29.12.14 14:50 Uhr
 178
 

Terrormiliz Boko-Haram: Kamerun wehrt Großangriff auf ein Militärcamp ab

Kameruns Streitkräfte haben einen Angriff von mehr als 1.000 Mitgliedern der islamistischen Terrorgruppe Boko-Haram zurückgeschlagen. Aus dem Verteidigungsministerium heißt es, die aus dem Nachbarland Nigeria kommenden Kämpfer überannten einen grenznahen Militärstützpunkt.

Luftangriffe hätten sie aber wieder vertrieben. Acht kamerunische Soldaten galten zunächst als vermisst. Es sei schwierig abzuschätzen, wie viele Verluste die Terrorgruppe erlitten habe, sagte ein Sprecher.

Erstmals setzte Kamerun die Luftwaffe gegen die islamistische Miliz Boko-Haram ein. Seit Jahren terrorisiert die Gruppe das an Öl reiche Nigeria, nun versucht man, den Norden Kameruns zu destabilisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Kamerun, Terrormiliz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG