14.09.15 16:22 Uhr
 286
 

USA: Dealer schickt eine SMS aus Versehen dem Chef der Drogenpolizei

Ganz dumm lief es jetzt für einen Drogendealer aus Florida in den USA.

Der hatte einer ihm unbekannten Nummer aus seinem Handy per SMS Drogen zum Verkauf angeboten. Was er nicht wusste: Die Nummer gehörte dem Chef der dortigen Drogenpolizei.

Der spielte vorerst mit und als zum Geschäft kommen sollte wurde der Dealer verhaftet.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Chef, SMS, Versehen, Dealer
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2015 16:31 Uhr von Darkness2013
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage wäre doch eher wie kommt der Drogendealer an die Nummer des Chefs der Drogenpolizei.
Kommentar ansehen
14.09.2015 17:59 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dito, Darkness2013, die Nummer kommt doch nicht zufällig aufs Handy vom Drogenboss....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?