31.12.14 17:42 Uhr
 424
 

Lammert (CDU) mahnt: "Überalterung der Gesellschaft macht Zuwanderung nötig"

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Politik aufgefordert, der Bevölkerung Deutschlands besser und umfänglicher die Notwendigkeit von Zuwanderung für dieses Land zu erklären.

Schon wegen der Überalterung unserer Gesellschaft sei Zuwanderung von fähigen Menschen, die hier leben und arbeiten wollen, unverzichtbar.

Zudem verweist er auf die humanitäre Verpflichtung, in Not Geratenen zu helfen. Unsere Verfassung schreibt eine Aufnahme von politisch Verfolgten vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eraendil
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Gesellschaft, Zuwanderung, Überalterung
Quelle: polenum.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2014 17:49 Uhr von Borgir
 
+25 | -19
 
ANZEIGEN
Die Überalterung ist der zu niedrigen Geburtenrate geschuldet. Daran sind unsere Politiker schuld, so einfach ist das. Man muss Anreize schaffen, Kinder in die Welt zu setzen. Zuwanderung bekämpft keine Ursache und sorgt für Unzufriedenheit bei der Bevölkerung die zurecht glaubt, dass Zugewanderte besser behandelt werden, als das Volk selbst wenn diese Ausbildung, Wohnung und Auto finanziert bekommen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:03 Uhr von CrazyWolf1981
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
"von fähigen Menschen, die hier leben und arbeiten wollen"
Und genau das ist doch das Problem. Die meisten wollen sich nicht integrieren oder arbeiten. Nur leben, auf unsere Kosten. Und man muss nicht alle politisch Verfolgten aufnehmen. Wenn sie nicht mit unseren Werten und Gesetzen vereinbar sind, haben sie hier nichts verloren. Wer im festen Glauben ist z.B. Mord an Frauen, Mädchen und Andersgläubigen ist gerechtfertigt, hat nichts in diesem Land zu Suchen, egal wie die Lage in seinem Herkunftsland ist. Politiker sind in erster Linie eines: den Menschen in Deutschland verpflichtet. Wenn jemand eine Gefahr für die hier lebenden Menschen ist, darf man sowas einfach nicht reinlassen.
Die aktuelle Situation verschlimmert die Lage nur noch. Man sieht, dass Problemfällen mehr geholfen wird als dem eigenen Volk. Man steht dem Kriminalitätsproblem hilflos gegenüber. Das hat zur Folge dass das Volk sich Gedanken macht. 1. Warum soll ich Kinder in eine Welt setzen, wenn sie täglich der Gewalt ausgeliefert sind, was die Politik zu Verschulden hat. 2. Warum soll ich überhaupt noch arbeiten gehn für einen Hungerlohn und so viele Abzüge haben, nur weil die Politik diese Problemfälle durchfüttern muss.
Schaut euch doch grade die Zuwanderung von Südländern an. Kein Tag vergeht wo mehrfach über Gewaltdelikte berichtet wird. Nach Generationen sprechen viele noch kein Deutsch und treten unsere Werte mit Füßen. Das bezeichnet man dann als gelungene Integration und meint, noch mehr von diesen Fachkräften zu brauchen. Welche Drogen nehmen die da oben eigentlich dass man sich das noch schönreden kann?

[ nachträglich editiert von CrazyWolf1981 ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:11 Uhr von tafkad
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Eraendil

Teilweise hast Du recht, teilweise aber auch nicht... Das Problem ist das Kinder für viele eine finanzielle Belastung geworden sind die man sich nicht aufbürden will. Ich kenne genug Ehepaare welche darauf verzichten, weil Sie beide gezwungen sind arbeiten zu gehen um über die Runden zu kommen. Hier muss angesetzt werden, wieder mehr Geld durch einen Job zu bekommen. Da hat aber unsere Politik mit Schröder gegengesteuert, Sie wollten viele Menschen die kaum vom Geld leben können.
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:47 Uhr von Borgir
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Der Anreiz Kinder in die Welt zu setzen ist: Perspektive, nicht Geld. Man man man
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:52 Uhr von Arne 67
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na war es nicht erst die Politik dieser Kinderhassendenpartei die dazu geführt hat, das sich Kinder bekommen nicht mehr gelohnt hat!

Wenn ein Päärchen keine Zukunft mehr für den eigenen Nachwuchs mehr sieht, dann unterlassen Sie es leider auch einen Nachwuchs zu zeugen......

Bringt etwas mehr Zukunft in Eure Politik und schon werden wieder mehr Kinder geboren.
Kommentar ansehen
31.12.2014 21:26 Uhr von Stray_Cat
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kinderfreundlichere Politik und beste Ausbildung für diese Kinder - beides wurde sehenden Auges vernachlässigt.

Statt dessen hat man sich eine Einwanderungspolitik ausgedachtm die alles anderes als "fähige Menschen" ins Land holte. Und deren Kinder teilweise immer noch nicht richtig deutsch sprechen, geschweige denn schreiben können und ebenso wenig besonders gut ausgebildet werden oder vielleicht sogar ausbildbar sind.

Warum eigentlich? Will man die Deutschen loswerden?
Kommentar ansehen
31.12.2014 22:18 Uhr von quade34
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Herr Lammert der Meinung ist, dass wir qualifizierte Einwanderung brauchen, dann sollte er doch Headhunter nach überall schicken.
Kommentar ansehen
31.12.2014 22:38 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Solange Feminist_*innen, Lesb_*innen und "Manginas" weiter den Frauen den Floh in den Ohr setzen, dass Mutter sein etwas "unterdrückendes" und ein "veraltetes Rollenbild/ Steoretyp" ist wird Europa weiterhin kaum Kinder bekommen. Ich denke es dauert nicht mehr lange und wir rutschen auf unter 1 Kind pro Frau im Schnitt. Zur Zeit sind wir bei 1,2 (immer noch höher als Spanien mit 1,1).

Erdogan möchte von 5,5 Kindern auf durchschnittlich 7 Kinder pro Frau ;)

Europa stirbt aufgrund von Dekadenz / Spaß und Konsumgesellschaft und einer egoistischen Gesellschaft (besonders egoistische Frauen, die sich weigern Kinder in die Welt zu setzen) aus.

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 22:53 Uhr von jupiter12
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
KOPFSCHUETTELN....

ueber soviel geisigen Duennschiss!
Was hier hervor kommt ist 1A Rassismus und alles andere als gesetzes Konform.
Versucht es doch mal mit Demokratie ihr kleinen Fachisten...
Kommentar ansehen
31.12.2014 23:11 Uhr von Darknostra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da muss ich dem Norbert Lammert mal recht geben. Schau sich doch mal einer die reGIERung an, zu 95% nur alte Schachteln und Säcke, nur wenige unter 50. Fast alle leiden unter Alzheimer, wissen heute nicht mehr was sie vor gestern(ok vor ein paar Jahren) zum Thema Euro (Merkel=der Euro kosten uns nix) oder ander zum Thema Pkw Maut ( mit uns nicht, wird es nie geben) gesagt haben.

Daher hilft nur die zuwanderung der jungen Deutschen Bevölkerung in die Regierung der BRD.
Kommentar ansehen
31.12.2014 23:45 Uhr von UICC
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Muhahaha Symptome statt Ursachen bekämpfen - so kennen wir die Sesselpupser aus Berlin!

AFD!
PEGIDA!
Kommentar ansehen
01.01.2015 00:50 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Schon wegen der Überalterung unserer Gesellschaft sei Zuwanderung von fähigen Menschen, die hier leben und arbeiten wollen, unverzichtbar. "

Wer fähig ist und nach Deutschland kommt, anstatt nach Australien oder Kanada einzuwandern, der soll sich bei mir melden, damit ich diese Person auslachen kann.
Kommentar ansehen
01.01.2015 09:38 Uhr von mcdar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...schließlich müssen Sklaven für die Erhaltung der Monopoly-Weltwirtschaft und ihrer Zinseszinsen herbeigezüchtet werden in diese schon überbevölkerte Welt (das Paradoxe müsste auch ein CDU-Politiker erkennen können)...
...die lassen die Leute nicht leben, ohne ihnen dafür was berechnen zu müssen...
...auch wenn die Technik immer mehr die Arbeitsplätze ersetzt und die das gleiche Ergebnis (die gleiche oder gar effizientere Produktivität) haben, aber immer weniger Löhne zahlen müssen...
...so werden künstlich und aus reinem Prinzip Arbeitsplätze erhalten...weil man die Menschen, die in den letzten Jahrhunderten sowas, diese Welt mit diesen Möglichkeiten, durch harte Arbeit ermöglicht haben, nicht in Ruhe lassen will...
...die ausrangierten Alten werden auch gleich Abseits abgestellt, nachdem sie sich ihr Leben lang krank gearbeitet haben...die Erfahrung, Weisheit und Know-How werden ignoriert...zugunsten eines Welt-Wirtschaft-Spiels...
Kommentar ansehen
01.01.2015 10:35 Uhr von sub__zero
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Entweder 1-3x pro Jahr Komasaufen auf Malle oder Kinder.
Entweder ein schönes neues Auto auf Pump kaufen oder Kinder.
usw.
Das Geld ist knapper als vor 20 oder 30 Jahren - wer sich aber einredet, dass kein Geld für Kinder da sei, der sollte seine Prioritäten überdenken.
Kommentar ansehen
01.01.2015 12:18 Uhr von Bodensee2010
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
es ist immer wieder erstaunlich welche ausreden unsere politiker aus dem hut zaubern um dem dummen unselbstständigen wählern klar zu machen warum immer mehr ausländer nach deutschland kommen müssen
was die humanitäre verpflichtung anbelangt , was überwiegend zu uns kommt sind nicht politisch verfolgte sondern wirtschaftsflüchtlinge und menschen die aus ihrer heimat fliehen weil länder wie z.b. die usa und deutschland milliarden an waffenexporte verdienen damit irgendwelche schwachmaten einen krieg anzetteln können um " ungläubige " zu töten wie es ihnen der ach so " friedliebende Islam " durch den koran vorschreibt
Kommentar ansehen
01.01.2015 22:40 Uhr von Atze2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ja und nein

manche Demographen vergessen manchmal etwas.


Der Deutsche halbiert sich (2 Erwachsene + 1 Kind im Durchschnitt). Wäre irgendwann in 30-40 Jahren der Deutsche an sich halbiert auf 40 Millionen Einwohner.
Gründe wären u. a. das ein Gehalt des "Ernährers" nicht mehr wie in den 70/80ern für 4 Personen + Haus + Urlaub langt.
Ich kenne da eine Handvoll Paare die beide Vollzeit arbeiten und lieber 3mal im Jahr in den Urlaub fliegen statt sich Kinder anzulegen.

Und genau da sind uns Migranten voraus. Wenn da eine junge Familie ein Kind zeugt, ist nach der Geburt immer jemand da aus der großen Familie der auf die Kids aufpasst.
Sowas passt nicht in unsere Ellenbogen-Gesellschaft (denken wir).

Ergo, ist Zuwanderung absolut nötig.

Warum, wieso, weshalb die Politik unbedingt Deutschland auf 80 Millionen Einwohner halten will ist mir ein Rätsel. Da kommen die Demografen ins Spiel.

Stand der Technik heute: ja, brauchen wir 80 Millionen. Aber durch Zentralisierungen, Automatisierungen, Produktionsauslagerungen kann in 30-40 Jahren auch ein Deutschland mit 65-70 Millionen Menschen die Wirtschaft stemmen.

Durch die Halbierung der Deutschen sind tatsächlich in den nächsten 30-40 Jahren massive Zuwanderungszahlen nötig (um die Wirtschaft am laufen zu halten).

Aber man sollte doch unterscheiden. Holt man sich lieber einen Schlosser/Schweisser ins Land oder einen Ziegenhirten? (ja ich weiß, sind "krasse" Beispiele).

Und wo es momentan hakt sind Pflegekräfte. Und die kommen nun mal nicht aus Tunesien. Polinnen sind in diesem Bereich besser ausgebildet als Deutsche.

Auch Wirtschaftsflüchtlinge kann unser Land gebrauchen. Die USA wurde nur von Wirtschaftsflüchtlingen aufgebaut. Oder Bedford in England (mittlerweile isses wieder so tot wie der Ruhrpott), aber als Beispiele taugen die.

ich könnt unendlich so weiterschreiben, aber von einem Lammert erwarte ich doch so viel das er unterscheiden kann wer gebraucht wird und wer nicht. Pauschal einfach mal alles zu akzeptieren ist der falsche Weg. Und bedenken bitte: Bei der Besiedelung von Amerika gab es noch kein Mobiltelefon, Internet, Twitter oder Facebook.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
04.01.2015 10:46 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
03.01.2015 11:39 Uhr von PeGiDaStinkt


"Nur bloed, dass manche Menschen keine Kinder bekommen KOENNEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Nur Blöd, dass auch Menschen die keine Kinder bekommen können die Kosten die durch Kinder entstehen nicht stemmen müssen. Ergo sollen sie selber für ihr Alter mehr vorsorgen wenn sie für die Umlagefinanzierung ausfallen.

Außerdem ist es jetzt schon so, dass Kinderlose einen erhöhten Pflegeversicherungssatz zahlen müssen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?