17.08.15 10:26 Uhr
 248
 

Sulzbach-Rosenberg: Ruhestörung - Anwohner wirft Holzkiste auf Nachtschwärmer

In den frühen Morgenstunden des Sonntags fühlte sich ein 33 Jahre alter Anwohner vor einer Diskothek von drei lauten Besuchern gestört.

Deshalb verlangte er von den drei Personen, dass diese verschwinden. Als das nichts half, griff der Mann zu einer Holzkiste und einem Ofenblech und warf die Gegenstände auf das Trio.

Zwei der Personen erlitten leichte Blessuren. Gegen den Werfer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anwohner, Ruhestörung, Sulzbach, Nachtschwärmer
Quelle: merkur.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2015 10:46 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gut, jetzt könnte man sagen dass das bestimmt nicht die ersten und einzigen Diskothekenbesucher waren, die sich ´daneben benommen´ haben.
Das Argument ´wer neben einer Diskothek wohnt sollte sich daran gewöhnen´ ist aber auch nicht so ganz in Ordnung.
Mit der Aktion Gegenstände auf die Leute zu werfen ist er doch sehr übers Ziel hinaus geschossen.
Ein Unrecht mit einem anderen zu bekämpfen ist nun mal nicht gut und es wird zurecht wegen Körperverletzung ermittelt.
Kommentar ansehen
17.08.2015 12:19 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gaardener Jung:
"... Und gegen aktive Körperverletzung darf ich mich wehren..."
Das ist auch unbestritten so. Nur ist hier wohl die Verhältnismäßigkeit der Mittel nicht gewahrt.
Körperverletzung durch Lärm ist nun mal auch etwas anderes als Körperverletzung durch Schläge oder so.
Bei Schlägen ist aktives Eingreifen unabdingbar und hier kann auch Notwehr geltend gemacht werden.
Was aber bei Lärmbelästigung nicht der Fall ist.
Aber ich weiß - mit dem Begriff ´Verhältnismäßigkeit´ haben so einige ihre Schwierigkeiten. ;-P
Kommentar ansehen
14.02.2018 02:32 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn die zuerst aufgefordert wurden sich zu trollen und leiser zu sein und er erst dann die Gegenstände geworfen hat, sehe ich es fast schon als ok an, weil die Rücksichtslosigkeit von Seiten der dreien dann bewußt betrieben wurde. Anders sehe ich es, falls er einfach geworfen hat, weil jetzt die nächsten 3 gekommen sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?