30.12.14 16:20 Uhr
 273
 

Afghanistan: Deutschland lieferte Daten für die Taliban-Todesliste

Ex-NATO-General Ramms hat bestätigt, dass Deutschland Zieldaten für die Tötung von Taliban-Kämpfern geliefert hat.

Die Bundeswehr und der BND habe an der Zielerfassung mitgearbeitet, nachdem die Bundesregierung im Februar 2010 die Situation in Afghanistan als Krieg eingestuft habe, sagte er der Deutschen-Presse-Agentur.

Zuvor hatte die "Bild-Zeitung" berichtet, ein deutscher Generalmajor habe 2011 als Kommandeur in Afghanistan persönlich "Personenziele" ausgewählt. Der "Spiegel" schrieb über Todeslisten mit bis zu 750 Namen von Taliban-Kämpfern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Afghanistan, Daten, Taliban, Todesliste
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern