24.06.15 17:03 Uhr
 1.208
 

Kanada: Umweltminister besorgt wegen Goldfischplage in Abflussgewässer

Die Umweltbehörde in der Provinz Alberta in Kanada ruft die Bürger dazu auf, keine Goldfische mehr die Toilette runter zu spülen. Die Fische, die dies überleben, würden sich nämlich rasant vermehren und zur Plage werden.

Inzwischen will man sogar Goldfische beobachtet haben, die so groß wie Teller sind. Ihre Anzahl nehme enorm zu, sie werden extrem groß und würden sogar den Winter überleben. Man hat nun Angst, dass das Ökosystem in Kanada zerstört wird.

Die Regierung startet nun eine Aufklärungskampagne. Diese soll Bürger und Tierhandlungen erläutern, dass man die Fische nicht durch die Toilette spülen soll. Man soll auch keine toten Fische auf diese Art entsorgen, da sie Krankheiten verbreiten können.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kanada, Sorge, Plage, Umweltminister, Goldfisch, Umweltverschmutzung
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2015 20:29 Uhr von Sarkast
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Würde man die Abwässer nicht ungeklärt ins Ökosystem leiten, bestünde das Problem nicht.
Ich dachte immer, in Kanada leben zivilisierte Leute, so kann man sich täuschen.
Kommentar ansehen
24.06.2015 21:37 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ein paar Rezeptvorschläge:

http://goldfische.kaltwasseraquaristik.de/...
http://www.kochbar.de/...

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
25.06.2015 07:48 Uhr von Spaghettimonster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist die mit Abstand lustigste Plage die ich mir vorstellen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?