26.01.15 14:16 Uhr
 4.563
 

Jedem Russen wird im Osten des Landes ein Hektar Land geschenkt

Obwohl sich japanische, chinesische und südkoreanische Unternehmen interessiert an der Region im fernen Osten Russlands zeigen, hat die Regierung beschlossen, keine Ländereien an ausländische Investoren zu verkaufen. Stattdessen sollen diese laut Moscow Times an die eigenen Bürger verschenkt werden.

Laut russischen Regierungssprechern soll das Land über 614 Millionen Hektar im Osten (Sibirien eingeschlossen) für Land- oder Forstwirtschaft zu Verfügung haben. Jeder Russe, der dort angesiedelt ist bekommt von der Regierung einen Hektar Land zu Verfügung gestellt.

Auf die Frage, wann genau diese Verschenkaktion beginnen soll, antwortete der zuständige Entwicklungsminister Alexander Galushka: "Wir erwarten, dass das Programm noch im Jahr 2015 beginnen wird".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Land, Osten, Hektar
Quelle: gegenfrage.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2015 14:46 Uhr von soulicious
 
+49 | -7
 
ANZEIGEN
Das mag ich an Putin. Im Gegensatz zu dem Westen (EU+USA) versucht er lieber trotz aller Nöte sein Land souverän zu halten als dass es wie in der EU Und USA faktisch zu Ausverkäufen kommt.

Liest man so wer in Industrie und Wirtschaft hier mittlerweile die Finger drin hat, könnte man meinen dass Deutschland zur Hälfte schon ausländischen Firmen gehört.
Kommentar ansehen
26.01.2015 14:51 Uhr von MRaupach
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Prinzipiell eine gute Aktion!

Nur: es handelt sich um Sibirien und damit um eines der kältesten Gebiete der Erde.

Landwirtschaft ist dort nur schwer umsetzbar.

Im Sommer wird es da zwar schon mal 20° und wärmer, aber die Sommer sind schon relativ kurz.

Forstwirtschaft könnte besser funktionieren.

Aber das schmählert nicht den Grundgedanken hinter dieser Aktion!
Kommentar ansehen
26.01.2015 15:45 Uhr von Sarkast
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Hektar, 10.000 qm, zur Verdeutlichung:
Ein Grundstück 100 x 100 Meter.

Welche Gewinne kann man wohl auf so einem "großen" Grundstück - egal, ob jetzt Forst- oder Landwirtschaft - erzielen?
Kommentar ansehen
26.01.2015 15:51 Uhr von GroundHound
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2015 15:51 Uhr von Memphis87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sarkast

“In Einzelfällen könne das zugeschriebene Land auch größer sein als ein Hektar...."
Kommentar ansehen
26.01.2015 16:12 Uhr von lopad
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"und hier in dem scheissland,kannste nicht mal sowas kaufen,ohne dich über 50 jahre zu verschulden! "

"Scheissland" hat halt auch nicht hektarweise Brachland.
Kommentar ansehen
26.01.2015 16:36 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@soulicious "Das mag ich an Putin. Im Gegensatz zu dem Westen (EU+USA) versucht er lieber trotz aller Nöte sein Land souverän zu halten als dass es wie in der EU Und USA faktisch zu Ausverkäufen kommt. "
Man könnte es auch so formulieren :
Putin verschenkt Land um die russische Minderheit in den abgelegenen Regionen zu halten.
Kommentar ansehen
26.01.2015 16:52 Uhr von HateDept
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"... die russische Minderheit ..." ... wer soll das sein?
Kommentar ansehen
26.01.2015 17:06 Uhr von Jason31
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@RunningDead

Danke, habe gut gelacht! Du gehörst doch zu der Sorte, die erst Stammtischparolen verbreiten und dann - gaaaaanz zum Schluss - ggf. mal das Hirn aus dem Tiefschlaf holen.

Zur Verdeutlichung:
Gesamtfläche Deutschland: 357.021 km²
80,8 Mio. Einwohner x 400 m²: 32.320.000 km²

Selbst mit Mathe 6 und Baumschul-Abi mit Auszeichnung, sollte Dir auffallen, dass eine der beiden Zahlen geringfügig größer ist.

Wahrscheinlich hat der Österreicher mit Schnurrbart dich nur Faseln hören, als er mal vom Lebensraum im Osten sprach...

Manche labern eine Scheiße...
Kommentar ansehen
26.01.2015 17:10 Uhr von ar1234
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das Schenken von Land klingt gut und schadet den Bürgern nicht. Aber Nutzen brings auch nicht wirklich. 1 Hektar ist 100 x 100 Meter. Die meisten russischen Straßen in den entlegenden Gegenden sind nur freigelegter Schlamm:

https://www.google.de/...

Das macht das Erreichen der Grundstücke schon schwer genug. Die wirtschaftlich sinnvolle Nutzung von so kleinen Grundstücken wird aber in so schlammigen Gegenden praktisch gänzlich unmöglich.

Aber vielleicht sind die Grundstücke auch in besseren Gegenden, die nicht so verschlammt sind. Man wird sicher noch von hören, was draus geworden ist. Schaden tuts jedenfalls nicht und nem geschenkten Gaul schaut man auch nicht ins Maul.

@Jason31: Wenn du schon jemanden mit solchen Kommentaren korrigierst, solltest du das auch selbst halbwegs korrekt machen. Dein Mathe ist jedenfalls auch nicht so ganz korrekt. Nur so als Tipp: 400 m² = 0,0004 km². Macht also 32.320 km².

Davon abgesehen hat runningdead recht. In unserem Scheißland kann man nicht so ohne weiteres von eigenem Grund und Boden leben. Es gibt etliche Barrieren, die es für den Normalbürger erheblich erschweren, eigenes Land zu beschaffen und zu bewirtschaften.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
26.01.2015 17:15 Uhr von Reape®
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mraupach: sibirien liegt in der mitte von russland! das zu verschenkende land liegt im osten, also magadan oder chabarowsk. wärm ist dort aber im winder auch nicht.
Kommentar ansehen
26.01.2015 17:50 Uhr von aiio
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
oder 20x500m - die kannst du asphaltieren und zur Start-/Landebahn für deinen privaten Jet machen.
Kommentar ansehen
26.01.2015 18:42 Uhr von Buck-Ofama
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein fieser diktator, dieser putin, verschenkt einfach land an das eigene volk, statt es von der ausländischen hochfinanz gewinnbringend für fremde hedgefonds verwenden zu lassen.
der mann muß auf jeden fall weg, der zerstört noch das ganze korrupte plünderungssystem der bankenmafia.
Kommentar ansehen
26.01.2015 19:26 Uhr von steffi78
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@kritik: Sag mal bist du wirklcih so ein armes unterbelichtetes würstchen das du in jedem thread eine hetze gegen arbeitslose ablassen musst?

ISt weder lustig noch angebracht, sondern zeigt nur deutlich das du scheinbar zu der sorte mensch gehörst die man besser wegsperrt und den schlüssel wegwirft, denn irgendwo kann doch bei dir was nciht ganz rund laufen.

zur news selber:

Unabhängig davon wie "wertvoll" das land nun auch immer sein mag es ist geschenktes land für die bürger und nur darum geht es erstmal, ob die leute darauf nun aackerbau, viehzucht oder forstwirtschafftim kleinen betreiben können sei mal dahingetellt irgendwie nutzen wird man es schon können.

Und vor allem sollte man da mal nicht zu gross denken, die leute werden dadurch mit sicherheit nicht zu grossbauern werden, müssen sie auch nicht, eventuell reicht es aber durchaus aus für den ein oder anderen etwas ärmeren bürger um sich und seiner familie ein bessere leben zu ermöglichen sei es durch den verkauf der angebauten sachen oder durch das selber verwenden der sachen.
Kommentar ansehen
26.01.2015 19:38 Uhr von Buck-Ofama
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

"Tolle Aktion. Das Angebot sollte man auch Hartz-IV-Langzeitarbeitslosen machen. Dann ist man die für immer los und wertvoller Wohnraum in der Stadt wird frei. "


hartz 4 wäre nicht nötig wenn es in deutschland eine regierung gäbe die das volk nicht ausplündern lässt durch die hochfinanz.
Kommentar ansehen
26.01.2015 20:16 Uhr von fraro
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Für die Kritiker:

Wenn jetzt z.B. eine fünfköpfige Familie das Angebot annimmt, sollten sie dann auch 5 Hektar Land bekommen: also doch schon etwas mehr zum Bewirtschaften.
Kommentar ansehen
26.01.2015 21:20 Uhr von moep0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehme mal an es Liebe nette Händler die den Leuten das Land jeweils für ein paar Rubel abkaufen und dann für "etwas" mehr Geld an interessierte Konzerne weiter verkaufen ??
Kommentar ansehen
26.01.2015 23:01 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ RunningDead
Meine Oma hat einen halben Quadratkilometer (z.B. 500m x 1000m) verkauft da sie es nicht mehr brauchte.

Dieses Land hat sie für 8 Pfennig pro Quadratmeter an die Stadt verkauft da man daraus ein Biosphärenreservat gemacht hat und das Land somit nicht mehr bewirtschaftet werden darf.

Wenn du in die USA gehst kannst du auch riesige Flächen für sehr wenig Geld kaufen und alles darauf bauen was du willst, nur leider liegen diese Grundstücke am Ars*h der Welt, deine Auffahrt ist 1km lang und wenn du mit deinem Auto einkaufen fährst ist das schon ein größerer Ausflug, so dass man dann immer so viel kauft dass man mehrere Monate nicht noch mal einkaufen fahren muss.

Da man überall hin fährt wird man fett und da es da absolut nichts gibt und niemanden mit dem man sich unterhalten kann wird man schnell hohl in der Birne.
Kommentar ansehen
26.01.2015 23:09 Uhr von lirum_larum
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da steigt der Vodka- und Rüben-Anbau doch glatt um 10.000%.

Glückwunsch.
Kommentar ansehen
27.01.2015 01:56 Uhr von Repmann
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
26.01.2015 16:12 Uhr von lopad

"und hier in dem scheissland,kannste nicht mal sowas kaufen,ohne dich über 50 jahre zu verschulden! "

"Scheissland" hat halt auch nicht hektarweise Brachland.
_______________________

Und was hält dich dann noch hier in deinem Sch.....land ???

Hau doch ab zu Putin, der wartet nur auf solche wie dich... Kotz
Kommentar ansehen
27.01.2015 02:48 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich ist die Aktion nicht mal so blöd, jeder der etwas erreichen will, kann dann mit seinem Land tun und lassen was er will.
Oder muß man Angst haben, daß die Erschließungskosten einfach auf die Eigentümer umgelegt werden?
Kommentar ansehen
27.01.2015 07:58 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schenken oder " zur Verfügung gestellt" das sind 2 unterschiedliche Dinge.
Kommentar ansehen
27.01.2015 08:03 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schenken oder " zur Verfügung gestellt" das sind 2 unterschiedliche Dinge.
Kommentar ansehen
27.01.2015 11:03 Uhr von Radler1960
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@GaardenerJung
GJ schrieb

"Wer glaubt Sibirien ist nur kalt muß schon sehr ungebildet sein oder Abitur haben.
Bildung alleine hat keinen Wahrheitsgehalt.
Wladiwostok liegt auf der höhe von Norditalien."

Ich weiß ja nicht was dein Problem mit Bildung ist,
aber 5,6°C Jahresdurchschnitt würde ich nicht als warm empfinden :-)

http://de.climate-data.org/...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?