29.12.14 08:47 Uhr
 188
 

Afghanistan: NATO beendet Kampfeinsatz - Feier aus Angst vor Taliban in Versteck

Die NATO hat ihren Kampfeinsatz in Afghanistan nach 13 Jahren und insgesamt 3.485 toten Soldaten beendet. Die Zeremonie zum Abzug der Truppen fand in einer Turnhalle statt.

"Gemeinsam haben wir das afghanische Volk aus der Finsternis der Verzweiflung gehoben und ihm Hoffnung für die Zukunft gegeben", so der Kommandeur der internationalen Truppen, General John Campbell.

Die NATO-Soldaten hätten Afghanistan laut Campbell sicherer und stärker gemacht. Zum Höhepunkt des Einsatzes waren in Afghanistan im Jahr 2011 etwa 130.000 Soldaten stationiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Angst, Taliban, NATO, Feier, Versteck, Kampfeinsatz
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 08:47 Uhr von Borgir
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die NATO hat Angst vor Angriffen der Taliban und verabschiedet sich im Wissen, dass die Menschen in Afghanistan jetzt für eine hoffnungsvolle Zukunft offen sind. Ohne Worte.
Kommentar ansehen
29.12.2014 08:54 Uhr von JustMe27
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
So erbärmlich wie man da versagt hat gibts wenig zu feiern.
Kommentar ansehen
29.12.2014 10:42 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Abschiedsfeier zum Sicherheitseinsatz wurde zur Sicherheit im Geheimen abgehalten.

Da kann man dann wohl nur von einem Bombenerfolg sprechen, oder?

Und wer verteidigt jetzt die "Sicherheit Deutschlands am Hindukush"???

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten und lernen, damit umzugehen xD

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:02 Uhr von lucstrike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Gemeinsam haben wir das afghanische Volk aus der Finsternis der Verzweiflung gehoben" ... und in die Finsternis der Gewalt hinein katapultiert.
Kommentar ansehen
29.12.2014 12:13 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Krieg gegen Fanatiker lässt sich eben nicht unter Einbeziehung westlicher Moralvorstellungen führen - und gewinnen.
Kommentar ansehen
30.12.2014 09:54 Uhr von Gimpel1952
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Außer Millardenverluste ist nichts weiter passiert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?