29.12.14 15:06 Uhr
 348
 

Nach Scientology-Ausstieg: Sekte machte Carmen Llywelyns Leben zur Hölle

In einem Video erzählte Carmen Llywelyn, die Ex-Frau von "My Name Is Earl"-Darsteller Jason Lee, wie ihr Ausstieg aus der Sekte der Auslöser einer Reihe von bizarren Vorfällen und Belästigungen war, die sie mit Scientology verknüpft.

"Ich fühlte mich schon immer von Scientology überwacht", erzählt Llywelyn. Nachdem sie es gewagt hat Kirstie Alley auf einem gemeinschaftlichen Netzwerk zu kritisierten, erhielt sie eine Serie von Telefonstreichen.

Scientology macht indessen Llywelyn haftbar. Sie vermeide es persönlich Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und gäbe stattdessen die Schuld Scientology. Außerdem hätte Llywelyn heutzutage kein Wissen mehr über Scientology, da sie schon vor zwölf Jahren ausgeschlossen wurde.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Scientology, Ausstieg, Sekte, Hölle
Quelle: radaronline.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 18:13 Uhr von superhuber
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Mal wieder so ein lächerlicher Beitrag ...

"machte Carmen Llywelyns Leben zur Hölle...erhielt sie eine Serie von Telefonstreichen."

OH MEIN GOTT!!! Diese arme Frau musste wirklich durch die Hölle gehen - wenn Sie tatsächlich Telefonstreiche erhalten hat. Natürlich sind Telefonstreiche eine Geheimwaffe der Scientology Kirche stimmts? :D
Kommentar ansehen
29.12.2014 19:04 Uhr von HamburgerJung200
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was der Suppenkasper über mir schreibt sind einfach nur bösartige kleine Bemerkungen um das Ganze für die Leser herunterzuspielen.

Die Warheit ist,das die Organisation vor nichts zurückschreckt wenn es darum geht Aussteiger oder Kritiker zu demontieren. Das hat zwar früher ganz gut funktioniert , aber jetzt ist es zu einem Bommerang geworden. Internet und Medien verbreiten alles in Windeseile. Die Lügen der Scientology Organisation werden hemungsloss aufgedeckt. Da können auch die Lügen der Scientologen auf diesem Block nichts mehr daran ändern.

Aussteiger und Kritiker werden von der Scientology Organisation wenn sie die Warheit erzählen, verfolgt, bedroht, in den Dreck gezogen, ruiniert, und vieles mehr. Das ist das wahre Gesicht der Organisation. Da ich selbst früher diese Aktionen mit Koordiniert habe, kann ich sagen das es noch weitaus schlimmere Aktionen in diesem Stil gibt.

Das schlimme daran ist das andere Mitglieder aufgestachelt werden gegen Aussteiger , daß geht soweit das Familien getrennt bwerden, Freunde sich von Freunden trennen usw.

Mitglieder sehen Austeiger fast schon wie Dämonen an, wechseln die Strasenseite, verlassen das Restaurant wenn sie einen sehen.

Besserung wird es da nicht geben,denn darüber gibt es eine Policy von LRH, die besagt das wenn jemand die Organisation verlässt oder Kritik ausübt er voll sein muss mit Overts ( Fachjargon....was heißt, daß man schlechte Taten, kriminelle Dinge oder böses getan hat.) hinzu kommt das man schlechte Absichten hegt gegen die Organisation und sie zerstören möchte.
Das ist was die Mitglieder eingebläut bekommen. Deswegen sind alle die hier auf diesem Blog schreiben und auf anderen, oder die Organisation kritisiert eine art Untermenschen mit bösen Absichten.
Mit diesem Gesichtspunkt schaut man dann als Scientologe auf andere,die NICHT mit der Organisation übereinstimmen.

Das es aber noch mehr dazu gibt in Bezug auf dieses Thema, sagt man den Mitgliedern natürlich nicht. Man pickt sich fein säuberlich das heraus, mit dem man andere gut kontrolieren kann.
Denn mann sollte wirklich wissen, daß die Organisation NUR das im Sinn hat.........ANDERE ZU KONTROLIEREN ! Von wegen Geistig frei werden, nichts lieg ferner!
Kommentar ansehen
29.12.2014 19:31 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"...documentary on Scientology which will debut next month at the Sundance Film Festival and then, presumably, air on HBO itself and reach a massive audience.

Imagine all the questions a guy like Myles is going to get from people after they see a two-hour movie about the way Scientology rips apart families, forced abortions on women for decades, hunts down and tries to destroy former members and others who speak out about its abuses, and is well documented to partake in other toxic practices. ..." (Quelle Undergroundbunker)

und die von BBC kommt noch...

da können Superhuber (Sekten-Verteidiger), Sabine Weber und Jürgen Stettler (?) sich schon mal warm anziehen...

man stelle sich all die Fragen vor, die ein Typ wie Myles von Leuten bekommt, nachdem die diese zweistündige Dokumentation gesehen haben: wie Scientology Familien zerstört, Frauen seit Jahrzehnten zu Abtreibungen zwingt, ehemalige Mitglieder jagt...

und ja, das passiert auch in Europa, von Sektenkindercamps in England, über eine tote Biggi Reichert, einen toten Konrad Aigner, Angriffe auf Wilfried Handl, Teenager, die zu Ursula Caberta geflohen sind und das Buch "Nicht ohne meinen Sohn Jan-Erik..."....

also....warm anziehen ist doch nicht so...., die nächsten Wochen werden für die Sekte so oder so heiss...;-)

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
31.12.2014 14:07 Uhr von mammamia
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist denn ein Telefonstreich? Und hat je jemand von diesem Star gehört...oder ist es nur ein Versuch etwas bekannter zu werden...Scientology als Karrierebooster?
Kommentar ansehen
07.01.2015 01:20 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor kurzem war ein Foto von den Headleys auf Undergroundbunker:

Mrs Headley, Mr. Headley (der Aussteiger, der von denen angegriffen wurde und angeblich ein Dieb ist), Mr. Headley sen. und noch drei Headley Juniors...;-)

man sollte sich dieses Foto mal ansehen,wie Mrs. Headley strahlt und dann mal die ach so glücklichen Scientologen, die z.B. auch Marc Headley angegriffen haben...die lachen nicht...

wenn einer den "Way to Happiness" gefunden hat, dann die Headleys mit Aussteiger Headley, es bleibt zu hoffen, dass die Kinder nicht unter dem Stalking der Sekte leiden müssen...

Headley meinte, er wüde sich jetzt mehr auf die nächsten zehn Jahre freuen, als auf die Sektenzeit und die letzten Jahre zurück zu sehen

in 10 Jahren wird sein Ältester schon die High School abgeschlossen und die Prom haben...also was ist besser: bei der SeaOrg mit Zwangsabtreibungen oder aussteigen und z.B. leben wie die Headleys oder auch Tori oder Karen oder die Rathburns oder Jon Attack oder wie viele andere, die jetzt tatsächlich glücklich sind?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
09.01.2015 17:59 Uhr von ruler41
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der lächerlichste Kommentar ist von dir aber was soll man schon von einem Sekten Clown erwarten.

Gehirnwäsche schadet dem gesunden Menschenverstand

Nicht wahr ;) @superhuber @mammamia


[ nachträglich editiert von ruler41 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?