02.03.15 14:44 Uhr
 6.263
 

Russin färbt ihre Katze für Party komplett pink ein: Tier stirbt an Vergiftung

Die russische Autorin Elena Lenina lud zu einer Party mit dem Motto "Pretty in Pink" und färbte dazu ihre Katze passend rosafarben ein.

Das Tier starb daraufhin an einer Vergiftung, weil es sich das Fell ableckte und so die giftigen Färbemittel aufnahm.

Nun hagelt es wütende Beschimpfungen für die 35-Jährige, die sich keinerlei Schuld bewusst sein will. Ein Tierarzt habe ihr sogar gesagt, dass das Mittel der Katze nicht schade und die Farbe Pink habe zudem "heilende Wirkung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses / Missgeschicke & Pannen
Schlagworte: Tier, Party, Katze, Vergiftung, pink
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2015 14:59 Uhr von Maverick Zero
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt noch ganz schnell ein Gruß an die "Homöopathie zum Aufmalen"...
Kommentar ansehen
02.03.2015 15:03 Uhr von ar1234
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Denken war wohl nicht ihre Stärke. Dabei sollte doch jedem klar sein, dass jegliche Art von "Farbe" nicht unbedingt gesund ist und man daher es gänzlich unterlassen sollte, ein Tier einzufärben. Zumal es keinen sinnvollen Grund für so einen Blödsinn gibt. Diese Katze starb nur, weil die denkunfähige Besitzerin etwas Anerkennung wollte.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
02.03.2015 15:29 Uhr von Warpilein2
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
ich hätte da auch was was ihr nicht schadet ... ..... ......... boar ne lass mal sonst geh ich hier noch durch die decke
Kommentar ansehen
02.03.2015 15:39 Uhr von Pavlov
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Dummheit ist und bleibt die größte Geisel der Menschheit.

Natürlich kann man sagen, dass sie nicht daran gedacht hat, dass die Katze daran lecken würde (falls die Haarwurzeln die giftigen Stoffe nicht aufnehmen würden), aber spätestens bei dieser Ausrede kapiert man, dass diese Info auch nichts gebracht hätte, pure Dummheit.


Und ich frag mich, was für eine Autorin sie doch wohl sein mag... Normalerweise würd man davon ausgehen, sie sei gebildet...
Kommentar ansehen
02.03.2015 15:47 Uhr von Oberlehrer
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Rechtzeitig rasiert hätte das Pussycat überlebt ;-)

Und außerdem müssen die Sanktionen gegen Russland verschärft werden, wo die nicht mal vor Kätzchen zurückschrecken ...

[ nachträglich editiert von Oberlehrer ]
Kommentar ansehen
02.03.2015 16:12 Uhr von Destkal
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2015 16:25 Uhr von ar1234
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@prime.ra: Bei Pudeln scheints Färben auch schon länger modern gewesen zu sein. Auch diese hässlichen Frisuren, die man denen immer wieder verpasst, finde ich echt abartig. Mir tun die armen Tiere echt leid.
Kommentar ansehen
02.03.2015 18:58 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
schon nen kunstwerk an färbemittel heranzukommen welches so giftig ist....
Kommentar ansehen
02.03.2015 19:04 Uhr von Nasa01
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Daran ist einzig und allein Putin Schuld.
Ich plädiere dafür die Sanktionen nochmals zu verschärfen.
Kommentar ansehen
02.03.2015 19:21 Uhr von Arne 67
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Auch eine Art, wie man sich seiner Katze entsorgen kann.

Blödes Miststück! Der sollte man auch das Fell färben und zwar so das auch sie daran eingeht.
Kommentar ansehen
02.03.2015 20:33 Uhr von anonymous2015
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
oh gott lass hirn regnen...

wie dumm muß man sein um so unlogisch zu sein?
wenn es natürlich wäre würde es pink in der natur geben...tut es aber nicht...ergo muß es schädlich sein, so wie sie es eingesetzt hat.

dem tierarzt sollte man ein lebenslanges berufsverbot erteilen, da er wohl offensichtlich seine arbeit nicht anstädig macht.

aber das sind typische neureiche...

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
02.03.2015 20:35 Uhr von silent_warior
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind solche Leute die sich Tiere als lustiges Spielzeug halten ...

Solche Leute dürfen keine Haustiere halten, wenn doch dann müssen sie zur Verantwortung gezogen werden.

Leider ist es unserem Staat und auch dem russischen Staat egal ob ein Tier von solchen Leuten umgebracht wird.

Der Aufwand um das zu kontrollieren und die "belästigung" der Leute ist scheinbar nicht lohnenswert.
Kommentar ansehen
03.03.2015 01:34 Uhr von l2000-1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die blöde verwöhnte Tusse mal für 6 Monate nach zu den Tierrettern schicken damit die mal etwas gefühl für den Wert von Lebewesen bekommt....

Unglaublich wie ignorant manche Tussis mit Lebewesen umgehen.
Kommentar ansehen
03.03.2015 07:50 Uhr von CanisMajoris
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In so einem Falle immer die Quittungen aufbewahren, also von Katze und Färbemittel.

Vielleicht kann man da noch was umtauschen ?
Kommentar ansehen
03.03.2015 09:01 Uhr von Airstream
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dank der menschlichen Blödheit musste mal wieder ein Tier elendig verrecken -.-

Jeder der eine Katze hat weiss, dass diese Tiere extrem reinlich sind! Das Fell wird täglich geputzt. Wenn man das Tier jetzt einfärbt wird das als verunreinigung gesehen, deswegen sollte man Katzen auch nie Baden, brauch man auch nicht!
Kommentar ansehen
03.03.2015 09:07 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
l2000-1,
nein Danke- solche Leute können wir echt nicht brauchen...schon, weil wir auch nicht gerade unter Personalknappheit leiden.
Man weiß nur nie, wohin mit den geretteten Tieren- wenn du wüßtest, wie viele Interessenten sich schon beim ersten Telefongespräch als Honk vom Kaliber dieser Dame outen... au weia.
Kommentar ansehen
03.03.2015 18:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das arme Tier :(
Kommentar ansehen
03.03.2015 20:13 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Manche Leute sind eben so dämlich,denen kannste alles verkaufen! Auch für blöd!
Kommentar ansehen
04.03.2015 09:29 Uhr von funi31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe keinen Hass auf die Besitzerin. Die Katze ist schon um einiges "blasser" geworden & lebt natürlich.

http://www.bildblog.de/...

Da finde ich Tiertötungen schlimmer weil diese Tiere sterben wirklich für Pelz uvm