29.12.14 10:19 Uhr
 4.410
 

Knallerei an Silvester in Zukunft nur noch in extra eingerichteten Bereichen?

Von der Polizeigewerkschaft kommt, pünktlich zu Silvester, eine neue und ungewöhnliche Forderung.

So sollen in Zukunft Böller und Feuerwerk in Städten nur noch in speziell eingerichteten Bereichen möglich sein.

So sollen zum einen Passanten geschützt und zum anderen auch die Müllberge reduziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Silvester, Verordung
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 10:28 Uhr von ar1234
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Olli_Koenigs: So lange das Geld für etwas ausgegeben wird, was Spaß macht, ists keine Verschwendung. Andere gehen ins Kino oder fahren irgendwo für teuer Geld in den Urlaub oder behängen sich mit Gold, Uhren, Markenkleidung oder investieren in Hobbys, Sammeln, Bücher, Musik, Glotze, Computer, Konsole oder anderen Kram. Der Mensch braucht nunmal mehr als nur Fressen, Arbeit und Schlafen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
29.12.2014 10:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Ich mache mir immer Pfropfen in die Ohren. Ein blöder Kracher, und ich kann meinen Job in der Tontechnik vergessen.
Auf die Strasse, oder in die Kneipe gehe ich an dem Abend auch nicht mehr. Jedes Jahr gibt es ein paar Arschlöcher, die in besoffenem Zustand Knaller in Richtung Menschen werfen. Vor 5 Jahren hätte ich einen Sektkorken ins Auge bekommen, wäre da nicht schützend meine Brille gewesen.
Die meisten aber zünden brav ihre Raketen und Böller so an, dass niemand verletzt werden kann.
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:00 Uhr von killerkalle
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:08 Uhr von kleefisch
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Garnicht so schlecht die Idee. Dann sind die Straßen und Gehwege nicht so versaut und man spart Reinigungskosten. Zudem ist diese Knallerei doch Geldverschwendung.
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:20 Uhr von Schoengeist
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte da einen Vorschlag für diese speziell eingerichteten Bereiche: Fußballstadien während der Spiele.
:-D
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:22 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, die Bevormundungen, Verbote und Auflagen werden immer mehr und mehr!
"Die Welt ist ja so schlecht und es kann so viel schlimmes passieren!" Das pflegte meine Oma immer zu sagen und vergrub sich dann in ihrer Küche vor der bösen Welt, von der Sie eh so gut wie garnix gesehen hatte! Waren halt andere Zeiten!

Für manche Städte mit alten Stadtkernen mag das ja echt sinnvoll sein, ein generelles Verbot fände ich persönlich aber nicht gut!
Es könnte bald der Tag kommen, an dem nix mehr zu verbieten wäre, und da könnte eine Spezies aussterben!!!
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:29 Uhr von klausy56
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Speziell eingerichtete Bereiche sind dann ,
Bundeskanzleramt, Schloss Bellevue,und alles
was man sonst noch "Befeiern" kann -)
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:59 Uhr von Holzmichel
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Sehr vernünftiger Vorschlag, zumal man als Erwachsener diesem Kindergarten KNALLER auch mal entwachsen sein sollte!
Kommentar ansehen
29.12.2014 12:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvoll in Ballungszentren. Es kommt dort oft zu Bränden.
Kommentar ansehen
29.12.2014 12:33 Uhr von silent_warior
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich gehe zu Silvester immer in die oberste Etage und schau mir das am Fenster an.

Der Vorteil ist dass ich alles gut sehen kann, ich kann davon Bilder/Videos machen, zahle dafür aber kein bisschen Geld ... das machen ja schon die anderen für mich.

Es schaut auch viel besser aus wenn man die Explosionen nicht von unten, sondern von einer höheren Position aus und dann eher seitlich beobachtet.

Man ist aber dafür nicht an dem Spaß da unten beteiligt.
Wenn manche Hohlköpfe dann aber mit den Böllern auf Leute werfen ist das nicht mehr lustig, so ein Hörkraftverlust bleibt fürs ganze Leben erhalten.

Manch einer kauft sogar jedes Jahr in Polen diese riesen Böller die Handgranaten gleichen und fühlt sich dann toll wenn er die in eine Familie mit Kindern oder unter Fahrzeuge schmeißt ... die Leute erschrecken sich dann immer zu tode und das geilt manch einen halt sehr auf.
Kommentar ansehen
29.12.2014 12:47 Uhr von Repmann
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2014 14:37 Uhr von datlemmi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In vielen Städten und Gemeinden ist in den Innenstädten das Knallen schon verboten!
Bei mir in meiner Heimatstadt ist das mittlerweile schon seit Jharen so auf Grund des Schutzes der alten Fachwerkhäuser!
Also hätte ich generell nichts dagegen einzuwenden...
Kommentar ansehen
29.12.2014 14:41 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer böllern möchte soll es machen, solange wie man Spaß dran hat und andere nicht gefährdet.

Ich für meinen Teil halte es für sinnlos, Geld in die Luft zu sprengen.
Aber das ist ja mein Problem ;)

Jeder wie er möchte, solange andere keinen Nachteil dadurch haben.

Feiert schön und rutscht gut rein Leute
Kommentar ansehen
29.12.2014 14:47 Uhr von telemi
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
NEIN!
Kommentar ansehen
29.12.2014 15:17 Uhr von Serhat1970
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem mir vorletztes Jahr so ein Ding beinahe mein linkes Auge verletzt hätte und jedes Jahr immer wieder schlimmer Brände entstehen würde ich diesen Plan sehr begrüßen. Sicherheit geht nun mal vor !
Kommentar ansehen
29.12.2014 16:13 Uhr von EdenLake
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde als "eingerichteten Bereich" das Firmenzentrum der GEMA auswählen, sowie der RTL Sitz..
Kommentar ansehen
29.12.2014 16:57 Uhr von fox.news
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
gibt leider wirklich echt viele Deppen, die sich einen Spaß daraus machen, andere mit Böllern zu "erschrecken".

meinen Nachbarn wurde vor wenigen Jahren ein Böller durch den offenen Briefkasten in den Hausflur geworfen. und selbst wenn das vielleicht noch der ein oder andere witzig finden mag - spätestens wenn man weiß, daß diese ein Kind (zu diesem Zeitpunkt ungefähr sechs oder sieben Jahre alt) haben, findet man es nicht mehr sonderlich "amüsant".

(und kleine Kinder werden ja immerhin normalerweise noch beaufsichtigt. gibt aber auch Hunde und Katzen, die sich durch sowas schwerstens verletzen könnten)
Kommentar ansehen
29.12.2014 18:53 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach nur eine Atombombe über jedes Land, hoch genug damit jeder das sehen kann und gut ist
Kommentar ansehen
29.12.2014 19:59 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee, dann zünden sich die Leute dann gegenseitig an, oder werfen dem anderen den Böller hinten in die Jacke, weil alle dicht aneinanderstehen...

Das macht das ganze ja wirklich sicherer..


Und dann vielleicht diesen Böller in der Mitte zünden ;-)

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.12.2014 20:04 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Sinnvolle Forderung ! Angesichts sinkender Intelligenz, sollte man nicht nur bei dieser Forderung bleiben, sondern den Abbrand durch geschultes Personal durchführen lassen.
Natürlich in bereits speziell eingerichteten Bereichen. Ich gehe einmal davon aus, das der Bereich irgend wo in der Nähe der Politikerkaste sein wird, damit diese Ihre Diäten für solche Dinge nicht ausgeben müssen, sondern nur Konsumieren dürfen.

(Ironie off)
Kommentar ansehen
29.12.2014 21:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
BastB, ich wohne auch auf dem Land in der tiefsteN Wallchei und bei uns ist das knallen zum Glück trotzdem verboten, da zu viele Gebäude mit Reetdach und ähnlichem in der Nähe stehen.

Ich wäre auch dafür, dass das Feuerwerk nur noch von geschulten Personen betrieben werden darf. Sprengstoffe haben nichts in Privathänden zu suchen.
Kommentar ansehen
29.12.2014 22:22 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer Genau am besten mit einem 4wöchigen Lehrgang für 3000 Euro...

Und was kommt als nächstes ? Wer Brot aufstreichen möchte, muss einen 2wöchigen Lehrgang für Küchenmesser absolvieren ?

Ein wenig übertrieben. Auf den Böllern etc. steht sowieso das es ab 18 ist. Und da sollte jeder ein wenig Hirn haben.
Kommentar ansehen
29.12.2014 22:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
blaupunkt, rate mal, was man haben muss, damit einem in der Werkstatt als Mitarbeiter erlaubt wird, ein Lenkrad eines modernen Fahrzeugs zu demontieren. Und da ist nur eine kleine Sprengkapsel drin. Dagegen packen die Leute sich zu Silvester Kiloweise Sprengstoffe verschiedenster Art ein, ohne auch nur den kleinsten nachweris haben zu müssen, dass sie geistig in der Lage sind, damit umzugehen.

Dazu kommt noch der Transport. Ungesichert im Auto. Im Laden müssen die Sachen meines Wissens Abends in Spezialbehälter geräumt werden.

Und nun fahr mal zur Tanke und hol 5 Liter mehr Sprit, wie erlaubt oder hol Benzin, wenn du einen Diesel fährst. Wenn du Pech hast und in die Kontrolle eines schlechtgelaunten oder pedantischen Cops gerätst, bist du wegen unsachgemässem Gefahrgut-Transportes dran...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
29.12.2014 23:29 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Leute haben ja scheinbar Spaß daran ihr Geld in die Luft zu jagen, das könnte man auch sinnvoll nutzen und eine ordentliche Steuer schaffen. 200 % und die investiert an dann in die Bildung.
Kommentar ansehen
29.12.2014 23:36 Uhr von Arne 67
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Floppy77
Wieso Bildung?
Reicht da nicht auch eine Silvestersteuer!
Anschließend werden die Diäten erhöht und das Geld ist verbraucht.

[ nachträglich editiert von Arne 67 ]

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?