29.12.14 08:22 Uhr
 4.026
 

Schweden: Falsches Weihnachtsgeschenk - Sohn zeigt seine Mutter bei der Polizei an

Ein 36-jähriger Mann aus Südschweden hat am zweiten Weihnachtstag seine Mutter bei der örtlichen Polizei angezeigt, weil diese ihm einen "knallgelben" Pullover geschenkt hatte.

Wie die Zeitung "Kvällsposten" berichtet, haben die Polizeibeamten pflichtgemäß das "Verbrechen" aufgenommen. Mit dem Hinweis: "Wir werden das nicht weiter untersuchen", wurde der Fall abgeschlossen.

Unklar bleibt, ob die Farbe des Pullovers oder der Pulli selbst als Weihnachtsgeschenk zur Anzeige bei der Polizei führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Mutter, Sohn, Schweden, Weihnachtsgeschenk
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 09:14 Uhr von Werner36
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
kinder können manchmal so dreist sein. ich habe teilweise von der familie so unschöne geschenke bekommen, dennoch habe ich mich herzlich bedankt und freute mich, dass man an mich gedacht hat. lieber ein schlechtes geschenk, als gar keins

vor 2 jahren oder so habe ich von meiner großmutter einen 1A Discman mit 30 sekunden vorbuffer-funktion bekommen. laut aussage des verkäufers ist das heute wohl hip & cool. in 70 jahren werde ich das ungeöffnet als sammlerstück verkaufen und reicher sein,als jemals zuvor und das wäre ohne meine oma niemals möglich gewesen. vllt klappt das ja auch mit dem knallgelben pullover. man kann ja nie wissen.

das mit dem discman ist wohl nur wunschdenken, aber ich glaube weiterhin fest daran

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
29.12.2014 10:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bei uns hätte das die Polizei nicht aufgenommen. Schließlich wurde niemand geschädigt - und ein Anrecht auf ein Geschenk existiert weder im BGB noch im StGB.
England eben.
Kommentar ansehen
29.12.2014 10:38 Uhr von Dafuq1990
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würd ihn dafür anzeigen, dass er mich anzeigt.
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:00 Uhr von merjon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht


Diesmal waren es ausnahmsweise die Schweden und kein Engländer ;)
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:26 Uhr von MRaupach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe SOCKEN bekommen von meiner Mutter...

evtl sollte ich sie auch anzeigen...

Aber dafür mag ich sie zu sehr ;)
(wenn auch nicht die Socken)
Kommentar ansehen
29.12.2014 11:26 Uhr von MRaupach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Edit: Doppelpost Sorry...

KA warum... ;(

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
29.12.2014 12:20 Uhr von the_reaper
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ein offensichtlich geistig behinderter mann macht etwas dummes/lustiges - und das ist dann eine news wert?
Kommentar ansehen
29.12.2014 23:11 Uhr von Arne 67
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also fürs abtreiben ist es jetzt leider zu spät....
Kommentar ansehen
15.01.2015 16:28 Uhr von Monkey80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klares Verbrechen der Mutter! Richtig so, Junge (36!!!)!!!

[ nachträglich editiert von Monkey80 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?