31.12.14 08:40 Uhr
 2.707
 

ARD-Panne: Neujahrsansprache schon am 29. Dezember im TV-Programm

Die ARD hatte vor 27 Jahren unabsichtlich eine alte Neujahrsansprache von Bundeskanzler Helmut Kohl ausgestrahlt. Diesmal ist es aber nicht passiert.

Eine kleine Panne gab es jetzt schon. ­Laut dem online TV-Programm von "ARD-alpha", sollte die Neujahrsansprache von Kanzlerin Angela Merkel am 29.12.2014 um 20.10 Uhr ausgestrahlt werden.

Laut dem ARD-Programm "Das Erste" wird die Neujahrsansprache erst heute am 31.12.2014, um 20.10 Uhr, ausgestrahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Hoven
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: TV, ARD, Panne, Programm, Dezember, Neujahrsansprache
Quelle: mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher
Verschwörungstheoretiker behaupten, alter Mann auf Bild ist Elvis Presley

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2014 08:40 Uhr von Peter Hoven
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Was aber kein Versehen ist, dass die Presse schon jetzt die Neujahrsansprache in Auszügen wiedergibt und kommentiert.

Wurde die Ansprache doch schon einem kleinen Kreis vorgestellt?
Kommentar ansehen
31.12.2014 09:36 Uhr von Enny
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Sie wiederholt ja eh das Gesülze der letzten Jahre. Und ständig dieses merkwürdige ´Wir´.

[ nachträglich editiert von Enny ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 09:58 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle: "Wie die Mannschaft während der Fußball-Weltmeisterschaft sollten die Deutschen gemeinsam Herausforderungen meistern, zum Beispiel die digitale Revolution, die demografische Entwicklung, den Welthandel oder den Schutz des Klimas. Es sei dieser Zusammenhalt, "der unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich macht""

Hätte sie erfolgreiche Politik für die Menschen im Land gemacht, dann würde sie das auch so benennen. Sie nutzt aber die Nationalmannschaft als Beispiel, damit wir was gegen die Probleme tun, die eigentlich im Aufgabenbereich Merkel (Politik) liegen sollten.

Und, ja, "Enny", die Rhetorik dieser Frau ist schon eine Sache für sich. Da muss man ganz genau drauf schauen, auf jedes einzelne Wort. Erfolge sind immer "Wir", weil das sie selbst mit einschließt, obwohl sie ja im Prinzip nicht viel für uns tut. Sie braucht uns nur, damit ihre Macht legitim erscheint.

Wir, als Bürger haben unsere Erfolge, sie hat ihre eigenen, insgesamt gesehen: "Wir". Nur doof, dass wir sie bezahlen....
Kommentar ansehen
31.12.2014 10:20 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ob am 29.12. oder z.b. am 07.06, wen interessieren diese Lügenmärchen diverser Laienschauspieler denn überhaupt noch?

Wir wissen doch eh alle, dass das alles gelogen ist, und nur die kleine, aber immer reicher werdende Gruppe von Vermögenden von dieser "Politik", rofl, profitiert! Und die Allmachtsphantasien gewisser, vermeintlicher Weltmächte, die denken, das sie noch die Macht hätten, und nicht die Dienste und Konzerne, sind dabei auch natürlich nicht zu vergessen!

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 11:14 Uhr von Sprint82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Diesmal ist es aber nicht passiert."

-- Na denn haben wir ja nochmal Glück gehabt.

Guten Rutsch euch allen!
Kommentar ansehen
31.12.2014 13:26 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -3