26.02.15 16:49 Uhr
 7.528
 

Angebliches Wundermedikament MMS gegen Krebs und Aids nun verboten

Das Bundesinstitut für Arzneimittel hat das vermeintliche Wundermedikament "Miracle Mineral Supplement", kurz MMS, nicht zugelassen.

Die "Wunder-Mineralienergänzung" ist damit illegal und verboten, das Institut stufte das Mittel als bedenklich ein.

MMS besteht aus Natriumchlorit und einer Zitronensäure-Lösung, bei der Mischung entsteht ein giftiges Gas, das gegen schwere Krankheiten wie Krebs und Aids helfen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Medikament, MMS
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2015 17:17 Uhr von Dracultepes
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
@wil
Den Staat hat das Milliarden gekostet. Jede Person die sich damit beschäftigen muss dumme Leute davor zu bewahren solche Dinge zu nehmen kostet massig an Ausbildung.

Aber natürlich hilft das. Treibt alle zusammen füllt nen Schwimmbecken mit konzentrierter Säure und lasst sie drin schwimmen. Ich garantiere Krebs und Aids sind dann weg.
Kommentar ansehen
26.02.2015 17:23 Uhr von Haruhi-Chan
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
Als Krebs oder AIDS Patient würde ich es ausprobieren wollen.
Schlimmer als ne Chemo kanns ja kaum sein, oder?

Ich denke, dass da jemand einfach keine schnelle Heilung bei Patienten will.
Ob es jetzt wirklich gefährlich ist, müssten Tests zeigen, aber solche Tests werden gar nicht durchgeführt!
Kommentar ansehen
26.02.2015 17:35 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2015 17:36 Uhr von sooma
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich! Was für ein Unfug.

Miracle Mineral = 28 %ige Natriumchlorit-Lösung.

@Stray_Cat: Du bist auf einer Seite eines MMS-Verkäufers gelandet, der das nicht aus Menschenfreundlichkeit, sondern wegen der Gewinne tut! Er verkauft noch mehr solcher zweifelhaften Esoterik-Produkte. Neue Germanische Medizin?! Hamer? Lass Dich doch nicht einwickeln!

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
26.02.2015 17:56 Uhr von ptahotep
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Banane_D
Naja, mit basischen Salzen kann man selten Wasser "aufchloren" ;)
Im Trinkwasser werden zur Keimabtötung Peroxide ("Aufozonierung") oder Hypochlorid (das gibt den "Chlorgeruch") verwendet. Zur Bindung von Metallen, unter anderem auch von Kalzium- und Magnesiumverbindungen ("normaler" Kalk, "Kesselstein" oder "Magnesiumkalk") werden Metasilikate beigegeben. Die Konzentration von diesen Mitteln ist jedoch nach dem Motto "So wenig wie möglich, so viel wie nötig" angesetzt, so dass das Trinkwasser auch für Säuglinge unbedenklich bleibt.
Wenn die Konzentration jedoch, beispielsweise wegen E-Coli, drastisch erhöht werden muss, wird dann in den Medien gewarnt und die Wasserwerke stellen dann unbedenkliches Trinkwasser für betroffene Personen zur Verfügung.
Zu MMS: Zur äußerlichen Anwendung (oberflächliche Wunddesinfektion) kann man mal hypochlorit (man beachte das "t" anstelle dem "d") verwenden. Aber auf längere Zeit hab ich, wegen der toxischen und ätzenden Wirkung so meine Bedenken. Und bei gesunden Personen führt das Zeug nach oraler Einnahme zu ekelhaften Chlorrülpser und Sodbrennen. Zumal das Zeug im Magen zu elementarem Chlor zerfällt, und den Cl- Gehalt nach oben treibt, was dem Blutdruck nicht gut kommt. Weiter kann es dann im Körperinneren zu Zerstörungen in der Niere, Leber, Schleimhäute und weitere Zellen/Gewebe führen.
Von daher muss man bei solchen Verbindungen ganz genau wissen was man sich da antut.
Kommentar ansehen
26.02.2015 17:58 Uhr von Gierin
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@einige Vorposter:
Und die multinationalen Pharmakonzerne schmieren natürlich auch diverse Naturschützer und Biologen, damit diese den Menschen vorlügen, dass Giraffen - Mark, Horn vom Nashorn oder Körperteile von Albino - Menschen gar keine medizinische Wirkung haben! (rolleyes)
Kommentar ansehen
26.02.2015 18:36 Uhr von schobbel
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Letztendlich wurde das mittel schon lange geprüft und bestätigt das es gegen diese bakterien und viren
funktioniert. Denn es wird ja schlieslich auch gegen solches eingesetzt.
Nur haben die es ganz bewusst keine studien am mensch gemacht. Warum wohl?, is doch klar!

Die pharma macht milliarden im 3 stelligen bereich und davon verdient ja auch die regierung im 3 stelligen
milliarden bereich.

Würde es ein mittel geben das bei vielen sachen hilft, würde man keine medikamente kaufen müssen die teuer sind bzw hunderte euro kosten.

Man muss sich nur mal damit beschäftigen und sich genau informieren, auch mal nachlesen
von leute die es schon probiert haben.

Warum sollen soviele menschen ihre erfahrung im positiven sinne berichten wenn es doch so schlecht
ist?!.

Man kann auch die lethale dosis nachlesen und man sieht wie die anderen versuchen panik
zu verbreiten.

Die wirksamkeit ist schon lange bewiesen, nur werden ganz bewusst keine studien am mensch
durchgeführt.

Und ausserdem soll man es nicht soherum versuchen als wenn bleichmittel dazu umfunktioniert wurde.
Das mittel je nach konzentration hat bleichende wirkung, desegen wird es dazu benutzt, so wie es auch benutzt wird um räume, klima anlagen und vieles mehr zu desinfizieren.

Mann sollte sich mal mit der chemie befassen anstatt bleichmittel zu schreien.
Den es ist eine frage des chemieschen prozess und nicht ein prozess von vorurteilen.

Genauso ist es mit krebs. Es gibt einige sachen die krebs aktiv bekämpfen. Die gibts schon sehr lange aber alles was hilft wird als müll oder quacksalberei abgestempelt.

Die pharma versucht bei manchen erfolgen immer als wunder hinzustellen. Klar, in der schulmedizin ist es ein wunder.
Aber wunder gibt es nicht. Es wird von der pharma so verkauft diese wunder.
Es gibt schon lange pflanzenstoffe die helfen.

Warum versuchten den die pharma pflanzen zu patentieren?. Das niemand diese pflanzen kaufen kann und sich damit zu heilen.

Pharma ist ein wie ein drogendealer an der strassenecke.
Einem einreden das es nix besseres gibt und nur das hilft.

Man muss sich nur überlegen wie es wäre wen man sich heilt und keine medikamente mehr braucht und somit die pharma keine drogen mehr verkaufen kann.

Es ist das ziel menschen in abhängigkeit zu bringen und der von der pharma abhängig ist wie ein drogenabhängiger.

Für mich ist die pharma ein legaler drogendealer der auf kosten kranker menschen geld macht und auf dauer diese menschen noch kränker werden.

Warum sagt kein arzt zu seinem patient der viel tabletten nimmt das basenpulver hilft gegen die vergiftung durch die medikamente entgegenzu wirken?
Weil dann keine dialyse mehr notwendig wäre.

Und genau deswegen versucht die pharma alles was hilft schlecht zu reden und in den dreck zu ziehen.

Menschen die offen sind und sich damit intensiv befassen wissen worum es in der medizin geht.

Natürlich braucht man gewisse medikamente, aber menschen in abhängigkeit zu bringen und sachen verschweigen die heilend sind ist ist wie ein geldgieriger drogendealer an der strassenecke.

Ich bin weder pro noch kontra, sondern informier mich erst und mach mir dann meine meinung.

Genauso wie es schon lange heisst das süssstoffe ungefährlich sind.
Komisch nur das in den 80zigern aspartam auf der cia giftliste war. Und jetzt sogar noch von israelischen wissentschaftlern
erfohrscht wurde das süssstoffe die darmbakterien verändern und sehr ungesund ist.

Die eine lügen bewusst um kohle zu machen und die anderen wollen wirkich helfen.

Bei vielen angeblichen quacksalbereine wurden ja mittlerweile von unabhängige instituten die wirksamkeiten bewiesen.

Es gibt einiges was bei krebs und tumore hilft.
kurkuma hat ein stoff in sich was aktiv krebs und tumore angreift. Mit pfefferextrakt solls noch wirksamer sein.

Auch das krebszellen 30 mal mehr insulinrezeptoren haben und dadurch zig mal mehr zucker aufnimmt.

Oder das die chemotherapie die streuung erst recht begünstigt, denn dadurch streut der krebs noch mehr. Und die mittel wo man bekommt greifen alles an und nicht nur krebszellen.

Vielzuviele vertrauen der pharma ohne sich selbst aktiv zu informieren.

Wenn man sich mal durch verschiedene dinge durchinformiert wird einem auf einmal vieles klaskar, anstatt von den geldgierigen sich zu vernebeln lassen, im warsten sinne des wortes.
Kommentar ansehen
26.02.2015 18:43 Uhr von schobbel
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ausserdem ist alles eine frage der dosis.

Man braucht nur die warnungen der medikamente zu lesen. Und dann wollen einem weismachen das medikamente gesünder sein sollen als diese quacksalber-hilfe.

komisch ist nur das meine oma schon seit jahren an die dialyse gehen sollte.
Durch das basenpulver gingen die werte normal zurück und das jetzt schon seit jahren.
Und komischerweise steht im bericht "unbekannte genesung" obwohl der arzt genau wusste das sie basenpulver nimmt.

warum preisen ärzte nur diese pharma medizin an und verleugnen diese andere mittel obwohl die pharma am ende ist. Die kann viele stoffe aus der natur überhaupt nicht nachbilden.

Kann nur nochmal sagen, warum wollte die pharma diese bestimmte pflanzen patentieren in denen diese quacksalber-stoffe drin sind.
Kommentar ansehen
26.02.2015 19:09 Uhr von perMagna
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Diese Blut-und-Boden-Naturheilkunde-Scheiße nehme ich den Nazis echt übel. Da rührt dieser Schwachsinn nämlich her:
Dass der jüdische Arzt einen nur vergiften will und der wahre Germane nur germanischen Boden zur Genesung braucht.

*Kopftisch*
Kommentar ansehen
26.02.2015 20:45 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Stray_Cat

"Damit ist klar, dass die "Bedenklichkeit" des Mittels in erster Linie hinsichtlich der Gewinne der Pharmas gesehen wird. "

Du bist so geil! Von dir kam noch nicht einmal ein sinnvoller Satz.

Du bist gegen Impfungen, würdest aber diesen Dreck nehmen!
Kommentar ansehen
26.02.2015 22:45 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hier trennt sich mal wieder eindrucksvoll die Spreu vom Weizen.
Und die, die sich erneut als dumm wie Scheiße outen, sind alte Bekannte.
Kommentar ansehen
26.02.2015 23:36 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ GaardenerJung
Ne, hätte mich aber nicht gewundert wenn du hier noch das Schlangenöl verteidigt hättest.
Kommentar ansehen
27.02.2015 00:13 Uhr von Old_Spice
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@schobbel
Ich kann dem nur zustimmen! Noch vor über zwei Monat musste ich 5 Tabletten am Tag, gegen meinen Bluthochdruck nehmen(noch mehr waren in Aussicht), da die Ärzte keinen Grund für mein Leiden finden konnten. Ich bin körperlich Völlig gesund, trinke nicht, rauche nicht, bin relativ Jung und treibe viel Sport. Wie auch immer, bei mir gab es keine Aussicht auf Besserung. Ganz im Gegenteil, der Bluthochdruck hatte es immer geschafft. Irgendwann habe ich das Vertrauen verloren und mich selber auf die Suche gemacht. Über den grünen Tee bin ich auf die GABA Aminosäuren gestoßen. Nach kurzen Recherchen war ich baff, es wurden genau meine Symptome beschrieben, welche ich auch meinen Ärzten beschrieben hatte. Es waren mehrere Ärzte, sie haben einige Tabletten verschrieben aber geholfen hatte nichts.

Muskelverspannungen, nächtliches Schwitzen, Herzrasen, Gedächtniseinbußen, Impulsivität, Ungeduld, Ängste, Nervosität, Schlaflosigkeit/Schlafprobleme und Bluthochdruck (wahrscheinlich als Folgeerscheinung). All diese Probleme liegen mit einem GABA Mangel zusammen. GABA gilt als natürliches Beruhigungsmittel, und es ist der wichtigste inhibitorische Neurotransmitter des Zentralnervensystems (frei erhältlich z. B. bei Amazon). In der Medizin wurde es erwiesen aber in der Bluthochdruck Bekämpfung findet es scheinbar keinen nutzen.

Seit über einem Monat nehme ich keine Tabletten mehr und es geht mir blendend, der Blutdruck hat sich deutlich verbessert aber auch Kurkuma hat seinen Teil beigetragen (jetzt auf 120/130 zu 70) und alle anderen Symptome sind verschwunden. Ich bin ein viel lebendiger Mensch als zuvor und ich träume, sein vielen Jahren, wieder regelmäßig (vorher nur sehr selten). Als ich meinen Arzt davon erzählt hatte, wusste er bestens Bescheid, nur stellte es keinen Bestandteil der Behandlungsmethoden dar.

Lieber den Patienten, sein Leben lang, mit Tabletten (welche Unmengen an Nebenwirkungen haben) vollpumpen als eine wirkliche, gesunde und alternative Lösung zu finden. Auch kein Wunder, Blutdrucktabletten sind ein Milliardengeschäft.

[ nachträglich editiert von Old_Spice ]
Kommentar ansehen
27.02.2015 06:16 Uhr von MilaO
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Schelm, wer dabei denkt, die Pharma-Industrie würde lieber weiter an langfristig angelegten Therapie-Maßnahmen Geld verdienen, als dass den Betroffenen eine schnelle Heilung ermöglicht wird.

Ich bin gespannt, wann Blushwood, Himbeeren und Graviola (wer sich da etwas genauer belesen will: z. B. http://pagewizz.com/...) von derartigen Verboten betroffen sind. Es wäre eine Schande und genau deshalb ist damit zu rechnen.

MfG
Kommentar ansehen
27.02.2015 07:41 Uhr von Zombex
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
MMS hilft auch gegen Quacksalber
Kommentar ansehen
27.02.2015 08:39 Uhr von mort76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
MilaO,
allein schon, daß dieses "Medikament" gegen gleich zwei schwere Krankheiten helfen soll, sollte einen stutzig machen...AIDS und Krebs sind zwei völlig verschiedene Schuhe, weswegen es unwahrscheinlich ist, daß EIN simples Mittel gegen BEIDES hilft, und dann soll es ja auch noch gegen Alzheimer und Autismus helfen...nun ja, für mich klingt das nach den gegen alles helfenden Wundermedikamenten aus dem Mittelalter.

Und beim Wort "Miracle" sollten die Alarmglocken ganz laut zu läuten beginnen...wobei das ja noch relativ ehrlich ist: wenn dieses Mittel wirkt, IST das ein Wunder.


Zufälligerweise arbeite ich mit Autisten- es ist noch niemandem jemals gelungen, einen Autisten zu "heilen".
Auf welchem mysteriösen Weg soll Natriumchlorid und Zitronensäure eine Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung beheben können?
Wenn das so einfach wäre...

Ich kann dir auch verraten, daß die Pharmaindustrie keine Medikamente gegen Autismus zu bieten hat- inwiefern sollte also "die Pharmaindustrie" ein Interesse daran haben, die Heilung von Autismus zu verhindern?
Kommentar ansehen
27.02.2015 10:56 Uhr von Old_Spice
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Infektion bedingten Krankheiten könnte ich es mir vorstellen aber nicht bei Geistigen. Ich hab schon gehört das einer, aus meiner Bekanntschaft, seine Grippe damit erfolgreich bekämpft hatte aber so wie es beworben wir, macht es einen sehr unseriösen Eindruck.

Ich würde die Finger davon weg lassen aber ganz ehrlich, bei einer Krebserkrankung würde ich es versuchen. Schlimmer als die Chemotherapie kann es nicht sein.
Kommentar ansehen
27.02.2015 10:57 Uhr von Ruthle
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@mort
Natriumchlorit mit "t" bitte, sonst ist es Kochsalz.

Und Kochsalz ist giftiger als Chlordioxyd.

Dieser "Erfinder" hat nichts erfunden, sondern nur eine Wiederentdeckung gemacht. Das Einzige, was er falsch gemacht hat, CLO2 einen so dämlichen Namen zu geben.
Heute wird Chlordioxyd statt Chlor in unser Trinkwasser gegeben, weil es genauso gut und nicht so schädlich, desinfiziert. Man muß die chemischen Vorgänge nachlesen, warum dieses CLO2 im Körper hilft. Man muß dieses MMS auch nicht kaufen...Natriumchlorit kann man einzeln beziehen und mit anderen Säuren, z.B. Milchsäure, mischen. Zitronensäure wird schon lange nicht mehr empfohlen! Ob es gegen Krebs hilft kann ich nicht beurteilen, obwohl es Menschen gibt, die es berichtet haben. Ich habe jedenfalls meine Zähne gerettet, was meinem Zahnarzt nicht so gefiel und war seit Jahren bei keinem Arzt mehr. Angina, Erkältungen...nach spätestens 2 Tagen weg...bei Verbrennungen, Insektenstichen, sofort keine Schmerzen, bzw. Juckreiz mehr und schnelle Heilung, eine Freundin hat sogar ihre Borreliose wegbekommen und bei einem Freund, dem bei seinem Pfeifferschen Drüsenfieber keine Schulmedizin half, war das nach 3 Tagen vergessen. Wenn man sich vorstellt,was in unseren Lebensmittel und Medikamente alles drin ist...von CLO2 nimmt man nur wenige Tropfen und nach der Wirkzeit verfällt es in: " Kochsalz und Sauerstoff"!
Kommentar ansehen
27.02.2015 11:02 Uhr von Ruthle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
sowas passiert z.B. mit CLO2 nicht und es gibt die Kinder, die damit von Autismus geheilt wurden...

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
27.02.2015 11:48 Uhr von perMagna
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ClO2 hat auch schon tote wieder zum Leben erweckt.

"Und Kochsalz ist giftiger als Chlordioxyd."

Deine Serumelektrolyte behaupten etwas anderes. Falls du nicht weisst, was das ist, google es.
Vielleicht solltest du versuchen, dich mit einer großen Dosis oxidierter Chlorverbindungen von deinem Schwachsinn zu heilen? So 5-10 Gramm vielleicht?
Kommentar ansehen
27.02.2015 12:20 Uhr von Pavlov
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ne Freakshow hier wieder...
Kommentar ansehen
27.02.2015 19:05 Uhr von mort76
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
pscheffl,
und das Wasser ist krank, oder wie soll man das verstehen?
Versuchs doch mal mit Chlor...(das war ein Scherz- das sage ich hier wohl besser ausdrücklich dazu, bevor du dich vergiftest...oder nach Frankreich auswanderst.)
(Und, by the way: der Körper besteht zu 70% aus Wasser.)
Kommentar ansehen
28.02.2015 02:24 Uhr von Beergelu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@pscheffl:

Du hast absolut keine Ahnung von dem was in einer lebenden Zelle, geschweige denn in einem multizellularen Lebewesen.

Nur so als Tip: das Wasser ist nur Lösungsmittel für die Stoffwechselprozesse die in den Zellen ablaufen (und das ist jetzt gaaaanz einfach formuliert)
Kommentar ansehen
28.02.2015 09:59 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
pscheffl,
ein besserer Vergleich wäre hier die Erfindung eines Perpetuum Mobiles: regelmäßig behauptet jemand, er hätte eins gebaut, regelmäßig wird das von vielen geglaubt, und IMMER ist es Betrug.
Und so ist das auch mit Allheilmitteln...

Wie dem auch sei; wo sind denn die geheilten Autisten, beispielsweise? Ich bin vom Fach- warum höre ich trotzdem nichts von real-existierenden geheilten Autisten?
Meine Kollegen glänzen normalerweise nicht mit Verschwiegenheit...
Wo sind die geheilten AIDS-und Krebs-Kranken?
Behaupten kann man alles- wo sind die Beweise?

Ich habe ausdauernd gegoogelt, aber ich finde für diese Behauptungen nur die selbe Art von "Beweis", wie man sie auch für Kristallenergie und Geistheilung findet...und keinen einzigen serösen Shop, der sowas verkauft.
Kommentar ansehen
28.02.2015 15:05 Uhr von Ruthle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
++ Chlordioxid eliminiert Masern-, Herpes- und Influenzavirus ++

Eine Studie mehrerer japanischer Universitäten & staatlichen Institutionen aus dem Jahre 2009 zeigt auf, dass der Masern-, Herpes-, Influenza-, Katzenschnupfen-, Adeno-, Parvo- und Hundestaupevirus durch eine Chlordioxid-Lösung effektiv eliminiert wird.
In einer Konzentration von lediglich 10ppm vernichtet Chlordioxid innerhalb von 15 Sekunden zu 99,99% den Masern- und Influenzavirus.

Weiterhin zeigt diese Studie, dass Chlordioxid 10 mal stärker wirkt als Natriumhypochlorit.

Quellen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/... http://docdroid.net/...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?