06.01.15 19:18 Uhr
 1.709
 

Türkei: Lira auf Rekordtief

Die Türkei ist von massiven Abflüssen von Devisen betroffen. Die türkische Lira ist dadurch auf einem Rekordtief. Die Zentralbank wird dadurch zu unbeliebten Maßnahmen gezwungen. Sie zwingt die Geschäftsbanken, deutlich mehr Devisen zu halten. Statt bisher 13 Prozent sind es nun 18 Prozent.

Die Wirtschaft der Türkei leidet unter dem niedrigen Wert der Lira, da die Zahlungsverpflichtungen ins Ausland dadurch erdrückend werden.

Auch die Auslandsverschuldung der Türkei ist mit 400 Milliarden US-Dollar beinahe wieder auf dem Rekordstand vom zweiten Quartal 2014.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Kollaps, Rekordtief, Finanzsystem, Lira
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2015 19:35 Uhr von Strassenmeister
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Nicht weiter tragisch. Da wird der Flugzeugträger verkauft und noch ein paar Drohnen dazu.Bauplätze
werden angeboten z.B. für Kirchen und schon stimmt der Haushalt wieder.
Kommentar ansehen
06.01.2015 20:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant wären noch die Hintergründe. Laut Quelle stehen die Währungen vieler Schwellenländer unter Druck, da das 2008 investierte Kapital wieder abfließt.
Kommentar ansehen
06.01.2015 20:08 Uhr von Mutter-s-Kuchen
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@ ouster

Bitte mehr solcher News! "Thumbs up"
Kommentar ansehen
06.01.2015 20:34 Uhr von hansbaer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
400 mrd ????

das ist wahrscheinlich das Quartal Einkommen der Familie Erdogan.

naja wenn der der try lira abgewertet wird ist es leichter mit viel dollar noch mehr try lira zu kaufen
Kommentar ansehen
06.01.2015 21:00 Uhr von Atze2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
irgendwann kommt der Knall

Schulden auf drei Kreditkarten zu verteilen hat in den USA schon nicht funktioniert und wird auch in der Türkei nicht funktionieren.

Letztendlich feiern nur die Banken, Überziehungszins. Mit mehr Rendite kann man sein Geld eigentlich nicht anlegen. Auch wenn die hälfte der Kreditschulden die mit 16 % belastet sind nie und nimmer zurückgezahlt werden. Ist doch die andere Hälfte schon allein aus Stolz dazu geneigt alles zu zahlen Man will sich ja nix nachsagen lassen. Da bleiben für die Banken 8 % (!! da kriegen Banker feuchte Augen).

Dem türkischen Export wird es keinen Schaden anrichten. Aber die Binnenwirtschaft wird (sobald die Blase platzt) enorm nach unten gehen.
Kommentar ansehen
06.01.2015 21:12 Uhr von hasennase
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
spätestens wenn die usa die zinsen erhöhen gehen beim kalifen die lichter aus.
Kommentar ansehen
06.01.2015 21:18 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hab jetzt keine Zeit, alle Hintergründe zu recherchieren, aber es dürfte den USA sehr gelegen kommen, dass ein Land, dass mit Russland Geschäfte macht, sich Richtung Bankrott bewegt.

Nicht dass ich ein begeisterter Freund von Erdogan wäre.

Man könnte zum Beispiel mal nachprüfen, inwieweit da auch Finanzschiebereien eine Rolle bei spielen. Sicher kein Zufall, dass Soros eben erst Europa zu drastischen Investitionen in einen Krieg aufforderte.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
06.01.2015 21:30 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@kallin80, der letzte und ärmste türkische Eselstreiber wird sich besser artikulieren können als Du.
Kommentar ansehen
06.01.2015 22:32 Uhr von El-Diablo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
der Zentralrat der Volkspfosten ZdV begrüßt die News und reicht seinen beiden Mitgliedern Mutter-s-Kuchen und kallin 80 jeweils ein Taschentuch für das ausgespritze ectoplasma^^
Kommentar ansehen
06.01.2015 23:12 Uhr von Widder02
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
tja erdogan, irgendwas machste falsch,
Prophet Mohammed wird dir nicht helfen,
hochmut kommt vor dem fall und du wirst die türkei in den abgrund führen, da bin ich mir sicher.
Mustafa Kemal Attatürk hatte mehr grips im kot, als du im kopf
Kommentar ansehen
06.01.2015 23:17 Uhr von Widder02
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kallin80
wie tickst du denn? du kannst doch nicht ein ganzes land beleidigen.
Kommentar ansehen
07.01.2015 06:47 Uhr von Undschonwieder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und schon wieder nur Hasserfüllte unterwegs. Da schreibt ein zweitklassiger Nachrichtendienst etwas und alle glauben es.

War über Weihnachten und Sylvester in Istanbul.
Wechselkurs damals für 1 Euro = 2,84 Lira
Wechselkurs heute für 1 Euro = 2,76 Lira

Und wo ist jetzt der Lira auf Rekordtief????
Kommentar ansehen
07.01.2015 21:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster
"Die Gründe für den Abfluss der Devisen?
Meine Vermutung ist, dass es daran liegt, dass die Türkei auf dem Weg zum totalitären Staat schon sehr weit gekommen ist."
Und wie erklärst du damit, dass *viele* Schwellenländer (also bei weitem nicht nur die Türkei) gegenwärtig mit diesem Problem zu kämpfen haben?
Die ersten beiden Zeilen von SerienEinzelfall wären da schon die logischere Erklärung. Wie Flut und Ebbe.
Kommentar ansehen
07.01.2015 21:12 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na prima, dann wirds doch Zeit für die Euro-Einführung damit der Deutsche das auch noch finanzieren kann.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Starker Raucher darf in seiner Mietwohnung weiter rauchen
Afghanistan: Soldaten erschießen 13 Kameraden im Schlaf
Syrien: Regimetruppen starten Bodenoffensive gegen Rebellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?