30.12.14 15:44 Uhr
 3.172
 

Wladimir Putin senkt den Preis für Wodka

Wladimir Putin wird veranlassen, dass der Preis für Hochprozentiges in Russland sinkt. Die Verordnung soll ab 1. Februar gelten.

Putin begründet seine Forderung damit, dass ein hoher Schnapspreis die Schwarzbrennerei fördere. Damit einher gehen größere Gefahren für die Gesundheit der russischen Bürger.

Michail Gorbatschow verbot Alkohol in den 80er Jahren. Das führte zu einem erhöhten Verbrauch von Industriealkohol, Frostschutzmitteln und selbstgebranntem Wodka.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derlausitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Putin, Wodka
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2014 15:58 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
momentan ~8€ /1L
Kommentar ansehen
30.12.2014 16:33 Uhr von Arne 67
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
So lange die Russen Ihren Wodka erhalten kann putin machen was er will. Nehmt den Russen den Wodka weg und es kommt zur Revolution gegen die Oberen, Also macht er nur das was nötig ist um an der macht zu bleiben.
Kommentar ansehen
30.12.2014 16:59 Uhr von hasennase
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
jetzt wird es aber peinlich. putin stürzt wegen des wodkapreises.... so kanns kommen...
Kommentar ansehen
30.12.2014 18:16 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
würde auch sagen das macht er nur das die nicht heute schon auf die Barrikaden gehen.
Kommentar ansehen
30.12.2014 18:23 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Er hat erkannt das die Menschen im Land sich diese "Diktatur" nur noch schön saufen können.. und das unterstützt er dann mal..
Ansonsten kommen die noch auf die Idee auf die Straße zu gehen und nach echter Demokratie zu rufen.
Kommentar ansehen
30.12.2014 18:31 Uhr von wer klopft da
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@kritikglobalisierer

ja so ist es.
Der Marken- Wodka ist in D günstiger.

Zur News: komisch das n-tv es vor den Russen weiss.
wieder mal ne Ente-tv-news!

Bin gerade in Moskau, brrrrrr -16°C
Kommentar ansehen
30.12.2014 18:55 Uhr von Yoshi_87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der billig Wodka kostet ~5€. Bei 40% Alkohol liegen alleine 3,65€ Alkoholsteuer auf der Flasche(0,7l). Zumindest in Deutschland.
Kommentar ansehen
30.12.2014 18:59 Uhr von hasennase
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
konseqent wäre dope zu verschenken... wenn schon staatliche banken wie die vtb pleite sind und gestützt werden müssen scheint es nicht mehr möglich sein zu verleugnen das man an board der titanic ist die die krim gerammt hat und untergeht.
Kommentar ansehen
30.12.2014 19:21 Uhr von George Taylor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.12.2014 19:41 Uhr von MRaupach
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
was soll denn diese News?

Ehrlich!

Bekommen wir in Zukunft auch News wenn Putin aufs Klo geht?

Sorry aber wenn wir News über Putins simple innerpolitische Regierungsentscheidungen bekommen, dann müssten wir auch News über alle anderen der rund 200 Staaten der Welt bekommen! Und ehrlich, das ist zuviel!

Außenpolitische Entscheidungen, DAS kann ich verstehen, aber sowas ist doch nen Witz oder?
Kommentar ansehen
30.12.2014 21:09 Uhr von knattermann
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Habsache es kann gesoffen werden. Das erinnert mich irgentwie an hier zuhause. Diese ganzen Harzer sind auch nur am saufen. Puh das sind die allerletzten Siffmenschen.
Kommentar ansehen
30.12.2014 21:30 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nimm den russen ihren wodka und du raubst ihnen ihre seele. ;-)
Kommentar ansehen
30.12.2014 22:11 Uhr von chiefcom123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein sehr kompliziertes Thema und wie man es auch immer macht kann es falsch sein. Putin wird sicherlich gute Gründe für diesen Schritt gehabt haben ...
Ob es richtig war kann nur die Zeit zeigen. Die Penner und Säufer gehen sicherlich nicht wählen, also das ist vermutlich nicht der Hintergrund.
Kommentar ansehen
31.12.2014 05:45 Uhr von murmet
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Putin weiß halt, dass sich Russland nur im Suff ertragen läßt. Nüchterne Bürger könnten ja merken was für Mist er verzapft.
Kommentar ansehen
31.12.2014 11:04 Uhr von Monika3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann er den Wodka nicht billiger als bei uns machen? Dann wandern die Russenmafiosis, die uns überschwemmt haben, vielleicht wieder zurück zu Väterchen Russland.
Kommentar ansehen
31.12.2014 21:34 Uhr von Repmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den ollen Römern gab es Brot und (blutige) Spiele...

Bei den Russen blutige Kriege und billigen Schnaps...
Kommentar ansehen
01.01.2015 10:37 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesundes neues Jahr allen!

Zur News hatte ich ja schon was geschrieben aber ich muss nochmal nachlesen.

Bei der gestrigen Silvesterabend hatte ich genug Möglichkeiten mich schlau zu machen.

Die News ist eine 100tige Ente.
Denn es ist genau andersrum.
Die Steuern auf Alkohol werden voraussichtlich zum 01.03.2015 ERHÖHT!

des weiteren ist Wodka mittlerweile nicht mehr das A und O.
Wer was von sich hält trinkt Wein Sekt oder deutsches Bier.
Wodka trinkt die untere mittelschicht.
Auf dem Land trinken viele selbstgebrannten Schnaps und
Das wäre aber schon immer so gewesen.

Also Augen und Ohren offen halten und nicht von der deutschen Presse verarschen lassen.

Gruss aus Moskau

Gestern waren es noch -16/-17 Grad , heute +2!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?