29.12.14 14:42 Uhr
 995
 

Chinesischer Milliardär will Tesla Konkurrenz machen

Der chinesische Milliardär Jia Yueting will mit seinem Unternehmen Leshi in direkter Konkurrenz zu dem von Elon Musk geführten Fahrzeughersteller Tesla treten.

Dabei will er mit seiner Strategie, die Umwelt zu verbessern, deutlich gegenüber anderen Autoherstellern aufwarten.

Hauptaugenmerk will er dabei vor allen Dingen auf ein Auto legen, was mit wenig Emissionen auskommt und so gut wie keine Luftverschmutzung erzeugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ScienceCrazy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Konkurrenz, Tesla
Quelle: cleantechnica.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 14:50 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Billionär??????
Kommentar ansehen
29.12.2014 15:06 Uhr von hasennase
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wie soll er auch als analphabet die news gelesen oder verstanden haben. omg....
Kommentar ansehen
30.12.2014 05:38 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Konkurrenz?
TESLA hat seine Patente frei gegeben, die möchten sogar, dass andere Firmen mit einsteigen.
So kann man sich z.B. die Supercharger teilen, und spart immens Kosten, anstatt dass jeder sein eigenes Süppchen kocht....
Ich denke dass die chinesischen Städte in 30 Jahren die Saubersten auf der Welt sind.
Weil, was jetzt da abgeht ist krass, wenn jeder mal einen Krebstoten in der Familie zu beklagen hat und die Wirtschaft auf hohem Level ist, dann wird man sich mal um die Gesundheit kümmern und für saubere Luft sorgen...
Kommentar ansehen
30.12.2014 09:22 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeitsprung2367_
"Konkurrenz belebt das Geschäft "

In diesem Fall, würde ich eher behaupten, dass das Gegenteil der Fall ist.

Wenn eine Technologie ausgereift ist, dann belebt Konkurrenz das Geschäft. Aber davon sind ja alle Hersteller weit von entfernt.

Hauptproblem ist nun mal die Leistung der Energiequelle. Wenn die lange Reichweiten zuverlässig zu lässt und eine gute Lade-Infrastruktur vorhanden ist, nur dann kann sich die Technologie auch bewähren.

Statt nun noch einen Hersteller auf den Markt zu bringen, würde ich mein Geld erstmal in die Entwicklung solcher Dinge stecken.

Hab ich genau diese zuverlässige Energiequelle und kann die zu einem günstigen Preis anbieten, dann hat mein später auf den Markt gebrachtes Auto auch viel bessere Chancen.

Bringt ja auch nix, wenn man noch und noch ein Auto auf den Markt bringt und keiner will´s kaufen. Dann stirbt das ziemlich schnell wieder aus.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?