05.04.15 11:41 Uhr
 73
 

WHO in Sorge: Erneut ein Ebola-Fall in Sierra Leone nachgewiesen

Nach einem aktuellen Medienbericht ist es offenbar doch nicht gelungen, Ebola einzudämmen.

Denn bei einem vor kurzem im Osten von Sierra Leone verstorbenen Kleinkind wurde jetzt das Ebola Virus nachgewiesen.

Die Eltern des Kindes seien aber gesund. Die Region in der das Kind jetzt starb galt als eine der Ebola Hochburgen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fall, Sorge, WHO, Ebola, Sierra Leone
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2015 13:28 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WHO(UNO) in Sorge...

Glaube ich nicht, wieso denn plötzlich, ist doch immer noch "NUR" Afrika:

Der Vorwurf wiegt schwer: Als Hauptgrund für die irrwitzige Ausbreitung des Ebola-Virus in Westafrika sehen Kritiker die zögernde Reaktion der WHO. Nun gibt die Weltgesundheitsorganisation Fehler zu.
http://www.welt.de/...

Sry für den Springerlink, war aber zu Faul nach einer seriösen Quelle zu suchen, und ausserdem glaubt man Springer in D ja sonst auch eh alles, dann sollte die Quelle ja eigentlich positiv wirken.

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?