29.12.14 08:51 Uhr
 737
 

Medizin: Universitäten aus Japan entwickeln "Organ-Sensoren"

Eine Gruppe von Wissenschaftlern von verschiedenen Universitäten in Japan haben einen großen Schritt in die Richtung der sogenannten "Organ-Sensoren" gemacht und diese an Mäusen erfolgreich getestet.

Die neuen Sensoren bestehen aus einer Art "Gel-Folie" die sich direkt an Organe heften und Informationen über diese sammeln können. Flexible Sensoren, die sich direkt an Organe legen und diese in ihrer Funktion nicht beeinflussen, können als Meilenstein in der Medizin gesehen werden.

In Zukunft soll das innovative Sensor-Gel zur Überwachung von Körperfunktionen eingesetzt werden. Bei Mäusen konnten die Wissenschaftler schon über 3 Stunden lang Messungen vornehmen.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Medizin, Organ, Sensoren
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?