29.12.14 18:21 Uhr
 542
 

Taiwan: Beliebtes Flusspferd "Tränen-Hippo" ist gestorben

Das durch die Medien als Tränen-Hippo bekannte Flusspferd des Zoos der Metropole Taichun ist durch schwere Verletzungen verstorben. Durch die Blessur eine Sturzes ist ein Teil der Lunge in die Bauchhöhle gelangt.

Die tödlichen Verletzungen waren durch zwei Unfälle verursacht worden. Erst ist es von einem LKW gesprungen und auf einen PKW gekracht und von diesem heruntergerutscht, wobei es sich ein Bein brach.

Später riss ein Seil an einem Container, in den das Nilpferd zur Untersuchung gebracht wurde. Der Container fiel rund zwei Meter zu Boden. Dem Besitzer des Nilpferdes drohen jetzt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz bis zu einem Jahr Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guruns
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Zoo, Flusspferd
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 20:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte das Nilpferd gerne zu mir zum Kuscheln aufs Sofa geholt.
Nein im Ernst, ich weiß, dass ein Nilpferd nicht aufs Sofa gehört. Aber mir tut so ein Tier leid. So ein Tier will auch leben.
Kommentar ansehen
29.12.2014 23:01 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn so ein Hippo ein Menschenkiller sein mag.
SORRY, so einen Tod hat kein Tier verdient.
Kommentar ansehen
30.12.2014 00:09 Uhr von Pavlov
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rigne

Es ist zwar bekannt, dass du ziemlich viel Mist schreibst, aber ich will dir nochmal sagen:

Ein Flusspferd mordet nicht und ist auch keine wilde Bestie. Viele Menschen hingegen schon.

Der Mensch drängt immer weiter in den Lebensraum dieser Tiere vor, da wundert man sich, wenn es zu Komplikationen kommt?? Ein Nilpferd mit Jungtier wird immer sein Junges verteidigen.

Es gibt ca. 130.000 Nilpferde, Tendenz stark sinkend. Menschen töten Nilpferde wegen ihres Elfenbeins und verlieren Lebensraum.

Der Mensch ist mit 7.000.000.000 eine Plage, die den Tieren den Lebensraum rauben.

Und dann auch noch ein Flusspferd, welches vom Menschen instrumentalisiert wird, als Bestie zu bezeichnen, ist so unglaublich dumm.

Ich dachte immer, wir haben unterschiedliche politische Sichtweisen, aber jetzt weiß ich:

Du bist einfach nur ein unglaublicher Idiot!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?