystem", begründet Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) die Maßnahme. Viele Leute, auch Flüchtlinge, würden mit dem Fahrrad abkürzen und dabei Unfälle verursachen.

Es habe bereits einen Unfall mit einem Flüchtling gegeben, bei dem ein hoher Sachschaden entstanden war. Da der Flüchtling nicht versichert war, wollte er den Schaden zunächst abstottern. "Doch dann war er plötzlich weg...", so der Bürgermeister. Durch die neuen Schilder soll sich die Lage verbessert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sachsen, Arabisch, Verkehrsschilder
Quelle: mopo24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2015 14:20 Uhr von kuno14
 
+31 | -8
 
ANZEIGEN
"Doch dann war er plötzlich weg..."hmm.inkasso auf einmal zu doof??die finden dich auch auf dem mars.........
Kommentar ansehen
31.12.2015 14:22 Uhr von derBasti85
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
Oh, da war er plötzlich weg. Ist wohl dumm gelaufen für denjenigen der jetzt auf dem Schaden sitzen bleibt. Es wird immer lächerlicher.
Kommentar ansehen
31.12.2015 14:25 Uhr von olli58
 
+46 | -10
 
ANZEIGEN
Hab ich verschlafen? is schon 1. April?
Und ab nächstem Schuljahr wird Arabisch dann 1. Fremdsprache?

[ nachträglich editiert von olli58 ]
Kommentar ansehen
31.12.2015 14:27 Uhr von Stray_Cat
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Arabisch für Alt-Deutsche?

Vielleicht gibt es in einem Jahr gar keine Verkehrsschilder in deutsch mehr?
Kommentar ansehen
31.12.2015 14:39 Uhr von Tetacarinae
 
+13 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2015 14:43 Uhr von blaupunkt123
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Soso aus dem arabischen Raum....

Wie tief kann Deutschland eigentlich noch sinken?

Würde man in diesen Ländern eigentlich auch Schilder mit deutschen Unterschriften aufhängen?

So sieht Integration bestimmt nicht aus!
So sieht es aus, wenn man die Kultur seiner Bestandsbürger auflöst, damit sich "die Neuen" ihr Land nach Deutschland mitnehmen können.


Naja ich bin mir sicher das diese Schilder sowieso nicht lange hängen, oder übersprüht werden.


[ nachträglich editiert von blaupunkt123 ]
Kommentar ansehen
31.12.2015 15:23 Uhr von djreveller
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
"Doch dann war er plötzlich weg..."

Soso, erst illegal ins Land einreisen, dann Fahrerflucht. Was kommt als nächstes?

Man muss schon sehr beschränkt sein, wenn mal derlei Pictogramme, wie sie sich auf europäischen Verkehrtschildern befinden nicht lesen kann. So eine Anmassung an Verkehrsschild würde ich glatt ignorieren und im Streitfall bis zur letzten gerichtlichen Instanz ziehen.
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:11 Uhr von kingoftf
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
In fünf Jahren ist es dann eine Meldung wert, dass es wieder Schilder gibt, auf denen deutsche Hinweise stehen.
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:24 Uhr von taramtamtam
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Tja Boris , DAS Wirtschaftswunder haben die Deutschen von 1945 bis 1960 alleine geschafft.Sind alle zurückgekommen und haben unser Land wieder aufgebaut. Sind nicht als "Flüchtlinge" einfach abgehauen und haben alles im Stich gelassen. Ab 1955 mussten Sie dann auf Befehl der Besatzungsmächte Gastarbeiter ins Land holen. Erst kamen mal Italiener, Portugiesen, Spanier, Jugoslaven u.a. Und erst 1961 kam der erste Türke. Und Beginn der Integration ist ja wohl nur Lachhaft.Aber woher sollst du das auch wissen, Boris?
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:45 Uhr von kuno14
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bansi. das ist doch illegal..........

[ nachträglich editiert von kuno14 ]
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:48 Uhr von det_var_icke_mig
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123: kommt drauf an

in Schweden sind touristische Sehenswürdigkeiten fast immer incl. Detusch beschrieben, auf Mallorca wird auch viel Deutsch gesprochen und in anderen Deutschen Touristenhochburgen auch

gab mal einen Bericht über Mallorca, da hat die Verkäuferin gemeint sie möchte es nur einmal erleben in einem deutschen Geschäft in Spanisch bedient zu werden ...

geht aber nicht, da in den Touristenhochburgen/Konferenzzentren Deutschlands nicht mal ausreichend englisch gesprochen wird

Kernaussage: wir sind hier in Deutschland also haben die alle deutsch zu können!

wenn die Deutschen dann ins Ausland fahren sind sie auch empört wenn sie nicht in Deutsch bedient werden mh

Lösung des Problems: alle Welt verzichtet auf ihre Sprache und reden ab sofort nur noch deutsch ist doch sooooo einfach
Kommentar ansehen
31.12.2015 16:52 Uhr von kuno14
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@det van diet.war der plan.aber wurde 1945 vorläufig verschoben.......
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:01 Uhr von det_var_icke_mig
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@taramtamtam:

Westdeutschland wurde mit Hilfe des Marshall-Plans wieder aufgebaut, nix mit ganz alleine

was ich auf die schnelle nicht rauskriege ist wieviele der 12-14 Millionen Deutschen die nach 45 auf der Flucht waren wirkliche Rückkehrer waren, sprich solche die vorher aus Nazideutschland geflohen sind und wieviele davon Vertriebene aus den verlorenen Gebieten waren

ich wage aber zu behaupten, dass die meisten geflohenen deutschen Juden nicht wieder zurückgekehrt sind und die die es nach Übersee geschafft haben und dort eine Existenz gründen konnten sind mit Sicherheit auch nicht wieder zurück gekommen

man ist sich im übrigen uneins aber unter anderem auf Wikipedia wird erwähnt, dass die völlige Integration bis in die 80er Jahre gedauert habe, was bedeutet zwischen 20 und 40 Jahren und das waren Leute die deutsch konnten ...
[link von Wikipedia passt nicht, einfach leerzeichen löschen]
https://de.wikipedia.org/... Flucht_und_Vertreibung_Deutscher_ aus_Mittel-_und_Osteuropa_1945–1950

und die Türken wurden geholt, weil die billigen Arbeitskräfte aus der SBZ plötzlich nicht mehr rüber kommen konnten:

Kennedy: "Die Mauer ist keine schöne Lösung aber besser als Krieg"
[link passt nicht, einfach Leerzeichen löschen]
http://www.sueddeutsche.de/ politik/us-praesident-kennedy-und- der-mauerbau-ich-bin-doch-kein-berliner- 1.1131047
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:02 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ähm noch idiotischer gehts nicht oder? Die Schilder sind Weltweit fast identisch, nur Design und Farbe ist manchmal etwas anders, aber sonst immer das gleiche....
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:07 Uhr von Islamwissenschaftler
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich dachte, es gäbe so wenige Araber in Sachsen.
Wozu dann die Schilder?
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:11 Uhr von Thomas66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wioeso ist er dann versichert, wenn solche Schilder da sind?
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:12 Uhr von Thomas66
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
viele Deutsche halten sich auch nicht daran, obwohl sie de Schilder verstehen.
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:13 Uhr von fromdusktilldawn
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Doch dann war er plötzlich weg...

hahaaaa, ....
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:34 Uhr von derlausitzer
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Widder02,
die Sharia wird teil schon an deutschen Gerichten angewand.
Kommentar ansehen
31.12.2015 17:44 Uhr von heavybyte
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
In Ländern mit Tourismus werden oft Schilder verschiedensprachig aufgestellt. Das ist auch okay und erfüllt auch einen ganz anderen Zweck.

Die Menschen um die es hier aber geht, sind leider keine Touristen.
Sie sollen sich integrieren, heisst es unisono.

Genau dieses Ziel wird aber unterlaufen, es wird sogar dabei geholfen Parallelwelten aufzubauen.
Im Sinne von Integration ist das kontraproduktiv.

Aber wir kennen das ja, in unserer Politik herrscht einfach nur Aktionismus. Keinerlei Koordination untereinander, viele wollen sich gegenseitig überbieten um sich persönlich zu profilieren, Sinn macht das überhauptnicht.
Kommentar ansehen
31.12.2015 18:09 Uhr von Tetacarinae
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@ heavybyte
"Die Menschen um die es hier aber geht, sind leider keine Touristen.
Sie sollen sich integrieren, heisst es unisono.

Genau dieses Ziel wird aber unterlaufen, es wird sogar dabei geholfen Parallelwelten aufzubauen.
Im Sinne von Integration ist das kontraproduktiv."

Also sorry, aber das ist der größte Bullshit den ich in den letzten Tagen lesen musste. Du schliesst von ein paar Schildern die in anderen Sprachen zusätzlich (und ich betone ZUSÄTZLICH!) aufgestellt werden auf das Unterlaufen der Integration und sogar Parallelwelten? Zu viel StarWars oder wie? Nur mal so nebenher, was denkst Du wie lange es dauert um eine Sprache zu lernen? Versuchs doch mal. Ich hatte vor Weihnachten die Möglichkeit mal so einem Integrationsdeutschuntericht beizuwohnen. Ich kann Dir eines sagen, Grammatik wird null unterrichtet und was man da so lernt ist "Guten Tag", "Ich habe hunger", "Ich bin..." und solche sachen. Wie stellst du Dir die Wirklichkeit vor? In rosa Wattewölkchen? Schon vor der sog. "Flüchtlingswelle" gab es zu wenig Lehrer in Deutschland. Glaubst Du es wurden von null auf garnichts hunderte oder gar tausende eingestellt oder wat?
Und mit dem Wissen (welches jeder normaldenkende Mensch eig. besitzen sollte ohne das man es ihm erklären muss) sag mir doch bitte wie ein Asylbewerber ein deutsches Schild lesen soll, wenn er sagen wir mal 3 Monate in Deutschland ist.

Meimeimei, denken nicht für 2 Meter weit... Aber hauptsache man hat was um sich dran zu rubbeln wa?
Kommentar ansehen
31.12.2015 19:01 Uhr von heavybyte
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Dein Post ist der reinste Bullshit. Das erste was ein Verkehrsteilnehmer in einem fremden Land erwerben muss, sind die landesspezifischen Regeln.
Mal ganz Davon abgesehen, inwiefern Flüchtlinge überhaupt zu Verkehrsteilnehmern werden.
Schwachkopf!
Kommentar ansehen
31.12.2015 19:45 Uhr von rosalinde
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Haben wir schon den 1. April ? Werden demnächst auch Zeitungen nur noch auf arabisch erscheinen oder Fernsehsendungen ?
Wir sind wirklich das bekloppteste Volk der Welt!
Kommentar ansehen
31.12.2015 19:47 Uhr von KingJudas
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Ich höre mir lieber Arabisch als Sächsisch an,bei Sächsisch muß ich immer lachen.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?