27.02.15 17:07 Uhr
 115
 

Koran erklärt: Deutschlandfunk startet Informationssendung über das muslimische Buch

[Bild: Koran erklärt: Deutschlandfunk startet Informationssendung über das muslimische Buch]

Ab dem 6. März sendet der Radiosender Deutschlandfunk eine wöchentliche Informationssendung über den Koran und damit über den Islam. Jeden Freitag um 9:55 Uhr wird in einem rund vierminütigen Beitrag eine Sure des Korans zitiert.

Diese wird anschließend von einem Islamwissenschaftler erläutert. Laut Deutschlandradio-Intendant Willi Steul geht es darum, die Menschen in Deutschland über den Koran aufzuklären, da mittlerweile überall über das heilige Buch der Muslime diskutiert werde.

Doch kaum jemand habe auch nur eine Zeile des Koran gelesen. Gerade die Suren, welche die Anwendung von Gewalt behandeln, müssten in dem historisch-exegetischen Zusammenhang gestellt und Erläutert werden.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Entertainment / TV & Radio
Schlagworte: Islam, Sendung, Koran, Duetschlandfunk
Quelle: de.radiovaticana.va
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2015 17:11 Uhr von Der_Linke
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Wird nichts bringen, denn man kann denen erklären was man will.
Für Nazis und konservative Christen wird es immer ein Teufelswerk bleiben. Da kann man vorlesen und erläutern was man will.

Übrigens toll geschriebene News. Plus von mir

[ nachträglich editiert von Der_Linke ]
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:12 Uhr von softlady
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Erklärt ihn nicht, verbrennt dieses schwachsinnige Buch und gut ist. Gleiches meine ich übrigens auch zur Bibel und zur Tora. Alles von Menschen erfundener Schwachsinn für Schwachsinnige Menschen.

[ nachträglich editiert von softlady ]
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:12 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Lieber den Koran von Experten diskutieren lassen, als von Salafisten und PI-Jüngern. Bei dem was die beiden Gruppen draus machen, erkenne ich meine eigene Religion nicht mehr wieder.

Es wird die Sendung doch hoffe auch als Podcast geben?
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:18 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Information und Aufklärung ist eh genau das, was den meisten Hohlbirnen hier fehlt!
Die geistige Substanz, die für die verarbeitung solcher Informationen benötigt wird, ist in gewissen Kreisen allerdings sehr dürftig verteilt! Da wäre es ratsamer, diese Informationen mithilfe von Bauklötzen oder Leckerlies zu unterbreiten, was zwar den Lerneffekt nicht erhöhen würde, aber immerhin die Bereitschaft, sich mit etwas auseinander zu setzen, was einen vollkommen überfordert!
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:20 Uhr von _Illusion_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Längst überfällig, Bitte mehr als 4 Minuten :-)

(könnte nicht ernst gemeint sein) :-)

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:23 Uhr von Banane_D
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
2:190 - 194
"Und kämpft auf dem Weg Gottes gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, und begeht keine Übertretungen. Gott liebt die nicht, die Übertretungen begehen.
Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.
Wenn sie aufhören, so ist Gott voller Vergebung und barmherzig.
Kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt und bis die Religion nur noch Gott gehört. Wenn sie aufhören, dann darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die, die Unrecht tun.
Ein heiliger Monat (darf zur Vergeltung dienen) für einen heiligen Monat. Bei den heiligen Dingen gilt die Wiedervergeltung. Wer sich gegen euch vergeht, gegen den dürft ihr euch ähnlich vergehen, wie er sich gegen euch vergeht. Und fürchtet Gott und wisst, dass Gott mit den Gottesfürchtigen ist."

ist zum Beispiel der komplette Vers, von dem von "Islam-Gegnern" immer der Teil mit dem "tötet sie" zitiert wird.
Nur - wird es im Zusammenhang besser, wie es manche Muslime behaupten? Natürlich nicht:

"Denn Verführen ist schlimmer als Töten"
"Verführen" ist im Islam z.B. das, was Missionare machen.

"Kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt"
Also bis alle so leben, wie es im Koran steht. Alles andere ist nämlich "Verführung" zu ungläubigem Leben.

"es sei denn gegen die, die Unrecht tun."
Was "Recht" ist, bestimmt der Koran. "Unrecht" ist alles, was in diesem nicht erlaubt ist.


Das Grundproblem des Koran ist es, dass er eine Art "Betriebsanleitung" darstellt. Während die Bibel fast nur Gleichnisse enthält, die etwas erklären sollen, und dort Grundsätzlich Gott der Strafende ist, ist im Koran jeder aufgefprdert, bestimmte Taten zu tun zur Verteidigung seines Glaubes. Die erlaubten und verbotenen Handlungen sind dort im Detail festgelegt, und nur der ist gläubiger Muslim, der sich daran hält. Und während heute kaum noch ein Christ die Bibel füre bare Münze nimmt und als Grundlage seines täglichen Lebens, ist eben genau das bei den Muslimen der Fall.
Damit sind sie dann auch perfekt von dern Imamen lenkbar, denn Kritik an einem Priester ist fast wie Kritik an Mohammed.
Das macht diese Religion so gefährlich.
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:29 Uhr von newsleser54
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und in 4min wollen die Vorlesen und erklären??

Und das soll man dann "glauben" ??
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:33 Uhr von soulicious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder die Moslems. Oder bekommen Buddhisten, Hindus und orthodox Gläubige auch ihre eigene Sendezeit?

Suren im *Deutschland*funk. So weit ist es schon gekommen.^^
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:39 Uhr von Kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem bringt das nichts, die Muslime werden dann wieder behaupten das man den Koran ja gar nicht übersetzen kann sondern nur im Original verstanden wird - vergedeuete Zeit und Geld (hey letzteres haben die ja Genug bei den Öffis)
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:46 Uhr von ouster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sonderweg Moslem!

Warum gibt es keine Sendung für die Tora, die Bibel, ...
Kommentar ansehen
27.02.2015 17:48 Uhr von huntingphil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird bestimmt eine tolle Märchenstunde. Jeder der sich ein Bild von dieser gewaltverherrlichenden und frauenmissachtenden Ideologie ein Bild machen will, sollte einfach selbst den Koran lesen. Kostenlose Exemplare sind eigentl. in jeder Stadt erhältlich.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2015 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht