09.11.15 11:24 Uhr
 8.483
 

Tierpsychologe Wachtel: Katzen würden Menschen umbringen, wenn sie dazu in Lage wären

Dass in jeder Katze ein Tiger schlummert, ist bekannt, doch der amerikanische Tierpsychologe Max Wachtel geht sogar noch einen Schritt weiter und behauptet, jeder Stubentiger würde auch ohne zu zögern Menschen töten.

Laut einer aktuellen Studie der Universität von Edinburgh ähnelt das Verhalten von Hauskatzen weit mehr denen von Tigern als bisher gedacht, so Wachtel.

"Katzen sind kleine aggressive Raubtiere. Nur ihre geringe Größe hindert sie daran, ihre kompletten Raubtier-Qualitäten auszuleben", so Wachtel: Wenn Katzen also körperlich dazu in der Lage wären, Menschen zu töten, würden sie es seiner Ansicht nach tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lage, Katzen, Max Wachtel
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stars tragen nun Underboob: Unterer Busen lugt aus knappen Tops hervor
Bad Kissingen: Schuldirektor will Käppis und Jogginghosen verbieten
Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2015 11:53 Uhr von Karlchenfan
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich würden Katzen das tun.Da sie sich aber normalerweise ihrer körperlichen Nachteile bewußt sind,benutzen sie ihre Halter halt als Dosenöffner und Kopfkrauler.
Großkatzen kann man ja kurzfristg im Haushalt betreuen,aber das erledigt sich gemeinhin relativ schnell.
Kommentar ansehen
09.11.2015 11:56 Uhr von CheesySTP
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor

Ich "zwögere" auch oft. ;)
Kommentar ansehen
09.11.2015 11:59 Uhr von real.stro
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Nur so nebenbei.......Hunde tun das schon!

Was für ein Scheiß........Offensichtlich entwickeln wir uns schon zurück!
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:05 Uhr von kuno14
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn vögel noch flugsaurier wä(h)ren,müssten wir mit ner zimmerflak spazieren gehen..........
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:06 Uhr von erw
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Raubtiere, die sich wie Raubtiere verhalten (würden). Nicht schlecht, eine sehr sinnvolle Studie.
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:21 Uhr von Bobbelix60
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Studien sind für die Katz!
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:21 Uhr von psycoman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"ohne zu zwögern Menschen "

Wie kommt ein w zwischen z und ö, das ist nicht einmal ansatzweise in der Nähe?
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:23 Uhr von Garstl
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Aus dem Grund werden so viele Neugeborene von Katzen angefallen....Papierkorb.
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:39 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman

Das war die Katze ;)
Kommentar ansehen
09.11.2015 12:41 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"ohne zu zwögern"

Ein neues Wort! Weder Checker noch Autor habens gemerkt. Gleich mal an Duden Verlag melden.
Kommentar ansehen
09.11.2015 13:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Diese "News hat mir meine Mittagspause versüsst. So und nun werd ich mal schauen, ob unsere Hofkatzen auch den Tiger im Blut haben...
Kommentar ansehen
09.11.2015 13:45 Uhr von Brit2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich diskutier solchen Blödsinn nicht. Ich hinterfrage aber - wieviele Leute waren an dieser Studie beteiligt, wie lange hat sie gedauert, wieviele Millionen Gelder wurden hier u.a. an Monatsgehältern ausgezahlt? DAS tät ich zu gerne offen ausdiskutieren. Hat der Typ keine anständige Arbeit gefunden, dass er sich in sowas verbeien MUSS? Plus Dienstreisen um den halben Globus zwecks Vorträgen und Publikationen ...
Kommentar ansehen
09.11.2015 15:18 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja bei der katzenberger(richtig?)bin ich mir sicher..........
Kommentar ansehen
09.11.2015 15:42 Uhr von Der_Zweite
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also mein Kater versucht es offensichtlich auch hin und wieder mal...
Kommentar ansehen
09.11.2015 16:20 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Katze ein Tiger wäre, würde sie Menschen töten.

Klar - wo ist da die besondere Erkenntnis?

Wenn ich ein Tiger wäre, würde ich das auch tun.
Kommentar ansehen
09.11.2015 16:37 Uhr von damokless
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich eine Katze würde ich meinen Haussklaven/Butler nicht umbringen.
Kommentar ansehen
09.11.2015 16:44 Uhr von silent_warior
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht was die Bild-Zeitung von einer Katze erwartet ...

Bei uns hier auf dem Dorf halten wir uns Katzen weil sie so erfolgreiche Killer sind, denn sie werden vor allem deshalb hier von echt jeder Familie gehalten weil sie Schädlinge/Krankheitsüberträger töten.

Dass sie am Abend rein kommen und man mit ihnen etwas kuscheln kann wenn man will, das ist nur ein angenehmer Nebeneffekt.

Wir machen alles damit diese kleinen Massenmörder möglichst effektiv töten können, in die Schuppen kommen die Mäuse eh, da muss nur ein 2cm großer Spalt sein und schon kann sich ein recht großes Vieh (Ratte) durchzwängen.

Um die Katze bei der Jagd nicht zu behindern werden überall Öffnungen gemacht damit die Katze durch kann und auf ihrer täglichen Runde die Hotspots gut und einfach erreicht.

Um eine möglichst kleine Schädlingspopulation zu ermöglichen muss man die Jäger-Population möglichst groß halten, dazu ist es notwendig kurze Zeiten der Nahrungsknappheit künstlich zu überbrücken.

Aus diesem Grund bekommen sie immer etwas Nahrung (nicht viel sie müssen schlank bleiben) und man impft sie gegen typische Katzenkrankheiten oder behandelt sie auch wenn sie krank geworden sind.

Eine Katze ist kein Kuscheltier, das war sie nie, sie ist ein ernst zu nehmender Jäger und sie weiß ganz genau wie sie spezielle Tiere, betäuben oder töten kann.

Speziell bei Männchen muss man vorsichtig sein, da sie ihre Dominanz nicht verlieren wollen.
Mit einem Weibchen kann man eher mal kuscheln, die sind um ein vielfaches angenehmer und auch ungefährlicher.
Kommentar ansehen
09.11.2015 17:49 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ihr habt alle nazikater...,-)
Kommentar ansehen
09.11.2015 18:52 Uhr von Airstream
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@silent_warior

Da habe ich andere Erfahrungen was das Kuschelbedürfnis von Katern und Katzen angeht. Meine Katze mag es vor allem in Ruhe gelassen zu werden (wird aber nicht Agressiv wenn man sie doch mal "nötigt" ;) ), der Kater meiner Freundin dagegen ist ein wahres Kuschelmonster.

Zur News: Nichts neues. Katzen sind nunmal Raubtiere und auch wenn diese ein Leben lang in der Wohnung gehalten werden so ist der Jagdtrieb weiter vorhanden. Meine Katze z.B. bringt regelmäßig tote Mäuse oder Vögel mit nach Hause. Hab sie auch mal dabei Beobachtet als sie einen Vogel fing. Grausames Ritual inkl. mit der Beute spielen. Aber nunja, so sind Katzen nunmal!

Nicht jeder mag Katzen, ich dagegen kann mir kaum ein besseres Haustier wünschen! Extrem saubere Tiere und meist sehr genügsam. Je nach Tier mal mehr oder weniger Kuschelbedürftig und vor allem auf dem Land die besten Gehilfen im Kampf gegen Krankheitsüberträger =)
Kommentar ansehen
09.11.2015 19:31 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Tier würde das.

Nur glauben ja die lieben Tierfreunde nicht daran.
Nur der Mensch ist böse, weil er Tiere tötet um sich zu ernähren..
Kommentar ansehen
09.11.2015 19:33 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Airstream
Im Winter geht meine fast gar nicht mehr raus, sie versucht sich dann auf den wärmsten Ort zu setzen den es im Haus gibt, teilweise sitzt sie dann im Trockenraum auf der Komode, auf dem Aquarium (Lampenwärme) oder auf meinem Schoß.

Raus geht sie im Winter eigentlich nur zum Kacken und wenn man nach Hause kommt dann stürmt sie raus und begrüßt mich am Tor.

Ich könnte mir nicht so richtig vorstellen eine Katze nur in einer Wohnung zu halten ... Katzenstreu und so.
Kommentar ansehen
09.11.2015 19:40 Uhr von silent_warior
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123
Glaub mir, wenn eine Ratte oder Maus nur groß genug wären, dann würden sie dich auch aufessen, denn nehmen auch sehr gerne Proteine zu sich.

Meine Katze hat auch Schon Tiere erlegt die halb so groß waren wie sie selbst (Bisonratte) und sie konnte sie nicht einmal aufessen, aber es ist schon immer wieder erstaunlich dass sie mich damit füttern will ... wahrscheinlich weil sie sieht dass ich so ein schlechter Jäger bin und nie irgend welche Beute erlege.
Kommentar ansehen
09.11.2015 19:46 Uhr von honso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar.....katzen würden whiskas kaufen.....
Kommentar ansehen
09.11.2015 21:18 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Machmal ist es auch andersrum und der Mensch sieht in der Katze einen Dachhasen.
Kommentar ansehen
09.11.2015 21:33 Uhr von l2000-1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn ich Wachtel heissen würde hätte ich da auch Angst vor ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?