31.12.14 17:21 Uhr
 522
 

Meinung: Hat das CIA einen Regierungswechsel in der Ukraine provoziert?

Der Filmemacher Oliver Stone vermutet auf Basis diverser Indizien, dass in Wahrheit das amerikanische CIA hinter den Unruhen in der Ukraine stecken. Er sieht Parallelen zu den CIA-Operationen im Iran oder Chile.

"[…] aber im tragischen Nachspiel dieses Putsches, hat der Westen das dominante Narrativ von "Russen auf der Krim" gepflegt, wohingegen das wahre Narrativ von "Amerikanern in der Ukraine" wahr ist. Die Wahrheit wird im Westen nicht verbreitet", so Stone.

"Es ist eine surreale Perversion der Geschichte die wieder einmal fortgeführt wird, wie schon in Bushs Massenvernichtungswaffen-Kampagne im Irak. Aber ich hoffe, dass die Wahrheit im Westen schlussendlich noch herauskommt. Ich hoffe, dass weiterer Irrsinn irgendwann gestoppt wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eraendil
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, CIA, Meinung, Regierungswechsel
Quelle: contra-magazin.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2014 17:25 Uhr von derlausitzer
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Es macht schon nachdenklich, dass diese Unruhen zu einem Zeitpunkt anfingen, als der Kurs der Ukraine russischfreundlicher wurde und sich das Verhältnis zur EU abkühlte.
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:29 Uhr von Perisecor
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:38 Uhr von derlausitzer
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
...weil ich noch die damaligen Ereignisse im Kopf habe, die "Revolutionäre" mit Rune und einem Programm, ähnlich dem der NPD, die Äußerung dieser ukrainischen Politikerin über die Liquidierung von russischen Ukrainern, mittels Atombombe, das abgehörte Gespräch von dieser, "sehr angenehmen" amerikanischen Politikerin.

Und da bin ich halt bei "Aufbegehren des ukrainischen Volkes" sehr skeptisch.
Im Sommer las ich "Showdown" von Müller - das hat er ein oder zwei Jahre geschrieben.
Bei einigen Passagen sagte ich zu meiner Frau: "Woher wußte der, was dort kommen wird?"
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:40 Uhr von Knutscher
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Beweise wird es wohl keine (mehr) geben. Aber die Indizien sprechen für sich.
Schlimm ist nur, das man dafür mit Nazis mal wieder ins Bett gestiegen ist.
Da liegen dann auch Gedanken nicht weit, wie Pegida in Deutschland entstanden ist !

@derlausitzer

"Woher wußte der, was dort kommen wird?"

Weil der wirtschaftliche Niedergang der USA schon länger absehbar war. Die Wirtschaftskrise hat diese Ereigniskette nur beschleunigt.
Das Kesseltreiben gegen Russland und auch China hat seit Jahren Methode und ist eine Reaktion auf die Veränderungen in der Welt, hin zu einer multipolaren Neuordnung.


[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:35 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Seine Interpretation von Krieg (Salvador), hat mich sehr beeindruckt.
Es ist nun mal so, dass die so genannten Kriege nicht mehr wie früher stattfinden, sondern am Schreibtisch.
Da wird beschlossen, wo und wann gezündelt wird.
Wer davon am meissten profitiert ist in der Regel der Verursacher.
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:35 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Einen guten Rutsch euch allen!
Kommentar ansehen
31.12.2014 19:22 Uhr von architeutes
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2014 21:38 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Klar ist das die Wahrheit. Zudem leicht beweisbar. Wie oft schon haben viele hier das geschrieben und dargestellt.

Leider wird im Zuge der von Stone thematisierten "surrealen Perversion" immer noch mit großem Fleiss die Unwahrheit verbreitet, wenn auch schon sehr viele Menschen die wahren Hintergründe kennen und ihrerseits weitergeben. Was man anhand der Mehrheit der Forenbeiträgte im In- und Ausland erkennen kann.

Die Verschleierer geben jedoch nicht auf und versuchen, mit fadenscheinigen Argumenten und "Tatsachen", die sie gebetsmühlenartig in Info-Krieg-Manier verbreiten, wieder Boden gut zu machen. Oder indem sie die Informierten plump und repetativ als Lügner hinstellen, wenn ihnen nichts anderes mehr einfälllt.

Oder es wird rumgeheult, dass die Krim angeblich annektiert worden sei, was dann auch noch dümmlich bzw. auf die Ahnungslosigkeit des Lesers setzend als Auslöser und nicht als Folge der Krise dargestellt wird.

Es bleibt uns also nach wie vor nichts anderes übrig, dagegen anzuschreiben und aufzuklären, wenn wir den Frieden für Europa und die Welt erhalten wollen. Und verhindern, dass Washington - nein, nicht die US-Amerikaner, sondern nur eine Handvoll Neo-Feudalisten - die weltweite Alleinherrschaft an sich reißen.

Was dann passieren würde, davon haben wir anhand flächendeckender Bespitzelung und Aufdeckung nur eines TEILES der Folter-Psychose im Namen der USA jetzt wenigstens den Hauch einer Ahnung.

Trotzdem bleibt Grund zu Optimismus, denn die Protagonisten fürchten nach eigenen Worten nichts mehr das "globale Erwachen" - global awakening - in Form immer stärker ausgeprägten politischen Engagements von sprunghaft ansteigenden Bevölkerungsanteilen.

Welches unweigerlich zur Enttarnung ihrer Pläne und Machenschaften führen wird.

Lasst uns weiter dazu beitragen.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 23:51 Uhr von Serhat1970
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wer das Gegenteil behauptet ist ein kleines naives dummes Kind...! Hinter ALLEN Regierungsumstürzen seit Mitte der 50er Jahre, ausnahmslos allen, auch hinter denen die nicht geklappt haben, steckt die USA, das sind nicht nur irgend welche Verschwörungstheorien das sind Fakten die leicht recherchierbar sind.

[ nachträglich editiert von Serhat1970 ]
Kommentar ansehen
01.01.2015 01:59 Uhr von yeah87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher hat sie das wurde auch schon zugegeben.
Kommentar ansehen
01.01.2015 07:50 Uhr von murmet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um nochmal die Quelle zu zittieren:
"aber es scheint klar zu sein, dass die sogenannten "Schützen", die 14 Polizisten töteten, 85 Zivilisten verwundeten und 45 protestierende Zivilisten töteten außenstehende Drittpartei-Agitatoren waren."

vergleiche auch:

http://ukraineatwar.blogspot.de/...

wo zwar der Theorie von außenstehende Drittpartei-Agitatoren generell zugestimmt wird, aber zu einer etwas anderen Schlussfolgerung gekommen wird.

Zur Quelle selber mag ich noch anmerken, dass es sich um ein ca. 1 Jahr altes Online-Magazin handelt das eigenen Angaben nach öfters in der russischen Presse zitiert wird.
Kommentar ansehen
01.01.2015 08:09 Uhr von murmet
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bleibcool
Ganz so ungetrübt wird die russisch-chinesische Zusammenarbeit wohl nicht verlaufen.

http://www.fluter.de/...

Wie dir bestimmt aufgefallen ist, können auch Russen recht nationalistisch auftreten und weite, menschenleere Ostgebiete, die dringend Arbeitskräfte brauchen, gleich neben dem dicht bevölkerten China werden bestimmt bald eine eigene Dynamik entwickeln.
Asien stand schon mal vor Moskaus Toren und wird es vielleicht bald wieder tun. Damit holen sie auch nur Territorien heim, die historisch gesehn lange kein Teil von Russland waren.

[ nachträglich editiert von murmet ]
Kommentar ansehen
01.01.2015 08:49 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ architeutes - ich habe nicht geschrieben, dass die Rechten ins ukrainische Parlament einzog, sondern an dieser Revolution beteiligt war.
Kommentar ansehen
01.01.2015 12:32 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DIE cia....

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?