12.11.15 13:56 Uhr
 883
 

Ägypten: Jetzt auch Hinweise auf Geheimkammern in Cheops-Pyramide entdeckt

Der ägyptische Antikenminister Mamdouh El-Damaty konnte sein Grinsen kaum an sich halten, als er bei einer Pressekonferenz von einer potenziellen Entdeckung in der Cheops-Pyramide redete.

Ein internationales Forscherteam hat nämlich eine "beeindruckende Anomalie" in der Basis der Cheops-Pyramide entdeckt. Diese Anomalie könnte ein Hinweis auf bislang unentdeckte Geheimkammern in der Pyramide sein.

Man hat dazu unter anderem die Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Steinblöcken gemessen, mit der gleichen Methode, die letzte Woche auch im Grab von Tutanchamun eingesetzt wurde (ShortNews berichtete). Die Cheops-Pyramide berge noch viele Geheimnisse, so der Minister.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ägypten, Pyramide, Cheops
Quelle: news.nationalgeographic.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2015 14:00 Uhr von ako82
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso nehmen die die Dinger nicht einfach ein mal komplett auseinander, gucken was da noch so ist, und setzen die wieder zusammen?

Wenn die das vor tausenden von Jahren hinbekommen haben, sollte es heute doch erst recht kein Problem sein!
Kommentar ansehen
12.11.2015 15:45 Uhr von Indalagos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ako82

"Wenn die das vor tausenden von Jahren hinbekommen haben, sollte es heute doch erst recht kein Problem sein!"

Genau das ist aber das Problem, Sie können es nämlich nicht... Die wissen ja noch nicht mal zu 100% wie die 3 großen Pyramiden überhaupt gebaut wurden, sind alles nur Hypothesen.
Kommentar ansehen
12.11.2015 23:39 Uhr von Hulkster1969
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ako82

Damals hatten die Ägypter zig tausender Arbeiter/Slaven für die Arbeit. Welche Arbeiter könnten das heute erledigen, wo doch bald ganz Nordafrika in Europa ist?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?