29.12.14 10:27 Uhr
 982
 

Fußball: Hertha BSC plant Transfer-Coup

Der Bundesligist Hertha BSC bastelt nach verschiedenen Medienberichten derzeit an einem neuen Transfer-Coup.

Demnach haben die Berliner starkes Interesse an einer Ausleihe des 26 Jahre alten Paulinhos von Tottenham Hotspur.

Allerdings sollen auch die Corinthians Sao Paulo hinter dem brasilianischen Nationalspieler her sein.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Transfer, Coup
Quelle: transfermarkt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 17:20 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Rausgeschmissenes Geld, bei dem Trainer sitzen schon Calou und Heitinger auf der Bank und das sind wahrlich keine nobodys.

Den Trainer raus und den drögen Preetz, dann wird das eventuell mal was mit diesem Trümmer-Verein.
Kommentar ansehen
29.12.2014 21:49 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ouster: korrekt.

Und das nun schon seit bestehen der Bundesliga, mit einer Ausnahme, als sie mal 2. wurden.
Dieser Verein gehört aufgelöst, da sind nur Dilettanten am Werk.
Man kann nur hoffen, dass Union es mal packt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?