31.12.14 11:36 Uhr
 470
 

Dortmund: zwei Teenager mit Messer bedroht und ausgeraubt

Zwei 14-Jährige wurden am 30. gegen 15:00 Uhr Opfer eines Überfalls. Im Bereich des Goystadions in Hörde wurden sie von einem Mann angesprochen und mit einem Messer bedroht.

Der Täter erbeutete Bargeld und zwei Handys. Vor seiner Flucht schlug er noch einen der zwei Jungen.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter, der wie folgt beschrieben wird: 28 - 30 Jahre alt, 185 - 190 cm groß, schlank, schmales Kinnbärtchen. Er trug eine helle Jacke und ein beigefarbenes Käppi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Asylbegrenzen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Messer, Teenager, zwei
Quelle: presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Flughafen München: Per Haftbefehl gesuchter Kinderschänder wurde geschnappt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2014 11:49 Uhr von MR.Minus
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wie kann man sich von einem penner am helligten tag ausrauben lassen?? Die waren doch zu zweit lol.
XD
Kommentar ansehen
31.12.2014 11:52 Uhr von Johnny Cache
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Und eine Haarfarbe oder einen Dialekt hat der Täter nicht gehabt? Wirklich finden wollen sie den auch nicht.
Kommentar ansehen
31.12.2014 13:10 Uhr von Knutscher
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ganz sicher ein linker Südländer !!

Das Problem mit den Bayern wird immer schlimmer ;o)
Kommentar ansehen
31.12.2014 15:02 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat das eigene Weihnachtsgeld wohl nicht mehr für das Crystal für die Neujahrfeier gereicht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?