29.12.14 17:36 Uhr
 320
 

EU verbietet Kreuzfahrtreisen auf Krim

Im Zusammenhang mit den gegen Russland verhängten Sanktionen hat die EU Kreuzfahrten auf Krim verboten.

Beim letzten EU-Gipfel entschieden die Politiker, dass Unternehmen aus Ländern der EU nicht in Krim investieren dürfen.

Außerdem wurden Exporte in Bereichen wie Energie, Transport und Telekommunikation ebenfalls untersagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Axelzucker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kreuzfahrt, Reisen, Krim
Quelle: travel4news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 18:45 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2014 20:31 Uhr von Bewerter
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
So viel zur Reisefreiheit der EU! die europäische Union ist schon ´ne wirklich dolle Erfindung :(
Kommentar ansehen
29.12.2014 21:34 Uhr von shadow#
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Als ob da so irgendwer noch investieren würde.
Kommentar ansehen
30.12.2014 02:49 Uhr von Repmann
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Bewerter...

Da ist die Rede von KREUZFAHRTEN

Wenn du unbedingt Pute-Putin besuchen willst, niemand hält dich davon ab wenn du es selbst organisierst...
Kommentar ansehen
30.12.2014 09:28 Uhr von Nothung
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werde ich mir schnell noch ein paar Flaschen Krimsekt besorgen, bevor das von der EU verboten wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?