29.12.14 18:53 Uhr
 470
 

Nürnberg: Neue Ausstellung widmet sich verheerendem Luftangriff 1945

Ab Anfang Januar wird in Nürnberg eine neue Ausstellung zu sehen sein, die sich dem verheerendem Luftangriff der Alliierten Anfang 1945 auf die Stadt widmet.

Der jährt sich dann nämlich schon zum 70. Mal. Gezeigt wird dabei neben der Zerstörung der Stadt auch der anschließende Wiederaufbau.

Die Nürnberger Altstadt wurde bei dem schlimmen Angriff beinahe völlig zerstört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Nürnberg, Luftangriff, 2. Weltkrieg
Quelle: br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 20:25 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht mal sinnvoller sich um die Probleme in unserer jetzigen Zeit zu kümmern ?? Auch wenn vieles damals schlimm war, aber irgendwie steht das doch in keiner Relation mehr zu unseren heutigen Problemen welche uns WIRKLICH was angehen.
Mensch Ihr Politikfuzzies rafft das dich mal endlich !!
Kommentar ansehen
30.12.2014 00:05 Uhr von Frudd85
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Trollaccount:

So ziemlich ALLES, was du schreibst, ist rechte Hetze und historischer Schwachsinn.

In Dresden sind auf keinen Fall 250.000 Menschen umgekommen - du beleidigst die ca. 25.000 Opfer, die schon schlimm genug sind, mit deiner politisch und hasserfüllt motivierten Falschdarstellung.

Hitler und das Dritte Reich haben den Krieg vom Zaun gebrochen, nicht Großbritannien, die USA oder Frankreich. Die Aggression ging von Deutschland aus.

@ZRRK:

Dieser Zynismus ist auch unangebracht. Kaum alle Opfer der Luftangriffe waren "böse Deutsche".

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
30.12.2014 10:35 Uhr von Frudd85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Trollaccount:

Ständige Wiederholung macht eine Falschaussage nicht wahr.
Die Aggression ging NICHT von Frankreich und Großbritannien aus, sondern von Deutschland.

Wie BastB schon erklärt hat und was du nonchalant ignorierst (weil du nicht in der Lage bist, es zu entkräften), ist, dass es unerheblich ist, von wem die Kriegserklärung kam, weil schlichtweg Deutschland den Krieg angezettelt hat.
Hitler arbeitete lange auf den Krieg hin, die Reichswehr wurde im Grunde seit seinem Regierungsantritt konsequent auf einen Angriffskrieg vorbereitet, erst verdeckt, dann offen. Hitler hat Schritt für Schritt den Versailler Vertrag ausgehebelt und wiederholt einzelne Bestimmungen gebrochen - und Frankreich wie Großbritannien haben das geduldet, weil sie es im Grunde für verständlich hielten, dass Deutschland die Wehrpflicht einführt, die Flotte und Luftwaffe aufrüstet, das Rheinland remilitarisiert, ja sogar sich Österreich und das Sudetenland einverleibt. Hätten Frankreich und Großbritannien Krieg gewollt, dann hätten sie viel härter und entschlossen auf all die frühen Vertragsbrüche Hitlers reagiert, dann hätte Frankreich nicht Milliarden in die Maginotlinie gesteckt, die nur zur Abwehr taugt, nicht aber zum Angriff, dann hätte es nicht Zugeständnis um Zugeständnis an Hitler gegeben, bis selbst Franzosen und Briten merkten, dass sie es hier nicht mit einem Realpolitiker zu tun haben, sondern einem Fanatiker, der schnurstracks auf den Krieg zusteuert.
Deswegen der Beistandspakt mit Polen und deswegen folgerichtig die Kriegserklärung an Deutschland nach der deutschen Aggression gegen Polen.
Natürlich haben Briten und Franzosen nicht alles richtig gemacht, z.B. das lange Abwarten 1939/40, das im Grunde nur ein Warten darauf war, dass die Deutschen angreifen und erst Recht das Morale Bombing, das ethisch höchst umstritten ist, übrigens auch in Großbritannien und den USA selbst - da gibt es viel zu diskutieren und zu kritisieren, aber erstens kann man das nie und nimmer als Holocaust bezeichnen, wie du das tust, zweitens ist es eine schlimme Beleidigung der Opfer, wenn du sie für deine politischen Zwecke missbrauchst und drittens ändert all das nichts daran, dass der Krieg eben von Deutschland ausging.

Und was die "andere Möglichkeit" angeht, Hitler bzw. Deutschland zu besiegen:
Nachdem die Briten 1941 aus dem Balkan herausgeworfen worden waren, hatten sie keine Landfront mehr in Europa gegen Deutschland. Sie hatten zunächst KEINE andere Möglichkeit, um gegen Deutschland Krieg zu führen. Und sie merkten recht schnell, dass ihre punktgenauen Angriffe auf militärische Ziele wirkungslos verpufften - die Piloten verflogen sich um bis zu 100 Kilometer, die eingesetzte Taktik war zu riskant für die eigenen Flugzeuge, es gab noch keine guten Schweren Bomber und die Zielgenauigkeit der Bomben war praktisch nicht vorhanden. Deswegen gingen die Briten 1941 zum Flächenbombardement über - eben weil es KEINE andere Möglichkeit gab.
Die Amerikaner dagegen flogen lange Zeit nur punktgenaue Angriffe auf militärisch-industrielle Ziele - und? Für die Menschen am Boden machte das beim Stand der Technik keinen Unterschied.
Vorwerfen kann man Briten wie Amerikanern, dass sie diese Strategie auch dann noch fortführten, als Deutschland schon am Boden lag. DAS kann und darf man offen ansprechen. Zwar gehört dazu, dass die Alliierten Anfang 1945 kaum wissen konnten, dass der Krieg im Mai aus sein würde, aber manche Angriffe waren schlichtweg unnötig.
Aber all das negiert auf keinen Fall und niemals die Verantwortung Deutschlands für den Krieg insgesamt.
Kommentar ansehen
30.12.2014 14:16 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Frudd85
ein Plus von mir - genauso war es. Der Agressor war Deutschland - auch wenn wir es heute lieber nicht wahrhaben wollen.
Leider sind hier viele ultrarechte die nicht begreifen dass es besser war dass dieses Regime unterging. Die haben immer noch nicht kapiert, dass sie dann anstatt ihr Bier zu nuckeln, fett zu werden und blöde Sprüche zu klopfen, im anderern Fall jetzt irgendwo an einer Front hinter einem MG liegen würden.
Kommentar ansehen
31.12.2014 11:23 Uhr von Frudd85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Trollaccount:

Wunderbar entlarvend, wie wenig Argumente du hast. Das dauernde Zurückziehen auf diesen Umstand ist derart naiv und strotzt vor kindlichem Trotz - so geht ein kleines Kind vor, das beim Stehlen erwischt wurde, das Corpus Delicti noch in den Händen hält, aber einfach fortgesetzt behauptet, dass es unschuldig sei und nur durch die eigene Naivität glauben kann, dass das andere überzeugt.

Dabei konsequent Gegenargumente ignorierend, sie nicht mal rhetorisch aufgreifend, um ja nicht Gefahr zu laufen, den eigenen Irrtum eingestehen zu müssen, das ist schon fast komisch, wenn es nicht so komplett dumm wäre.
Grade du, der du von "Lesen und verstehen" schreibst, lies doch mal meinen Beitrag und gehe auf die dortigen Punkte ein, anstatt immer nur das zu wiederholen, was du schon fünf Mal geschrieben hast und das schon fünf Mal entkräftet wurde.

Und denken wir mal ein bisschen weiter: Für dich ist immer derjenige Aggressor, der den Krieg erklärt? Wer ist es denn bei ausbleibender Kriegserklärung? Derjenige, der angreift? Müsste eigentlich logischerweise so sein, denn nach deiner Logik gibt es ja keine tieferen Ursachen und Kausalnetze, sondern immer nur Anlass und Moment - alles andere ist unwichtig.
So können wir mit Hilfe deiner Logik festhalten: Deutschland war der Aggressor im Ersten Weltkrieg gegen Frankreich und Russland. Deutschland war 1939 der Aggressor gegen Polen, 1940 der Aggressor gegen die neutralen Länder Dänemark, Norwegen, Belgien, Niederlande und Luxemburg, 1941 gegen das neutrale Jugoslawien und Griechenland, schließlich gegen die verbündete UdSSR und logischerweise auch gegen die USA.
Tja, Scheiße, wenn die eigenen Argumente so kurzfristig gedacht sind, dass sie in Nullkommanix gegen einen benutzt werden können...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?