30.12.14 16:21 Uhr
 512
 

Rekord: Noch nie gab es in Deutschland so viele Stammzellenspender

Nach Angaben des Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschlands (ZKRD) gab es seit der Gründung der Behörde vor 22 Jahren noch nie so viele Knochenmarkspender wie jetzt.

Allein in den vergangenen Monaten hätten sich ungefähr 695.000 Menschen erstmals als Knochenmarkspender registrieren lassen. Die Zahl der Spender wuchs dadurch auf zurzeit 5,8 Millionen Menschen an.

Geschäftsführer Carlheinz Müller sagte: "Zu verdanken haben wir dies dem unermüdlichen Einsatz aller Spenderdateien, die regelmäßig Typisierungsaktionen durchführen, um so neue Spender zu werben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Rekord, Spender, Knochenmark
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2014 16:48 Uhr von Ne-La-Ru
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Und unzähligen Facebook Aktionen.
Jede Woche ist es mindestens Eine.
Aber freut mich, dass so viele sich typisieren lassen.
Kommentar ansehen
31.12.2014 03:31 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Seit man kein Knochenmark spenden muss, ist es auch deutlich angenehmer geworden als Spender. Die Begriffe sollte man daher nicht, wie hier, miteinander mischen. Eine Knochenmarkspende ist eine Stammzellenspende aber Stammzellenspenden sind heutzutage meistens periphere Blutstammzellenspenden.
Kommentar ansehen
31.12.2014 20:00 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt eigentlich darin dass sehr viele Krankenhäuser nicht die aktuellen Techniken einsetzen, sondern nur die ganz alten Techniken.

Man hört davon dass amerikanische Wissenschaftler des AIDS-Virus genutzt haben um ganz bestimmte Krebszellen erkennen zu können und alle dieser Krebszellen im gesamten Körper zu zerstören.


#####
http://www.wissenschaft-aktuell.de/...
#####
Aus dieser Quelle:

Wie man Stammzellen vermehren kann

Der Wachstumsfaktor Pleiotrophin regt Blut bildende Stammzellen zur Vermehrung an und könnte Krebstherapien unterstützen

Nabelschnurblut enthält nur geringe Mengen an therapeutisch nutzbaren Stammzellen. Doch amerikanische Forscher konnten jetzt mit einem natürlichen Wachstumsfaktor diese Blut bildenden Stammzellen zu starkem Wachstum anregen. Die so erzeugten Zellen könnten anstelle von Knochenmark für Transplantationen eingesetzt werden, wenn geeignete Spender fehlen. Zudem bewirkte der Wachstumsfaktor Pleiotrophin, wenn er nach Ganzkörperbestrahlung in Mäuse injiziert wird, eine schnelle Regeneration von Knochenmarksstammzellen. Ob Pleiotrophin im Organismus generell bei der Vermehrung und Entwicklung von Stammzellen eine wichtige Rolle spielt, müssen weitere Forschungen zeigen, schreiben die Wissenschaftler im Fachjournal "Nature Medicine". ...
Kommentar ansehen
01.01.2015 23:34 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überbevölkerung, Raubbau an der Natur für unseren Lebensstandard, Spenderorganverkäufe an meistbietende und die Hygiene in Krankenhäusern sagen mir nur eines:
Nix gibts alles meins!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?