31.12.14 15:18 Uhr
 1.180
 

Angela Merkel fordert Deutsche zum Fernbleiben von Pegida-Demonstrationen auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Bevölkerung dazu aufgerufen, nicht zu den Demonstrationen der Pegida-Bewegung zu gehen. Diese Demonstrationen seien von Hass und Vorurteilen getrieben. Die Politik habe dies durch die permanente Warnung von Terroranschlägen noch unterstützt.

Merkel äußerte weiter, dass die Parole "Wir sind das Volk" ein Ruf der Ausgrenzung sei. Damals in der ehemaligen DDR sei dies anders gewesen. Derzeit gebe es auf der Welt genauso viele Flüchtlinge wie zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs. Von diesen seien viele dem Tod entronnen.

Merkel äußerte außerdem, dass die anhaltende Krise in der Ukraine nicht für ein Spaltung Europas sorgen würde. Europa würde das angebliche Recht des Stärkeren nicht akzeptieren, so die Bundeskanzlerin weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Deutsche, Pegida, Fernbleiben
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Technologiemesse: Angela Merkel stichelt in Cebit-Rede gegen Donald Trump
USA: Trump verweigert "Handshake" mit Angela Merkel
Türkei: Zeitung stellt Angela Merkel mit Nazi-Uniform als "Frau Hitler" dar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2014 15:28 Uhr von UICC
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Muhahahaha ich lach mich kaputt.
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:31 Uhr von ghostbrot
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
Schon deswegen müsste man hingehen.
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:31 Uhr von CrazyWolf1981
 
+36 | -9
 
ANZEIGEN
"Derzeit gebe es auf der Welt genauso viele Flüchtlinge wie zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs."
Nur das zu Zeiten des 2. Weltkriegs die Flüchtlinge sicher dankbarer waren wo sie aufgenommen wurden und kein Kriminalitätsproblem darstellten wie heute. Da waren halt auch überwiegend zivilisierte Menschen auf der Flucht.
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:43 Uhr von Carangano
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Wann kapiert denn auch der letzte das diese Frau sich einen Dreck um die Ängst und Nöte ihres Volkes kümmert. Man kann ja geteilter Meinung über PEGIDA sein aber man sollte es doch ernst nehmen. Einfach nach Merkelianischer Art einfach abstempeln,wegreden und runterspielen wird nur weiter die Menschen polarisieren. Die Frau ist einfach untragbar für Deutschland und ich habe mich noch bei keinem vorherigen Kanzler so verraten gefühlt wie mit dieser unfassbar unfähigen Frau. Nur zaudern und herumreden und warten bis einer ihr eine angebliche Lösung vorschlägt um sich dann mit fremden Federn zu schmücken. Worst case for Germany !
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:52 Uhr von syndikatM
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
"wir sind das volk" - davon fühlt sich angela merkel ausgegrenzt - zu recht. denn weder erfüllt sie ihren amtseid, "schaden vom deutschen volk abzuwenden", dazu nimmt sie noch eine faschistische und rassistische ideologie in schutz vor der millionen menschen auf der ganzen welt auf der flucht sind.
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:57 Uhr von mcdar
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
...die Regime-Merkel...sowas gab es ja noch nie, aber damals war der Respekt einer persönlichen Souveränität mit eigener Meinung noch wichtig, heutzutage haben wir eine Kanzlerin, die Volksverhetzung betreibt...
Kommentar ansehen
31.12.2014 16:04 Uhr von yeah87
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Die soll erstmal Politik fürs Volk und nicht für Unternehmen führen.
Und Worte zur Folter der Usa hat se nicht gefunden aber da is sie gleich wieder aktiv.
Kommentar ansehen
31.12.2014 16:06 Uhr von Arne 67
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso ? Könnten die bei der Demonstration etwas mehr an Warheiten erzählen als das dieser Frau lieb ist ?

Diese verlogene Frau fordert mittlerweile schon viel zu lange zu viel ! In anderen Ländern wre sie schon längst einen Kopf kürzer und in anderen Europäischen Ländern schon lange per Demonstration zum Rücktritt gezwungen worden. Aber der deutsche Michel ist einfach viel zu Gutmütig oder zu doof auf die Straßen zu gehen.
Kommentar ansehen
31.12.2014 16:13 Uhr von Knutscher
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Sehr geehrte Frau M,

Jahrzehnte lang haben Staaten in Europa eine Politik des "tiefen Staates" betrieben.

Auch und gerade die BRD und deren Einrichtungen wie Verfassungsschutz und BND machten nicht nur gemeinsame Sache mit rechten Terroristen sondern stellten diesen auch noch Geld, Waffen und Infrastruktur bereit.
Jetzt, wo ihnen die Saat von Hass und Gewalt zu entgleiten droht, wollen Sie sich mit Pseudorethorik aus der Verantwortung ziehen ?

Stehen Sie zu Ihrer Verantwortung !

Nur ein entschiedenes Vorgehen gehen dies Bedrohung von Staat und Gesellschaft aus dem Inneren, kann schlimmeres verhindern.
Kommentar ansehen
31.12.2014 16:41 Uhr von murmet
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:27 Uhr von Biertrinker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Frau Merkel. Bitte LECKEN SIE MICH AM ARSCH!!!
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:29 Uhr von Azrael_666
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der nächsten Veranstaltung bin ich sicher mit dabei. Einen größeren Gefallen hätte der Hosenanzug Pegida gar nicht tun können. Aber was will man schon von einer SED-Tussi erwarten. Schlimm genug, dass sie Deutschland in eine zweite DDR verwandeln darf.

[ nachträglich editiert von Azrael_666 ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 17:37 Uhr von EdenLake
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade weil unsere ach so "kompetente" und "überhaupt nicht unfähige" Kanzlerin das so möchte... äh... sollten im Prinzip ALLE hingehen.
Kommentar ansehen
31.12.2014 18:45 Uhr von fromdusktilldawn
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
sie verstösst gg artikel 8 des grundgesetzes in welchem die versammlungsfreiheit gewährleistet ist, naja, bananenrepublik deutschland
Kommentar ansehen
31.12.2014 19:16 Uhr von mcdar
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...Deutschland hat eine lange, gut gepflegte Einwanderungspolitik! Warum soll das Volk auf einmal schlecht geworden sein?
...irgendwas stimmt da nicht...
Kommentar ansehen
31.12.2014 19:30 Uhr von mcdar
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn sich ein so tolerantes und einzigartig multikulturelles Land wie Deutschland auflehnt, dann hat das was zu heißen, denn Deutschland war mal die Elite der Welt, was das soziale zusammenleben anbetrifft! So ein Land gibt es kein zweites mal auf der Welt!
Kommentar ansehen
31.12.2014 21:24 Uhr von Floppy77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Forderungen an das Volk sind in einer Demokratie fehl am Platz. Gegen Rassismus hilft nur Bildung und da wurde in den letzten Jahrzehnten ja nur gekürzt und eingespart.

Wer ein Volk von Bild-Lesern und RTLII-Zuschauern versammelt, braucht sich später nicht wundern.
Kommentar ansehen
31.12.2014 21:55 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klar tut sie das. Hat sie doch sicher deren Ziel-Katalog gelesen und sieht ihren Stuhl wackeln. Oder fehlt gar schon ein Bein?

Im Klartext heisst ihre Mahnung nichts anderes als: "Pegida und Co haben durchschaut, was wir Polit-Statisten hier so treiben. Das darf bloß nicht weiter bekannt gemacht werden. Um Himmels willen nicht meine Politik hinterfragen.

Drum sage ich Euch, das sind alles nur herzlose, eiskalte Nazis. Denn ich weiss, dass ihr nichts weniger als das sein wollt, meine Kinderchen. Und jetzt trollt euch wieder und spielt brav mit der Bildzeitung und beschäftigt euch mit Bleib-schön-blöd-TV".

Ich denke, allmählich beginnt sie, um ihren Tron zu fürchten. Und um das Wohlwollen ihrer Freunde aus Übersee.
Kommentar ansehen
31.12.2014 23:18 Uhr von falke63
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kurze Zusammenfassung: Frau Merkel ist der Meinung,ihre Stimmvieh-Herde soll über Fußball jubeln,ansonsten aber die Klappe halten! Jeder PEGIDA-Teilnehmer ist für sie ein Staatsfeind und die AfD ist eine Terrorbande! Die Angst vorm eigenen Volk scheint riesig zu sein! Mehr Werbung hätte sie für AfD und PEGIDA garnicht machen können,"und das ist gut so!"
Kommentar ansehen
31.12.2014 23:52 Uhr von Matilde
 
+8 | -4