27.08.15 08:43 Uhr
 2.819
 

Deutsche Telekom kassiert immer noch Geld für Telefone aus den 80er-Jahren

In den 1980er-Jahren, als die Deutsche Telekom noch Bundespost hieß, konnte man analoge Telefone für wenig Geld monatlich mieten.

Wie Verbraucherschützer herausfanden, gibt es immer noch Telekom-Kunden, die für solche veralteten Telefone bezahlen. Über die Jahre kamen so insgesamt Kosten von über 900 Euro pro Person zusammen.

Obwohl die Deutsche Telekom die Kunden darauf hinweisen könnte, dass man für derlei veraltete Geräte nichts mehr bezahlen muss, macht sie das aber nicht. Stattdessen werden die Beiträge weiterhin abgerechnet.


WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Telekom, Deutsche, Deutsche Telekom
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Deutsche Telekom will ihr UMTS-Netz bis Ende 2020 komplett abschalten
Scheinselbstständigkeit: Deutsche Telekom muss 35 Millionen Euro nachzahlen
Mobilfunkfrequenzen für 5,1 Milliarden Euro versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2015 09:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt diese OLD jetzt jedes Jahr?
Kommentar ansehen
27.08.2015 09:09 Uhr von Daffney
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da sehe ich ausnahmsweise mal den Kunden in der Pflicht seine Ausgaben zu kontrollieren. Mein Opa hat z.B. so ein Telefon bis zu seinem Tod 2005 genutzt. Wie lange er dafür aber noch zahlen musste weiß ich leider nicht.
Kommentar ansehen
27.08.2015 09:24 Uhr von wevdmue
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Mich wundert ,wie bei der ganzen Zwangsdigitalisierung der Telekom (VoIP)überhaupt noch solche Altgeräte vorhanden sein können? Wählscheibentelefone kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, eventuell noch Tastentelefone. Muss wohl Nostalgie sein ;)
Kommentar ansehen
27.08.2015 09:25 Uhr von 168767
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Bravo Telekom - Du hältst dich hier an einen Vertrag.
Das ist super und natürlich auch korrekt.

Die Telekom ist schon sowas im Recht, rechter geht´s gar nicht.
Wenn ein Kunde zu blöd ist, seine Rechnungen zu überprüfen, dann soll er zahlen bis er schwarz wird.
Kommentar ansehen
27.08.2015 09:57 Uhr von tulex
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ist auch schön, dass die alte Technik noch so zuverlässig funktioniert, oder?

Von den heutigen Geräten wird kaum eins so lange halten.
Kommentar ansehen
27.08.2015 10:57 Uhr von oldtime
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und,
ist ja nicht geheim. Steht doch auf der Rechnung drauf. Wenn man das seit zig Jahren ignoriert, dann zahlt man halt weiter.
Kommentar ansehen
27.08.2015 11:46 Uhr von Brain.exe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow 900€ in 35 Jahren. Das ist DAS beste Geschäft überhuapt.
Kommentar ansehen
27.08.2015 13:00 Uhr von LordDarkside
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann der Telekom auch nichts abgewinnen, aber die Kunden haben damals einen rechtsgültigen Vertrag unterzeichnet, in dem halt vereinbart wurde, eine monatiche Gebühr für das Telefon zu bezahlen. Punkt!
Kein heutiger Anbieter bietet Kunden den für den Kunden besten Vertrag an, sondern immer nur den für das Unternehmen besten!
Kommentar ansehen
27.08.2015 13:30 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Spanien bei Movistar auch noch immer, 3,85 Euro Monatsmiete für den alten Kasten und nur wenige haben den zurückgegeben, um sich so die Miete zu sparen.
Kommentar ansehen
29.08.2015 07:36 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerüchteweise gibts schnellen Servive mit vorgehaltenen(!) Ersatzteilen oder Austauschgeräten. Da sehen eure Samsung Galaxies aber alt aus daneben :)

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
30.08.2015 21:54 Uhr von Didi1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann ja den Aufschrei verstehen. Man muss der Telekom aber zugute halten dass mit dem Vertrag auch ein kostenloser Austausch bei Defekten drin ist. Für die älteren Mitbürger war das seinerseits in Ordnung.

Ich selbst hatte ein vorhandenes gutes (Telekom)Telefon mit einem Telefon aus dem Schrott ausgelöst. Das Telefon geht heute noch...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Deutsche Telekom will ihr UMTS-Netz bis Ende 2020 komplett abschalten
Scheinselbstständigkeit: Deutsche Telekom muss 35 Millionen Euro nachzahlen
Mobilfunkfrequenzen für 5,1 Milliarden Euro versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?